Nachgereicht

iOS 12.5 für ältere iPhones veröffentlicht: Deshalb solltest du es installieren

Eigentlich hatte Apple mit iOS 13 die Unterstützung für ein paar iPhone-Modelle eingestellt. Dadurch waren sie bislang auch von den Begegnungsmitteilungen ausgeschlossen. Diesen Umstand ändert man nun.

Von   Uhr

Es kam überraschend. Gemeinsam mit iOS 14.3, tvOS 14.3, watchOS 7.2 und macOS 11.1 veröffentlichte Apple am gestrigen Abend auch iOS 12.5. Dies mag zumindest im ersten Augenblick merkwürdig klingen, macht aber sehr viel Sinn. Mit dem Update führt man eine neue Funktion ein und behebt gleichzeitig einige Schwachstellen in älteren iPhone-Modellen. 

Für wen ist iOS 12.5 verfügbar?

In iOS 13 stellte Apple die Unterstützung für das iPhone 5s sowie das iPhone 6 ein. Daher mussten Nutzer in den vergangenen eineinhalb Jahren auf frische Updates verzichten. Dadurch erreichten auch einige wichtige Features dies Nutzer nicht. Gleiches gilt übrigens für watchOS 6.3, welches man ebenfalls gestern für ältere Apple-Watch-Modelle, die seit watchOS 7 nicht mehr unterstützt werden. Konkret handelt es sich dabei um die Apple Watch Series 1 und Series 2.

Was bringt mir das Update auf iOS 12.5 und watchOS 6.3?

Sowohl für die alten Apple-Watch- als auch iPhone-Modelle schließt Apple einige Sicherheitslücken, die man besonders aufseiten der smarten Uhr als „wichtig“ bezeichnet. Darüber hinaus führt man mit iOS 12.5 die gemeinsam mit Google entwickelte Schnittstelle zur Kontaktverfolgung ein, sodass nun auch Nutzer mit älteren Geräten die Corona-Warn-Apps mit entsprechender Anbindung nutzen können. Apple hat wohl in diesem Zusammenhang festgestellt, dass noch viele Nutzer das beliebte iPhone 5s oder iPhone 6 verwenden. Die Nutzer konnten bislang viele der Apps nicht verwenden, da die Schnittstelle fehlte. Welchen Umfang dies genau hat, lässt sich nur schwer abschätzen. Apple wirkt damit außerdem den Vorwürfen entgegen, dass man nur neue Modelle und damit „die reichen Nutzer“ in dieser schweren Zeit unterstützt. 

Weitere Informationen zur Corona-Warn-App haben wir hier für dich zusammengefasst. Habt ihr noch ein älteres iPhone im Einsatz?

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 12.5 für ältere iPhones veröffentlicht: Deshalb solltest du es installieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.