Nur für Ninjago

Für Groß und Klein: Lego erweckt die bunten Plastiksteine mit ARKit zum Leben

Im Sommer 2018 stellte Apple ARKit 2 vor und zeigt dazu eine kurze Demo, wie sich die neue Technologie auswirken kann. In der Demo konnten Sie sehen, wie Lego-Sets zum Leben erwachten, während die Entwickler damit interagierten. Nun hat Lego die entsprechende App dazu im App Store veröffentlicht und lässt Sie damit in die AR-Welt eintauchen. Die AR-Playgrounds-App unterstützt dabei zunächst NINJAGO-Sets.

Von   Uhr

Auf der diesjährigen WWDC präsentierte Lego einen coolen Lego-City-Aufbau, der durch ARKit 2 virtuell erweitert und lebendig wurde. Apples neueste Technologie machte es nämlich erstmals möglich, dass mehrere Nutzer gleichzeitig dasselbe AR-Erlebnis über mehrere Geräte hinweg miteinander teilen können. Die Technologie-Demo wurde nun zur richtigen App und heißt AR Playgrounds. Anstatt bestehende Sets zu ersetzen, werden diese durch die App erweitert. Dazu scannen Sie mit der Kamera des iOS-Geräts ein Lego-Set und beobachten dann, wie es zum Leben erwacht.

Übrigens ist die App kostenfrei und frei von Werbung – abseits von Lego. Gleichzeitig wurde bei der Entwicklung darauf geachtet, dass es keine In-App-Käufe gibt, sodass Sie durch Ihre Kinder nicht in eine Kostenfalle tappen.  

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Für Groß und Klein: Lego erweckt die bunten Plastiksteine mit ARKit zum Leben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.