Top-Themen

Themen

Service

Gerücht

Enthüllung zu kommendem Produkt

IKEA mit HomeKit-kompatibler Steckdose zum Kampfpreis?

IKEA mit HomeKit-kompatibler Steckdose zum Kampfpreis? Bringt der Möbelhersteller demnächst ein neues Produkt aus seiner Trådfri-Reihe heraus? Ein Leak einer schwedischen News-Seite deutet darauf hin, dass der Anbieter im Oktober die Reihe um eine „smarte“ Steckdose erweitern könnte. Wenn die Preisangaben zudem zutreffen, dann offeriert IKEA diese zum Kampfpreis.

Zuletzt informierten wir Sie vorab über viele Produktneuveröffentlichungen von Philips Hue. Der Hersteller Signify möchte diese auf der IFA 2018 in Berlin vorstellen. Denkbar ist, dass auch IKEA die Messe in der Bundeshauptstadt nutzt, um neue Trådfri-Produkte vorzustellen.

HomeKit-kompatible Steckdose von IKEA?

Nun enthüllt jedoch das schwedische News-Outlet Teknikveckan unter Verweis auf ein Warenverwaltungssystem mit Produktfoto und Produktinformationen, dass es demnächst HomeKit-kompatible Steckdosen von IKEA geben soll.

Dem Bericht zufolge könnten die Geräte ab Oktober dieses Jahres in den Handel gehen. Rechnet man den Preis von 99 schwedischen Kronen um, kommt man auf unter 10 Euro für eine HomeKit-kompatible Steckdose. Ein Kampfpreis, verglichen mit 40 bis 50 Euro, die eine Eve Energy von Elgato kostet.

Foto zeigt Bildschirminhalt eines Warenwirtschaftssystems
Foto zeigt Bildschirminhalt eines Warenwirtschaftssystems (Bild: Teknikveckan)

Kampfpreis und Fernbedienung

Zur Wahrheit gehört natürlich dazu, dass das Produkt von Elgato ohne Bridge auskommt, einstecken und los geht‘s. Nutzer der IKEA-Beleuchtung von Trådfri besitzen aber in der Regel eine Bridge. Für sie könnte es sich lohnen.

Neben der einfachen Steckdose für 10 Euro soll noch eine weitere zusammen mit einer Klicker-Fernbedienung angeboten werden, zum Preis von umgerechnet knapp 15 Euro (149 schwedische Kronen).

Die Trådfri-Produkte des Möbelherstellers sind generell als günstigere Alternative zum Beispiel zum System von Philips Hue zu sehen. Allerdings ist das Angebot nicht ganz so umfangreich. Das könnte sich demnächst ändern.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "IKEA mit HomeKit-kompatibler Steckdose zum Kampfpreis?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Dafür haben sie die Tradfri GU10 LEDs von 6.99 EUR auf 12.99EUR verteuert vor zwei Tagen [Pensive Face] Na toll....

Autsch...heftiger Sprung!

Ich habe alle meine Lampen in der Wohnung (bei denen es möglich war) auf TRÅDFRI umgerüstet und bin suuuuuper zufrieden !!
Läuft echt gut mit IOS und dem HomeKit !
Werde sofort zuschlagen bei Steckdosen ;-) Danke für die Info!

Wird eine TRÅDFRI-Bridge benötigt um die Geräte einzubinden oder lassen diese sich auch über die Philips Hue Bridge einbinden?

Man benötigt nicht zwingend eine Trådfri-Bridge. Sie können auch eine Hue-Bridge verwenden (vgl. https://dein-smarthome.com/ikea-tradfri-mit-philips-hue-ohne-ikea-hub-verbinden/). Es gibt darüber hinaus Lösungen aus dem Open-Source-Bereich. Systeme, mit denen Sie beispielsweise einen Raspberry Pi zu einer Smart-Home-Brücke machen können, und zwar so, dass sie mit den Produkten vieler Hersteller kompatibel ist. Es ist aber auch möglich, dass wir in Zukunft ganz auf die Brücken verzichten können, je nachdem wie die Hersteller die Software-Autorisierung Apples annehmen. Mit der Veröffentlichung von iOS 12 gibt es vielleicht ein paar Neuigkeiten dazu.