Top-Themen

Themen

Service

News

DIY von Apples Käsereibe

Genial oder gruselig? Was wäre, wenn Apple tatsächlich eine Käsereibe anböte?

Was wäre, wenn Apple tatsächlich eine Käsereibe anböte? Als Apple im Rahmen der Worldwide Developers Conference Anfang dieses Monats seinen neuen Mac Pro vorstellte, kannte die Phantasie vieler Internetnutzer keine Grenzen. Sie veröffentlichten diverse Memes und machten Anspielungen, der Desktop-Mac würde ausschauen wie eine Käsereibe. Aber was wäre, wenn Apple tatsächlich eine solche veröffentlichen würde?

Sieht man mal davon ab, dass die Anspielungen auf die „Käsereibe“ nicht neu sind – denn schon der Power Mac und der spätere erste Mac Pro erinnerten viele Leute an eine Käsereibe.

Was wäre, wenn Apple tatsächlich eine Käsereibe veröffentlicht?

Nun hat sich der Youtuber Winston Moy aber die Frage gestellt, was wäre, wenn man den Mac Pro tatsächlich als Käsereibe verwendete? Da er Zugriff auf entsprechende Werkzeuge wie eine Metallfräse hat, und auch das notwendige Know-how, um ein Modell eines Käsereibe-Grill in einem CAD-Programm minutiös zu modellieren.

Im Ergebnis ist ein kleines Metall-Utensil herausgekommen, das den Kühlöffnungen von Apples neuem Mac Pro tatsächlich ziemlich ähnlich ausschaut.

Kann die „Käsereibe“ Käse reiben?

Weichkäse jedenfalls kann die Reibe nicht verarbeiten. Doch auch mit Hartkäse kommt das „Zubehör“ nicht besonders gut zurecht. Moy kommt deshalb zu dem Urteil, dass Apples Mac Pro, wenn er zum Jahresende hin veröffentlicht werden wird, als Käsereibe ebenfalls nichts taugen wird.

Allerdings: Winston Moy hat am Ende einen anderen Verwendungszweck für das Metallstück gefunden: Er nutzt es als Seifenablage in der Dusche.

DIY von Apples Käsereiben-Design

Wenn Sie Spaß am Basteln und Handwerken haben, sollten Sie sich das Video von Moy ansehen, in dem er auch den Produktionsprozess beschreibt.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Genial oder gruselig? Was wäre, wenn Apple tatsächlich eine Käsereibe anböte?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

ist das ein uralter Hut mit Bart. Mein immer noch in Betrieb befindlicher und ebenso titulierter G5 reibt immer noch locker voran während andere schon längst aufgerieben sind und nicht mal fürs Alteisen taugen.

Gruselig. APPLE ist gruselig. Besonders die Qualität im Bezug zum Preis.

...es gibt Menschen denen gefällt es eben nicht wenn einen Tastatur klemmt, obwohl sie 2000 Euro bezahlt haben. Und es gibt Menschen denen gefällt es auch nicht das bei MacBooks Displayfehler mit verkauft werden. Und vielen anderen noch, gefällt es ganz und gar nicht, das fast sämtliche Hardware bei Apple verklebt wird und das der ganze Kram und Murks dann auch noch zu Horror-Preisen verkauft wird. Das Mac OS nur Einschränkungen gegenüber Windows bedeutet, stundelang Updates mit Neustarts macht und man u den Preis eines anständigen MacPros einen Kleinwagenbekommt.... Das alles gefällt vielen Konsumenten nicht. Und einige wie ich auch teilen das hier auch mit weil sie die Nase voll haben.

wenn alles andere so viel besser ist?

Warum kaufst DU den Schrott und hast ihn gekauft? Aber im Gegensatz zu dir lernen Ringe daraus... Du sicher nicht

Was heisst hier Kleinwagen. Voll ausgerüstet bekommst du ein richtiges und wirkliches Muskelpaket wie z. B. einen Mustang, Camaro oder Challanger etc. und nicht so ein im Verhälnis "ich bin ein bisschen Leistungsfähiger als andere Rechner" zu einem Horrorpreis. Die spinnen die Apples und fühlen sich dabei auch noch genial.

Richtig, Werner! Wir nähern uns den Zuständen im alten Sodom und Gomorrha. Der Fetisch von Apple wird zum goldenen Kalb erkoren. Diese Preise sind verrückt und Unsinnig.

Apple Nutzer leisten sich halt ein Muskelpaket für die Strasse, eins für den Schreibtisch, eins für die Tattoos, eins für DingDong, ...
Das ist es für andere schon ein bisschen schwierig mit zu halten.

…..ist eher das Stroh im matschigen Apfel.... :)

Und was wäre jetzt mit der Käsereibe?
Da wird im Artikel nicht weiter drauf ein gegangen

Richtig! Wohl nach den ersten Erfahrungen eben untauglich.

Natürlich wird darauf eingegangen. Der YouTuber hat es ausprobiert und im Video sehen Sie sogar, dass Apples Design nicht zur Käsereibe taugt. Aber selbst wenn Sie das Video nicht gesehen haben, steht all das im Text.

Was soll man mit dieser Fehlentwicklung den schon wirklich anfangen? Käse reiben funktioniert nicht, bleibt nur der Hausmüll-Container.

tun höchstens kleine FanBoys mit ihren Hausmüll-Container-Mühlen.

stellt euch doch mal eine Workstation, mit ähnlicher Leistung, bei anderen Anbietern zusammen, dann werdet ihr schnell merken was der neue Mac Pro eigentlich für ein Schnäppchen ist. Die Komponenten gibt es nunmal nicht zum Schnäppchenpreis. Dazu gibt es dann sogar noch macOS, ein ausgereiftes, sicheres und zuverlässiges Betriebssystem, das dazu noch hervorragend aussieht. Gedacht ist das Ganze um damit Geld zu verdienen, nicht um dumme Kommentare zu fabrizieren und Hobby-Schrauber glücklich zu machen.

Eigentlich geht es doch gar nicht darum was besser oder schlechter ist. Es geht um den uns angeborenen (Sozial-)Neid, der durch Erziehung in den Griff zu bekommen wäre und der besonders in Deutschland sehr ausgeprägt ist. Es geht auch nicht um die Superreichen mit schlechtem Geschmack, sondern um den Nachbarn, der sich ein größeres Auto leisten kann. "Womit hat er das verdient? Und wenn er mehr als ich hat, dann soll er sich wenigstens schlecht dabei fühlen und den ganzen Tag demütig auf Knien rutschen". Man wünscht dem vermeintlichen Gegner alles erdenklich Schlechte, statt den Neid in Ehrgeiz umzuwandeln und es ihm gleich zu tun. Da kommen jetzt gleich die Moralapostel, die über Ressource-Verschwendung, Klimawandel und gerechte Verteilung lamentieren, gründet am besten eine neue Religion!

Die Medien haben das erkannt und nutzen es für ihre Zwecke. Jeder Fehler einer erfolgreichen Firma im Promille-Bereich wird ausgeschlachtet und generiert Klicks bei den Neidern, die den Müll weiterverbreiten. Irgendwann entsteht der Eindruck, dass fast jeder von den vermeintlichen Fehlern betroffen wäre. Niemand kann das mit Zahlen belegen, vielleicht könnte das Apple selbst. Den meisten Neidern reicht allerdings der Rufmord um sich bestätigt zu fühlen.

Die Gesellschaft wird immer orientierungsloser. Der Unmut richtet die gegen Andersdenkende, gegen das Fremde, gegen alles was man nicht versteht. Irgendwann wird dann wieder nach einem starken Mann gerufen, der die Richtung vorgibt. was dabei rauskommt haben wir schon mehrfach erlebt.

Wir verstehen die Welt nicht, schon gar nicht wie sie funktioniert. Schon immer hat sich der Mensch die Realität so hingebastelt wie sie seinem Verständnis nach zu sein hat.
An sich nichts Schlechtes, wenn man sich damit besser fühlt. Verwerflich ist eigentlich nur das militante Verfechten dieser zurechtgebogenen Wahrheit und alle die anders denken als verblendet und dämlich zu bezeichnen.

Auf welchem verschrobenen Planeten bist du denn aufgewachsen? Mit keinem Wort hast du hungernde Kinder erwähnt, sondern dich im Mamon gesuhlt. Du bist wirklich nur erbärmlich und verachtenswert. Könnte der ehemalig gast22 sein.

Ich bin es! Ich verwende 1001 Nick hier..... Aber wie hast du mich erkannt?

….dein Kommentar! Da kann ich mir meinen ersparen :) :)

dass die Doofies von Trollen hier der Mac Life zu besseren Umsatz verhelfen. Denn jeder Besuch einer Seiten und jeder Post bringt der Mac Life hier Geld. Den Apple Usern ist es deshalb gerade recht diese Drollies ein bisschen zu halten und aufzuziehen :-)

Du Dummbeutel bist ja auch einer ;-)

Das sehen wir ganz locker. Solange sich alle Fanboys und Doofies Microsoft Office und dann dann noch Windows im Bootcamp installieren. Und das ganz freiwillig. Denn sonst könnten sie mit ihren Mac fas gar nichts anfangen. Außer protzen. Leider. ;))

auf meinem Mac läuft Software aus allen drei Welten (Apple, Windows, Linux) einträchtig und gleichzeitig nebeneinander her.
Das geht so einfach bei Trollen nicht.
Die schreiben wahrscheinlich Liebesbriefe mit Office :-)))))

habe gar kein Windows und auch kein MS-Office auf dem Mac, aber ich könnte, wenn ich wollte. ;)