Apple knickt ein

iOS 14.5: So wird Spotify demnächst zu deinem Standard-Musikplayer

Lange warten wir schon darauf. Apple gibt mit iOS 14.5 nach und gibt dir die Möglichkeit, dass du eine andere Musik-App festlegen kannst – beispielsweise Spotify. Jedoch hat dies einen kleinen Haken. 

Von   Uhr

Spätestens seit dem HomePod kamen die Rufe auf, dass Apple das Ökosystem für weitere Anbieter öffnet – ähnlich wie Amazons Alexa. Nutzer wollten Spotify oder andere Audiodienste auch am Smart Speaker nutzen. Auch am iPhone blockierte Apple die Sprachsteuerung lange, bevor man schließlich die Schnittstelle doch freigab. Allerdings wird seither stets ein verlängerter Zusatzbefehl fällig, damit es klappt. In iOS 14.5 geht man nun einen neuen – längst überfälligen – Weg.

iOS 14.5: Lege Spotify als Standard-Musik-App für dein iPhone fest

Aktuell befindet sich iOS 14.5 zwar noch in einer frühen Betaphase, verbirgt aber viele neue Funktionen. Eine war sogar so versteckt, dass man sie erst nach knapp einer Woche entdeckt hat. In der neuen Version reagiert nämlich Siri ganz speziell auf deinen Wiedergabewunsch. Bei der ersten Anfrage etwas wiederzugeben, zeigt dir der Sprachassistent alle verfügbaren und auf deinem Gerät installierten Audio-Apps an. Wählst du einen Dienst aus, dann wird ihn sich Siri für zukünftige Anfragen merken und in dadurch als Standard-Anwendung einsetzen.

Wie Reddit-Nutzer festgestellt haben, gilt dies nicht nur für die Musik-App, sondern auch für Podcasts. Und es kommt noch besser. Hat man die Musik-App gänzlich von seinem Gerät gelöscht, dann startet Siri die Musik direkt von Spotify oder einem anderen installierten Player. Dennoch wird auch aufmerksam gemacht, dass das Feature nicht immer korrekt funktioniert. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Einstellung einer neuen Standard-App für Musik anders funktioniert als beim Browser oder der Mail-App und sich nicht über die Einstellungen-App auswählen lässt. Apple reagiert damit weiter auf die Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung und lässt Entwicklern mehr Handlungsspielraum. 

Was haltet ihr von der Änderung? Setzt ihr auf Spotify oder Apple Music? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 14.5: So wird Spotify demnächst zu deinem Standard-Musikplayer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Danke Nein! Ich will aber kein Spotify auf meinem iPhone!!

Ich bevorzuge spoty aber kann euch alle gut nachvollmziehn

Das ist eine Option. Wenn du Spotify installiert hast kannst du es als Standardanwendung festlegen, ansonsten bleibt alles beim alten. Du wirst nicht dazu gezwungen Spotify zu installieren.

auch ich bevorzuge Apple music. Habe ja auch Apple One für die Familie ...

Na endlich, warte ich schon gefühlt ewig drauf... Hab zwar auch Apple Music, würde das aber gern zu Gunsten von YouTube Premium/Music kündigen, weil man Letzteres auch mittels VPN über Indien abschließen kann und daher statt für 11,99 im Monat fast gratis bekommt, bei 100% deutschen Menüs. Zudem erstreckt sich der Katalog auch auf die viele inoffizielle Musik, die man auf YouTube so findet, bei Apple Music, Spotify & Co. aber nicht.

Wird aber wohl leider nicht passieren, denn:
- solange es keine Funktion zur Offlinewiedergabe ohne iPhone in der Nähe in der YouTube Music App auf der Apple Watch gibt, brauche ich weiter Apple Music
- und selbst wenn die eines Tages da wäre bezweifle ich obendrein, dass die Sprachbefehle am HomePod so zuverlässig funktionieren und so schnell umgesetzt werden wie mit Apple Music

Aber ich lass mich auch gern eines Besseren belehren!

Wenn du das machst, kann es aber sein das Google dir alle Accounts sperrt. Also nicht nur youtube, auch gmail etc.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.