Top-Themen

Themen

Service

News

Pangu-Jailbreaking-Tool

iOS 9.3.3: Datendiebstähle bei Jailbreakern mit Pangu-Software häufen sich

Nutzer, die den chinesisch- oder englischsprachigen Jailbreak von Pangu für iOS 9.3.3 verwenden, haben in Einzelfällen über Datendiebstähle berichtet. Das geht aus einer Mitteilung von 9to5mac.com hervor. Unregelmäßigkeiten bei Kreditkartenabrechnungen, Facebook-Accounts und Paypal-Konten sollen aufgetreten sein. Pangu hat reagiert.

Die chinesischen Jailbreak-Anbieter Pangu haben auf Reddit ausführlich auf die Anschuldigungen reagiert, nach denen ihr Jailbreak für eine Reihe von Datendiebstählen verantwortlich sein soll, den einige Nutzer der Software zu verzeichnen haben.

Die Entwickler haben nun schon den vierten Jailbreak für iOS veröffentlicht und eine gute Reputation erworben. Dennoch trauen viele Anwender Software aus China nicht. Das hat gute Gründe, denn oftmals zeichnet sie sich durch ein aggressives Verhalten gegenüber Konkurrenzanwendungen und einem anderen Sicherheits- und Datenschutzverständnis aus.

Pangu weißt jede Schuld von sich - und verweist darauf, dass sich bisher kein chinesischer Anwender über Datendiebstähle beschwert habe. Die Pangu-Entwickler vermuten vielmehr, dass die Betroffenen Zugangskennwörter mehrfach verwendet haben. Auch die PC-Software zum Entsperren, die von 25pp stammt, soll keine Lücken aufweisen, teilte Pangu mit.


Allerdings darf nicht vergessen werden, dass Jailbreaks nur möglich sind, weil das Betriebssystem ernsthafte Lücken aufweist. Auf sicherheitskritischen iOS-Geräten sollten solche Tools nicht installiert werden, da damit auch Apps installiert werden können, die die Sicherheit gefährden können. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 9.3.3: Datendiebstähle bei Jailbreakern mit Pangu-Software häufen sich" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Na ich bin nicht wirklich verwundert. Immerhin fehlen ja die Sicherheitselemente;-)

Selbst schuld.

Selbst schuld.

Ehrlich,
wer so dumm ist und sein iPhone jealbreaked, hat es nicht anders verdient.

Naja, ich hatte schon immer einen jailbreak installiert und mein iphone hat funktionen,wovon du nur träumen kannst!..

Außerdem bestrifft das nicht die offizielle Pangu Methode, sondern das Chinesische Tool,das ein chinesisches Zertifikat installiert...Da ist man dann tatsächlich selber Schuld!..
Und nebenbei: Die Sicherheitslücken, die einen jailbreak erst ermöglichen, die hast du logischerweise auch auf deinem Gerät!

es kann dann z.B. beamen... und rasieren... alles dank jailbreak! [Face With Stuck-Out Tongue and Winking Eye];-)

Solange ein Jailbreak keine Laserschwert Funktion hinzufügt verzichte ich drauf, wer will schon gebeamt werden ;-)

Es ist nicht schlimm wenn man sein IDevice Jailbreaked aber das Tool wo da benutzt wird ist nur für die App zuständig sonst ist das IDevice noch nicht ganz gejailbreaked es sind noch nicht alle Funktionen Fertig konstruiert.
So nebenbei: Man braucht nicht sofort einen Jailbreak