Nur für Ninjago

Für Groß und Klein: Lego erweckt die bunten Plastiksteine mit ARKit zum Leben

Im Sommer 2018 stellte Apple ARKit 2 vor und zeigt dazu eine kurze Demo, wie sich die neue Technologie auswirken kann. In der Demo konnten Sie sehen, wie Lego-Sets zum Leben erwachten, während die Entwickler damit interagierten. Nun hat Lego die entsprechende App dazu im App Store veröffentlicht und lässt Sie damit in die AR-Welt eintauchen. Die AR-Playgrounds-App unterstützt dabei zunächst NINJAGO-Sets.

Von   Uhr

Auf der diesjährigen WWDC präsentierte Lego einen coolen Lego-City-Aufbau, der durch ARKit 2 virtuell erweitert und lebendig wurde. Apples neueste Technologie machte es nämlich erstmals möglich, dass mehrere Nutzer gleichzeitig dasselbe AR-Erlebnis über mehrere Geräte hinweg miteinander teilen können. Die Technologie-Demo wurde nun zur richtigen App und heißt AR Playgrounds. Anstatt bestehende Sets zu ersetzen, werden diese durch die App erweitert. Dazu scannen Sie mit der Kamera des iOS-Geräts ein Lego-Set und beobachten dann, wie es zum Leben erwacht.

Übrigens ist die App kostenfrei und frei von Werbung – abseits von Lego. Gleichzeitig wurde bei der Entwicklung darauf geachtet, dass es keine In-App-Käufe gibt, sodass Sie durch Ihre Kinder nicht in eine Kostenfalle tappen.  

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Für Groß und Klein: Lego erweckt die bunten Plastiksteine mit ARKit zum Leben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.