Top-Themen

Themen

Service

News

Kein Mailversand möglich

iOS 11 mag keine Exchange- und Outlook-Mailserver

Bereits vor dem Start von iOS 11 warnte in Österreich ein Mobilfunkanbieter davor, dass es zu Verbindungsprobleme mit dem neuen Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch kommen könnte. Nun melden sich immer mehr Kunden in Apples Support-Forum, weil dass Update auf iOS 11 bei ihnen scheinbar Probleme mit Mailservern von Microsoft Exchange und Outlook verursacht hat.

Wie die Nutzer berichten, lassen sich E-Mails zwar problemlos empfangen, der Versand ist aber nicht möglich. Beim Versuch die Mail abzuschicken, erscheint lediglich die Fehlermeldung „Cannot Send Mail. The Message was rejected by the server“. Das Problem tritt dabei nur bei neueren Serverkonfigurationen mit Exchange 2016 und Microsoft Server 2016 auf. Auch die Synchronisation von Kontakten, Notizen und Erinnerungen soll bei einigen Nutzern über Server von Microsoft nicht funktionieren. 

Apple und Microsoft ist der Fehler bekannt und beide Firmen arbeiten an einer Lösung. Die Support-Seite von Microsoft schlägt in der Zwischenzeit vor, auf die Outlook-App für iOS umzusteigen. Die Mail-App von Apple sei aktuell nicht kompatibel mit Outlook.com, Office 365 und Exchange Server 2016. 

Sollte im Firmenumfeld ein Server mit Exchange 2016 oder Windows Server 2016 betrieben werden, schlägt Microsoft darüber hinaus vor, den Systemadministrator zu bitten HTTP/2 zu deaktivieren. Eine Anleitung ist auf der Support-Seite hinterlegt. Wann der Fehler genau behoben wird, ist noch nicht bekannt. Ein kommendes Update von iOS 11 und ein Update der Software der Microsoft-Server dürfte in Kürze Abhilfe schaffen. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 11 mag keine Exchange- und Outlook-Mailserver" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

das muss man einfach auch mal akzeptieren, dass jemand jemand nicht mag - ich mag auch keine ossis - somit gestehe ich ios11 zu, dass es kein outlook mag...

Lustig...

Ja wirklich lustig ...
Aus welchem Land kommst du denn ? Ist und West gibt es in Deutschland nicht mehr ...

Ist = Ost ... mich mag iOS 11 auch nicht :-)

Um wieder auf das Thema zu kommen, nachdem es oben ein wenig unsachlich wurde...

Es ist ein komplettes Unding, dass Apple ein iOS freigibt, das nicht mit Exchange 2016/Outlook-Mailserver funktioniert. Das geht gar nicht, wenn man das iPad als professionellen Ersatz für Laptops positionieren will. Es gibt auch Probleme, wenn man auf Mails antwortet. Bei mir wird dann der Mail-Körper schwarz und die Schrift invertiert und man schreibt „schwarz auf schwarz“... Einzige Lösung ist Neustart des iPad. Schliessen/beenden von Mail hilft nicht...

noch ein Bug: in der hauseigenen App „Videos“ steht „kein Inhalt“! Aha und wo sind meine in iCloud gespeicherten 30 Filme und Serien?!?! Gestern waren sie noch alle da! ahja nicht schlimm man kann ja 10 Updates nachschieben dann gehts!!!!!! Sorry aber das erinnert mich an so ein Programm namens Fenster.

Komisch mir ist so als wenn es schon immer damit Probleme gab!Nur mit einem Trick hab ich es Stressfrei früher schon hinbekommen. ;)

Das Problem kann durch einen ReverseProxy für den Exchange 2016 umgangen werden.
Hierbei nimmt man zb eine Sophos UTM Firewall (www.sophos.co.at/utm) und schützt seinen Exchange Server damit über die Server Protection.
Danach findet keine direkte Kommunikation zwischen dem Server und iOS 11 statt und alles funktioniert wie gewohnt.

Klasse workaround....Fehler nicht beheben sondern Symptome bekämpfen