Top-Themen

Themen

Service

News

iPad Air 2: iFixit findet kleineren Akku, 2GB Arbeitsspeicher und 3-Kern-Prozessor vor

Nun haben auch die Bastler von iFixit ein iPad Air 2 in die Finger bekommen. Während des Zerlegens fanden sie einige Überraschungen vor: So ist der Akku kleiner als beim Vorgängermodell iPad Air. Den 2 GB großen Arbeitsspeicher teilt Apple auf zwei Riegel auf. Beim Prozessor handelt es sich um einen A8X mit drei Kernen und 64-Bit-Architektur. Bis auf einige weitere Kleinigkeiten entspricht das weitere Innenleben des iPad Air 2 jedoch den Erwartungen.

Nachdem die ersten iPad-Air-2-Tablets nun ausgeliefert werden und auch in den Apple Stores zum Kauf bereit stehen, haben auch die Bastler von iFixit ein Gerät in die Finger bekommen und gleich in seine Einzelteile zerlegt.

iFixit zufolge ist das neue „spaltenlose“ Display deutlich steifer als der Screen des Vorgängers. Ob das Display durch die geringere Nachgiebigkeit nun anfälliger für Fallschäden ist, kann uns iFixit nicht sagen. Das Glas lässt sich nun jedoch deutlich schwieriger mit dem iFixit-Werkzeug iOpener aus dem Gehäuse lösen, als beim Vorgängermodell. Der Bildschirm ist, wie bei allen iPads, der einzige Weg in das Gerät selbst. Das Unibody-Metallgehäuse erlaubt keinen anderen Ansatzpunkt.

Wie iFixit feststellen konnte, hat Apple das iPad Air 2 mit einer kleineren Batterie ausgestattet als das iPad Air. Der Akku schrumpft von 8.827 mAh auf 7.340 mAh. Durch die stromsparendere Hardware soll die Akkulaufzeit des neuen iPads jedoch nicht geringer werden.

iFixit konnte außerdem bestätigen, dass der Arbeitsspeicher bei 2 GB liegt. Apple hat beim iPad Air 2 zwei RAM-Riegel mit jeweils 1 GB links und rechts neben dem A8X-Prozessor verbaut. Beim Prozessor handelt es sich um einen APL1012 A8X mit drei Kernen und 64-Bit-Architektur.

Den Lichtsensor hat Apple beim iPad Air 2 in zwei Sensoren aufgeteilt. Einer sitzt wie gewohnt oberhalb des Displays, der andere auf der Kante des Tablets neben dem Kopfhörerausgang.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPad Air 2: iFixit findet kleineren Akku, 2GB Arbeitsspeicher und 3-Kern-Prozessor vor" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

"iFixit findet ... 3-Kern-Prozessor vor"

FAIL! - davon ist nicht die Rede, man bezieht sich lediglich auf die bereits bekannte Vermutung eines Benchmarkers.

Mir ist das egal was da drin ist. Ob ein Kern oder acht - wenn das Teil rennt und alle Aufgaben mit Bravour erledigt, ist das doch super.
Auf dem Papier machen sich solche Daten gut - aber wichtig ist, was unterm Strich bleibt :-)

So sehe ich das auch. Mich regen immer diese Datenblattvergleiche von Apple-Geräten mit Nicht-Apple-Geräten auf. Im Fazit steht dann nur sowas wie "Apple kommt ins Hintertreffen, da der Prozessor nicht so viel Kerne hat wie der von XXX..." Alles Bla Bla. Auf die tatsächliche Leistung in Kombination mit einem guten Betriebssystem kommt es an...