Top-Themen

Themen

Service

News

Von Prototypen zum Produkt

CES 2020: Lenovo stellt ersten PC mit Falt-Display vor

Nach dem ersten Smartphones mit Falt-Displays von Samsung, folgt nun der erste PC mit Falt-Display. Im Rahmen der CES 2020 stellt Lenovo das Thinkpad X1 Fold vor, das auf einem früheren Konzept basiert und noch in diesem Jahr erscheinen soll. Besonders der Preis dürfte überraschen. 

Das Lenovo Thinkpad X1 Fold ist ein faltbarer Laptop. Dies klingt für den Formfaktor nicht ungewöhnlich. Der Clou ist jedoch, dass es anstelle einer Hardware-Tastatur über ein großes durchgängiges 13,3-Zoll-Display verfügt, welches sich in der Mitte faltet, wenn man es zuklappt. Um Probleme wie beim Samsung Galaxy Fold zu vermeiden, sind die Ränder deutlich breiter und Lenovo verwendete sowohl Karbon als auch Metall. Umschlossen wird das Gerät von einem Leder-Folio-Cover. Durch die Leichtbauweise soll es weniger als ein Kilogramm wiegen.

Eine Brücke zwischen Smartphone, Tablet und Laptop

Im aufgeklappten Zustand wirkt das Lenovo Thinkpad X2 Fold wie ein Tablet und soll laut dem Hersteller schnell zwischen verschiedenen Orientierungen wechseln können. Im Inneren schlummert ein Intel Core-Prozessor mit Hybrid-Technologie, der das Windows-10-Gerät befeuert. Später soll auch Windows 10X zum Einsatz kommen, um das faltbare Display besser zu unterstützen. Microsoft kündigte das erweiterte Betriebssystem Ende 2019 speziell für faltbare Geräte wie das eigene Surface Neo an und soll auch anderen Herstellern bereitstehen.

(Bild: Lenovo)

Lenovo liefert auch ein Mini-Keyboard mit Touchpad sowie einen Pen mit, die beide mehr Möglichkeiten schaffen sollen. Das Keyboard lässt sich sowohl vor als auch auf dem Laptop platzieren und wird mit Magnet an Ort und Stelle gehalten. Die Ladung der Bluetooth-Tastatur erfolgt dabei drahtlos, wenn es aufgesetzt ist. Alternativ können Sie auch ein Software-Keyboard auf dem Display verwenden.

(Bild: Lenovo)

Vielseitig auch bei den Verbindungen und Anschlüssen

Der Laptop mit dem Falt-Display unterstützt laut Lenovo WWAN 5G/LTE/4G sowie WLAN 802.11 ax, LTE Cat 20 und Bluetooth 5.0. Auch an physischen Anschlüssen mangelt es ihm nicht, sodass er über mehrere USB-C-Anschlüsse sowie einen SIM-Karten-Slot verfügt, der Ihnen mobiles Internet ermöglicht.

(Bild: Lenovo)

Lenovo zufolge soll das Thinkpad X1 Fold Mitte 2020 erscheinen und wird einen Basispreis von 2.500 US-Dollar haben. Preis und Termin sind für Europa bislang noch nicht bekannt.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "CES 2020: Lenovo stellt ersten PC mit Falt-Display vor" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Habe mir heute mal das Samsung Fold angesehen was für ein misst Falten total sichtbar dafür 2100€ Samsung schämt euch Gottseidank gibt es Apple und der bin ich 10 Jahre treu ! Falthandys oder was anderes sind nicht ausgereift !