Alles wird mini

Erhält das iPad Pro 2021 diese geniale Technologie?

Im Frühjahr 2020 aktualisierte Apple das iPad Pro und spendierte nun auch dem iPad Air 4 das Design sowie zahlreiche Features des Pro-Tablets. Apple könnte 2021 die Unterschiede wieder deutlicher machen. 

Von   Uhr

Das iPad Air 4 sieht aus wie das iPad Pro und hat dazu viele Funktionen geerbt. Für ungeübte Augen sehen beide Geräte nahezu identisch aus und erst der Blick auf das Datenblatt verdeutlicht die Unterschiede. Im kommenden Jahr könnte jedoch Apples Pro-Tablet einen großen Sprung nach vorne machen. 

Gerüchte über Gerüchte, die zuverlässig klingen

Bereits vor Monaten teilte der Analyst Ming-Chi Kuo mit, dass Apple ab Ende 2020 mehrere Geräte mit einer neuen Displaytechnologie ausstatten will. Etwa sechs Geräte sollen den Anfang machen und auch das iPad Pro könnte sich in der 12,9"-Variante darunter befinden. Wie nun das Wirtschaftsblatt DigiTimes ausführt, soll das große Pro-Tablet sogar Apples erstes Gerät mit miniLED-Display werden. Jedoch ist aufgrund der Pandemie nicht mit einer Veröffentlichung in 2020 zu rechnen. Vielmehr soll es erst Anfang 2021 erscheinen – etwa ein Jahr nach der letzten Aktualisierung.

Dem Bericht zufolge soll es weitere Neuerungen bieten. Ähnlich wie die neuen iPhone-Modelle soll Apple die Mobilfunkoption von LTE auf 5G anheben und damit eine bessere Datenübertragung unterwegs ermöglichen. Daneben wird es vermutlich auch den leistungsstärksten A-Chip bisher erhalten. Der A14X soll den normalen A14 Bionic aus dem iPad Air deutlich übertreffen und sogar zahlreiche Laptops hinter sich lassen. 

Mit miniLED-Displays in die Zukunft

Apple soll neben dem iPad Pro auch die MacBook-Pro-Modelle mit der neuen Displaytechnologie ausstatten. Der iMac Pro könnte dann ebenfalls folgen. Damit könnte Apple die ohnehin hohe Displayqualität weiter erhöhen. Bislang scheute Apple aus Kostengründen den Einsatz von OLED-Displays abseits des iPhones und der Apple Watch.

Mit miniLED steht jedoch eine günstige Alternative bereit, die der OLED-Technologie nicht nachsteht, sondern deren Probleme sogar löst. Die neuen Displays sollen durch hohen Kontrast, ein tiefes Schwarz sowie eine hohe Energieeffizienz punkten. Außerdem kosten die miniLED-Displays deutlich weniger als vergleichbare OLEDs. 

Was haltet ihr von der neuen Technologie? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Erhält das iPad Pro 2021 diese geniale Technologie?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die miniLED Technologie ist die Zukunft und wird OLED ablösen, keine Frage. Ob Apple aber gleich mit einen iPad und dann noch Pro mit 12,9 Zoll großen Display damit kommt kann ich mir nicht so vorstellen, da diese Technik Anfangs wahrscheinlich noch teuerer sein wird als OLED. Aus diesem Grund denke ich, dass dies zuerst für kleinere Displays kommt, wie z.b. für die Apple Watch.

Ich denke schon, dass Apple die MiniLED-Technologie zumindest in dem größeren iPad Pro mit 12,9 Zoll 2021 einsetzen wird. Der Preis war für Apple noch nie relevant. Es fanden sich bisher immer Käufer für die neuesten Technologien.

Ich glaube Du verwechselst Mini-LED mit Micro-LED! Micro-LED wird OLED in Zukunft ablösen, Mini-LED ist lediglich eine neue bzw, bessere Form der Hintergrundbeleuchtung!