Fehlerbehebung für Podcasts

Apple bringt HomePod-Software 15.1.1

Apple hat neben tvOS 15.1.1 auch ein Software-Update für den HomePod vorgestellt, das die Versionsnummer 15.1.1 trägt und Wiedergabe-Probleme von Podcasts beheben soll.

Von   Uhr

Das Update auf die Homepod-Software 15.1.1 - so der Name des Betriebssystems für Apples Lautsprecher - behebt laut Apples Angaben ein Problem, das dazu führen konnte, dass Podcasts auf dem HomePod und HomePod mini nicht abgespielt werden können.

Die HomePod-Software wird automatisch auf dem HomePod installiert. Wer will, kann in der Home-App die Lautsprecher aber auch manuell aktualisieren, wenn dies aus irgendwelchen Gründen nicht automatisch erfolgt ist.

So installierst du Updates auf dem HomePod

Öffne dazu die Home-App auf dem iPhone, dass mit den Geräten verbunden sein muss, also im gleichen WLAN steht. Im Reiter „Zuhause“ tippst du dann oben links auf das Haus-Symbol und wählst „Einstellungen des Zuhauses“ aus. Scrolle etwas nach unten, bis du den Eintrag „Softwareupdate“ siehst. Tippe ihn an. Aktiviere gleich hinter „HomePod“ die automatischen Updates, damit du dich zukünftig um nichts mehr kümmern brauchst.

Nach kurzer Zeit wird dir das Update angezeigt. Neben der Versionsnummer werden üblicherweise auch Details zu den neuen Inhalten genannt. Tippe darunter auf den Update-Button, um die Aktualisierung in Gang zu setzen. Während des Vorgangs zeigt dir der HomePod auf dem Display an, dass ein Softwareupdate durchgeführt wird.

HomePod 15.1.1 folgt schon eine Woche nachdem die Software HomePod 15.1 erschien, die den smarten Lautsprechern Lossless Audio und Dolby Atmos bescherte. Die Minis bekommen Spatial Audio allerdings nicht.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple bringt HomePod-Software 15.1.1 " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.