Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Bloomberg-Bericht

iOS 18 soll das größte Update für den Home-Bildschirm werden

Im Juni wird Apple zur WWDC 2024 voraussichtlich die neuen Betriebssysteme vorstellen – allen voran iOS 18. Das Update soll besonders für den Home-Bildschirm große Neuigkeiten mitbringen. 

Von   Uhr

iOS 17 brachte viele Neuerungen, aber insgesamt war es ein eher zurückhaltendes Update. Mit iOS 18 soll sich dies laut neuesten Gerüchten deutlich ändern und es könnte sich zum größten Update seit Jahren entwickeln. Dies will Bloombergs stets gut informierter Insider Mark Gurman erfahren haben. Seinem neuesten „Power On“-Newsletter zufolge plant Apple den verstärkten Einsatz von künstlicher Intelligenz, während auch der Home-Bildschirm drastische Änderungen durchmachen soll.

iOS 18: KI als neuer Fokuspunkt?

Seit Jahren setzt Apple in unterschiedlichen Bereichen auf maschinelles Lernen, um Funktionen wie Siri, Fotos und vieles mehr zu verbessern. Während Google und Microsoft bereits Pläne für generative KIs vorgestellt haben, hält sich Apple noch immer bedeckt dazu. 

Laut Gurman soll Apple jedoch mit iOS 18 tatsächlich in diese Richtung vordringen und tief in das Betriebssystem integrieren, um auf die Konkurrenz aufzuholen. Im ersten Schritt soll das Unternehmen dazu einige Features integrieren, um deinen Alltag zu vereinfachen. Gerüchten zufolge könnte Apple dabei auch auf Googles Chatbot Gemini setzen. 

Der Home-Bildschirm gleicht Android?

Weiter will Gurman erfahren haben, dass Apple ein umfassendes Update für den Home-Bildschirm plant. Nachdem zuletzt Widgets die große Neuerung darstellten, soll er mit iOS 18 noch anpassbarer werden als je zuvor. 

In diesem Zusammenhang schreibt MacRumors, dass Apps freier auf dem Home-Bildschirm platziert werden können. Grundsätzlich soll weiterhin das typische 4x6er Gitternetz, auf dem sich die Apps befinden, verwendet werden. Jedoch sollen sich Apps zukünftig nicht mehr nur direkt nebeneinander positionieren lassen, sondern man kann unter iOS 18 auch Lücken dazwischen lassen, um beispielsweise das Hintergrundbild freizulegen. Potenziell könnten dadurch Apps auf viele neue Arten platziert werden und dir damit neue Möglichkeiten schaffen. 

Es wird erwartet, dass Apple iOS 18 zur WWDC 2024 im Juni vorstellen wird, bevor das Update dann gemeinsam mit den neuen iPhone-Modellen im September erscheint. Bis dahin sind die Gerücht mit Vorsicht zu genießen, wobei Mark Gurman in der Vergangenheit durch eine hohe Trefferquote auf sich aufmerksam gemacht hat. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 18 soll das größte Update für den Home-Bildschirm werden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Noch mehr Android? Apple hat doch von den Androiden schon fast alles übernommen, inkl. Widgets...

Sorry!!!

Apple hat natürlich vorher schon die Android-Handys ERFUNDEN. ;)

Und dann wurde Android an Google verkauft.
Goot sei Dank!
Sonst mußten heute noch alle Prolos (Das sind alle Looser die sich kein endgeiles iPhone leisten können) Trommeln und Rauchzeichen machen.

Ich habe letzte Woche mal wieder das Original benutzt: ein Windows Phone mit Live Tiles. ;)

ach ja, mein erstes Smartphone hatte ich schon vor über 20 Jahren :)

Wäre cool wenn sich Apps nur im unteren Drittel des Bildschirmes platzieren liessen - ist mit dem Daumen leichter zu erreichen (besonders auf Max Modellen)

Ich hätte gerne eine bessere Google Photos Integrationin IOS. Es gibt mehr gratis Speicherplatz bei Google als bei Apple. Auch die Verwendung eines Launchers in IOS wäre cool. Mann hatte mehr Möglichkeit das iPhone an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...