popSLATE

Das E-Ink-Display fürs iPhone 6

Mit dem PopSlate lässt sich die Rückseite des iPhone 6 sinnvoll nutzen - mit einem E-Ink-Display, das extrem stromsparend ist und sich für  Inhalte eignet, die sich nicht häufig ändern. Einkaufszettel, Bordpässe aber auch Grafiken zur Verschönerung des Smartphones lassen sich darauf anzeigen. Auch die Verbindung zum iPhone ist durch ein kleines Bluetooth-Modul und einer App sichergestellt.

Von   Uhr

Das popSLATE ist ein alter Bekannter - schon 2012 versuchte das dahinter stehende Unternehmen über Indiegogo Geld für seine Produktion einzusammeln. Doch zunächst kam das Gerät nach einiger Verzögerung dann für das iPhone 5 auf den Markt.


Mittlerweile gibt es das iPhone 6 und nun wurde auch eine angepasste Version der popSLATE-Schutzhülle vorgestellt, die natürlich auch ein E-Ink-Display auf der Rückseite trägt.

E-Ink-Displays kommt vornehmlich bei E-Book-Readern zum Einsatz und ermöglicht das Ablesen auch bei starkem Sonnenlicht. Eine Hintergrundbeleuchtung fehlt, so dass die Displayinhalte im Dunkeln und schlechter Beleuchtung nicht erkennbar sind. Strom wird nur benötigt, wenn der dargestellte Inhalt verändert wird. Das klappt beim popSLATE vom iPhone aus. Möglich ist das durch ein kleines Bluetooth-Modul und einem winzigen Akku.

Mit einer App für iOS nimmt der Anwender Kontakt zur Hülle auf und kann beliebige Fotos und Texte zum popSLATE schicken, die von dem E-Ink-Display dann angezeigt werden. Darüber hinaus wurde in die App eine Fotofunktion eingebaut, mit der gleich Aufnahmen zum elektronischen Papier geschickt werden können. Das E-Ink-Display zeigt allerdings nur Schwarz-Weiß-Inhalte in Graustufen an. Wer jetzt allerdings einen Ersatz für den Kindle-E-Book-Reader erwartet, hat sich etwas zu früh gefreut: Eine Weiterblättern-Funktion, mit der das Wechseln der Buchseiten möglich wäre, fehlt dem Gerät leider. Der Akku wird über MicroUSB geladen.

 Für das iPhone 6 kostet das popSLATE rund 130 US-Dollar. Im Februar 2015 soll die Hülle lieferbar sein. Eine Version für das iPhone 6 Plus scheint bislang nicht geplant zu sein, obwohl hier ein größeres E-Ink-Display eingesetzt werden könnte.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das E-Ink-Display fürs iPhone 6" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Könnte man umblättern nicht etwa über die lauter/leiser Tasten realisieren?

Sieht sehr häßlich und klobig aus... ich würde mir das nicht drauf machen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.