Leichte Modellpflege

iPad Pro 2020 erweist sich mehr und mehr als Mogelpackung: Sind nur die Dual-Kamera und LIDAR neu?

Das 2020er iPad Pro ist ein sehr gutes Gerät, aber dennoch lassen immer mehr Details die Vermutung zu, dass es sich dabei um eine Mogelpackung handelt. 

Von   Uhr

Lange erwarteten die Experten und Nutzer die neue Generation des iPad Pro. Apple überraschte Mitte März 2020 mit einer plötzlichen Ankündigung und kleinen Änderungen gegenüber den Gerüchten. Anstatt einer Triple-Kamera erhielt das Tablet nur eine Dual-Kamera und einen 3D-Sensor. Außerdem integrierte man nicht den erwarteten A13X-Chip, sondern besserte den A12X lediglich etwas auf, indem man den achten Grafikkern aktivierte und nannte ihn A12Z. Immerhin sollte das iPad Pro nun den neuen Ultrabreitband-Chip U1 aufweisen. Oder etwa doch nicht?

Hat Apple das neue iPad Pro nur mit dem neuen Kamera-System ausgestattet?

Kurz nachdem Apple das 2020er iPad Pro ankündigte, spekulierte man, dass auch der U1-Chip integriert ist und später erst aktiviert wird. Dieser soll für ein besseres Auffinden des Tablets oder anderer Geräte sorgen und ist bereits in den aktuellen iPhone-11-Modellen zu finden. 

Die Kollegen von iFixit konnten den Chip bei ihrem typischen Teardown nicht entdecken und auch die notwendigen Antennen waren nicht zu sehen. Allerdings war dies noch keine offizielle Bestätigung für das Fehlen, da Apple schließlich ein komplexes und eng verwobenes System integrierte.

Der stets gut informierte John Gruber von Daring Fireball bestätigte nun, dass das neue iPad Pro tatsächlich ohne den Ultrabreitband-Chip auskommt. Dies hat er von einem „kleinen Vogel gezwitschert bekommen, der es wissen muss“. 

Damit bleibt überraschend wenig Neues für das diesjährige iPad Pro übrig und ist laut dem Teardown bis auf das Layout des Logic Boards identisch mit dem Vorgänger. Sogar das vorgestellte Magic Keyboard mit Trackpad soll zum 2018er Modell kompatibel sein. Damit ist wohl nur die Dual-Kamera sowie der LiDAR-Scanner tatsächlich neu. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPad Pro 2020 erweist sich mehr und mehr als Mogelpackung: Sind nur die Dual-Kamera und LIDAR neu?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das Keyboard ist nicht neu, weil es mit dem 2018er Pro kompatibel ist - OMG.

Sicher ist das Keyboard neu, das 2020er iPad Pro unterscheidet sich jedoch so wenig vom 2018er, dass das Keyboard auch mit diesem noch kompatibel ist.
Lesen, nachdenken, verstehen, posten oder eben nicht posten.

Dann halt doch einfach mal die Klappe,du kleiner Hilfsblockwart.

Du hast ein Leerzeichen hinter dem Komma vergessen.

Und wieso soll das iPad nun eine Mogelpackung sein?

Die Frage bekommst du hier ganz sicher nicht beantwortet.
Denn Fakten sind des Clickbaits Tod. ;)

Was stimmt mit Dir nicht? Was ist Deine Mission?

Selbst wenn es eine Mogelpakung wäre... gebrauchte z.B. 2018er 12,9 Zoll kosten immer noch um die 1.000,- €, da nehme ich ein Neues mit Garantie. Was ich mich schon immer frage, wer benutzt denn die Kamera an einem iPad - besonders an einem 12,9 Zoll iPad?

die Chinesen :-)

Gefühlt jeder 5. Konzertbesucher :/

Und zwei Jahre länger Updates kommen noch dazu.

Wenn man das iPad sowieso zum Arbeiten nimmt, dann kann man damit auch mal schnell ein Dokument digitalisieren. Nutze ich z.Bsp. gern, wenn ich dann noch per Pencil annotieren möchte.

Ein Bekannter von mir ist im Baugewerbe, die nutzen iPads fürs digitale Aufmaß und dabei auch die Kamera bzw. die AR-Messfunktionen.

Sinnvolle Möglichkeiten gibts viele. Nur weil man die selber nicht braucht heisst das nicht, dass das allen so geht.

Apple hat auch nie behauptet hier eine Wahnsinns-Innovation auf den Markt zu bringen. Wahrscheinlich hatte sogar seinen Grund, dass es so „heimlich“ per Pressemitteilung erschien, da es lediglich ein kleines Upgrade ist. Teurer als das alte ist es außerdem auch nicht wirklich.
Und jetzt noch hetze zu machen weil ein Bauteil fehlt von dem Apple nie gesagt hat, dass es drin ist, ist schon sehr unseriös.

Oder eben typisch MacLife. ;)

Ja genau was ist daran Mogelpackung wenn es gleich kostet wie 2018er Modell aber dafür halt die paar Upgrade aufweist zB Kamera System und es ist halt aus dem jetzigen jahr 2020.. bedeutet längerer Updates(2 Jahre länger als die 2018er) und kostet wie erwähnt gleich wie die 2018er Modelle

Eine Mogelpackung ist es für mich auch keineswegs, da Apple genau das ausliefert, was auch beworben wird. Im Grunde genommen ist es ja sogar im Verhältnis günstiger, weil Apple in der kleinsten Version den doppelten Speicher (128 statt 64 GB) verbaut. Ich jedenfalls freue mich tierisch auf mein hoffentlich bald ankommendes iPad Pro 11", egal ob da ein U1-Chip drin ist.

Mogelpackung?
Ich habe vorher vernommen das das 2020 Pro eine zusätzliche WW-Kamera hat, einen LiDAR für was auch immer, wlan 6 und bessere Mikros.
Und ich bekomme zum Preis von 879 jetzt den doppelten Speicher. Wäre das alte Modell jetzt das bessere Angebot? Da müßte ich für mehr Speicher noch einen Schein drauflegen und auf die anderen Merkmale verzichten.
Was der Prozessor mehr kann oder nicht kann ist mir ziemlich egal den habe ich noch nie an seine Grenzen gebracht mich mal beim 3 Jahre alten Modell 10,5 Pro.

Btw sieht das 2020 auch cooler aus mit der neuen Kamera - es soll ja Menschen geben die kaufen ihre Geräte und Taschen nach Design ;)

Gibt dich Neuerungen, mehr RAM und neue Mikrophone. Soviel zum Thema Recherche...

Ein erheblich besseres Kamerasystem, durchgehend 6 GB RAM und doppelter Flashspeicher zum selben Preis der letzten Generation plus bessere Mikrofone mit eingebauter Hardwaresperre. Und trotzdem schwadroniert Otterstein wider den Fakten von einer "Mogelpackung".
Ernsthaft MacLife-Redaktion, woher bekommt ihr nur immer diese Schreiberlinge?

Was ist das für eine Überschrift. Das IPad Pro ab 2018 ist so gut, daß das 2020 mit Sicherheit nicht schlechter ist. Was sollst du an so einem Gerät verbessern, welches auch einen echten Mehrwert bringt. Durch die Verdoppelung des Speichers ist eine konsequente Aufrüstung völlig ausreichend. Ob es eine zweite Kamera braucht? Kann jeder für sich selbst beantworten. Also kann es gar keine Mogelpackung sein. Wenn ich das 2018 besitze brauch ich dann das 2020er? Das muß jeder für sich entscheiden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.