Fitness-Tracker

Fitbits neue Geräte-Generation kommt mit neuen Extras

Fitbit hat zwei neue Fitness-Tracker vorgestellt. Bei den beiden Geräten handelt es sich um die Nachfolger des sehr beliebten Flex und des Charge. Der Flex 2 ist deutlich schlanker geworden, kommt mit diversem Zubehör und kann nun außerdem auch das Schwimmtraining mitloggen. Der Charge 2 ist dagegen aufgrund seines deutlich größeren Displays zu einer halben Smartwatch geworden.

Von   Uhr

Fitbit, der führende Hersteller von Fitness-Trackern, hat sich mit neuen Produkten zu Wort gemeldet. Denn das Unternehmen hat soeben den Nachfolger des Charge und des Flex angekündigt. Die Namen der beiden neuen Geräte lauten Charge 2 und Flex 2.

Der Flex 2 ist etwas dünner geworden als sein Vorgänger, und zwar um 30 Prozent. Außerdem kann der Tracker selbst aus dem Armband herausgenommen und in eine andere Halterung eingesetzt werden. Passend dazu bietet Fitbit diverses Zubehör für den Flex 2 an. Manches davon ist besonders praktisch, bei anderem Zubehör steht dagegen eindeutig die Ästhetik im Vordergrund. Die wichtigste Neuerung beim Flex 2 ist jedoch, dass der Fitness-Tracker nun wasserdicht ist und außerdem das Schwimmtraining mitloggen kann. Zudem erkennt der Flex 2 bestimmte Sportarten, beispielsweise Spaziergänge, Joggen und Schwimmen, automatisch. Nutzer müssen somit eine Übung in der Companion-App Fitbits nicht manuell starten, damit das Training auch aufgezeichnet wird.

[video url="https://youtu.be/gOALHcKRWAM" /]

Fitbit Charge 2 ist schon fast eine Smartwatch

Der Charge 2 kann nun permanent die Herzfrequenz des Trägers aufzeichnen und einen Statusbericht zum körperlichen Zustand, ein sogenanntes „Cardio Fitness Level“, anfertigen. Dabei greift der Charge 2 auf verschiedenen Daten des Nutzerprofils zurück. Außerdem erhält das Gerät, das eigentlich mehr mit einer Smartwatch als einem Fitness-Tracker verwandt ist, einen Entspannungs-Modus, ganz ähnlich wie ihn watchOS 3 besitzen wird. Neben den üblichen Fitness-Funktionen Fitbits, kann der Charge 2 zudem ein Intervall-Training organisieren und mitloggen. Außerdem eignet sich das große Display des Charge 2 dazu, Nachrichten und Termine direkt am Handgelenk zu lesen und Anrufinformationen zu erhalten.

[video url="https://youtu.be/PxpxRoWmjq8" /]

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fitbits neue Geräte-Generation kommt mit neuen Extras" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.