Top-Themen

Themen

Service

Test

Evoluent Vertical Mouse 4 Right Mac im Test: Eine Maus wie ein Handschlag

Nach einem langen Arbeitstag am Mac kommt es schon Mal vor, dass die Hand schmerzt: Das ständige Klicken, Scrollen und Tippen überanstrengt oft nicht nur das Handgelenk, sondern auch den Unterarm. Höchste Zeit, eine ergonomische Maus für die tägliche Arbeit am Mac auszuprobieren. Mac Life hat die Evoluent Vertical Mouse 4 Right Mac für Sie getestet und sagt Ihnen, ob sich der Umstieg auf diese lohnt.

Schon oft ist es vorgekommen, dass meine Hand und mein Unterarm nach einem langem Arbeitstag geschmerzt haben. Als meine Maus dann den Geist aufgegeben hat, habe ich mich nach einem ergonomischen Produkt umgesehen und stieß schließlich auf die Firma Evoluent.

„Handshake grip“

Evoluent bezeichnet sich selbst als „Inventor of the handshake grip“ (deutsch in etwa: „Erfinder des Handschlag-Griffs“). Die patentierte Form der Maus soll nach Angaben des Herstellers dazu führen, dass der Anwender die Hand in einer neutralen Position hält und den Unterarm nicht länger verdreht. Um die Evoluent Vertical Mouse 4 Right Mac zu benutzen, legt man die Hand auf die Maus, wie man einen Händedruck geben würde: Das Handgelenk wird nach rechts dreht, so dass der Daumen leicht nach oben zeigt und in der dafür vorgesehenen Auswölbung der Maus an der linken Seite liegt. Die restlichen Finger liegen auf der rechten Seite der Maus und können die dort befindlichen drei Tasten mit den Fingerspitzen leicht erreichen. Auf der rechten Seite der Maus befindet sich zudem das Scroll-Rad. Die Geschwindigkeit des Mauszeigers kann über einen weiteren Knopf eingestellt werden. Auf der linken Seite wird praktischerweise die ausgewählte Geschwindigkeit durch LEDs angezeigt. Zudem befinden sich hier zwei weitere Buttons.

Anwendung

Die Einrichtung der Bluetooth-Konnektivität funktionierte problemlos, da das Pairing zwischen der Maus und dem Mac auf Anhieb klappte. Optional kann man sich den Evoluent Mouse Manager herunterladen, um die Tasten nach den eigenen Vorstellungen zu programmieren. Ich wollte jedoch den Gebrauch der voreingestellten Tasten testen.

Als ich damit begonnen habe, die Evoluent Vertical Mouse zu benutzen, fühlte sich die Haltung der Hand und des Unterarms unnatürlich an, weil ich so sehr an die Nutzung herkömmlicher Mäuse gewohnt war. Ich ertappte mich dabei, dass ich die Finger unnatürlich in der Luft verkrampfte und nicht entspannen konnte. Dies, und die Tatsache, dass meine Hand und mein Unterarm die neutrale Haltung nicht gewohnt war, führte dazu, dass meine Hand anfangs ein wenig schmerzte. Nach zwei, drei Tagen war der Schmerz verschwunden. 

Evoluent empfiehlt eine leichte Unterlage für das Handgelenk. Während ich bei herkömmlichen Mäusen keine Handgelenkauflage verwende, empfinde ich eine solche mit der Evoluent-Maus als sehr angenehm, da das Handgelenk zusätzlich entlastet wird.

Zudem war es für mich zunächst merkwürdig, dass die rechte Maustaste der Evoluent standardgemäß nicht mit dem Mittelfinger, wie bei „normalen“ Computermäusen, sondern mit dem Ringfinger betätigt wird. Innerhalb weniger Tage gewöhnte ich mich jedoch auch daran und die Arbeit mit der Maus funktioniert inzwischen genauso schnell wie mit einem herkömmlichen Gerät.

Fazit

Nachdem ich die Evoluent Maus einige Wochen getestet habe, kann ich mir die tägliche Arbeit ohne diese nicht mehr vorstellen. Meine Hand und mein Unterarm werden durch die Maus deutlich entlastet. Eine Handgelenkauflage ist jedoch unbedingt zu empfehlen. Leider gibt es die Evoluent Vertical Mouse 4 Mac nur für Rechtshänder. Es gibt zwar auch die Evoluent Vertical Mouse 4 Left, die jedoch per USB an den Mac angeschlossen werden muss.

Testergebnis
ProduktnameEvoluent Vertical Mouse 4 Right Mac
HerstellerEvoluent
Preis119,95 €
Webseitehttp://evoluent.com
Pro
  • entlastet die Hand und den Unterarm
Contra
  • gibt es nur für Rechtshänder
Bewertung
1.2
sehr gut
 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Evoluent Vertical Mouse 4 Right Mac im Test: Eine Maus wie ein Handschlag" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

„Inventor of the handshake grip“, was das Marketing nicht so alles erfindet...
Ich hatte bereits 1998 eine ergonomische Maus von Logitech, hieß "Cordless MouseMan Pro". Aber wahrscheinlich liegt die große Erfindung von Evoluent jetzt darin den perfekten Winkel für die Handhaltung erfunden zu haben :-)

Ich habe seit jahre eine verletzung am arm. Die kam wegen viel arbeiten mit der maus. Dafür benutze ich unbedingt ein wacom tablet und als abwechslung ein Magic trackpad

Ja ein Grafiktablett und ein passender Stift ist für mich wirklich die beste alternative zur Maus, gerade wenn man Sehnenscheidenentzündungen hat.
Das halten von Stiften sind die meisten ja schon deutlich länger gewohnt als das Bewegen der Maus.

Meine Frau benutzt dieses Modell seit ein paar Monaten im Büro und ist hoch zufrieden. Aus ihrer Sicht eine klare Empfehlung.

Da fällt mir doch noch ein contra ein: Der Preis! Glücklich, wem es der Arbeitgeber aus dem Gesundheitsbudget zahlt.

Es gibt Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern die Evoluent zur Verfügung stellen. Meinen zum Beispiel. Mittlerweile habe ich mir für zuhause allerdings selbst auch noch eine gekauft.

Meinem Arm geht's besser denn je. Das ist mir der Preis dann sowieso fast egal.

Klare Empfehlung bei Armschmerzen auch von mir!

Seit Jahren verwende ich einen Trackball (Logitech TrackMan Wheel) - kostete weniger und entlastet genauso.

Mal an die Nutzer der oben beschriebenen Maus gerichtet... ist es bei dieser Maus eigentlich möglich das Maus Rad nach links und rechts zu kippen? Diese Funktion verwende ich schon seit Jahren für die Funktion Copy and paste und möchte dies nicht mehr missen.