Top-Themen

Themen

Service

News

Kontaktloses Bezahlen

Deutschland will Apple zur Öffnung des NFC-Chips zwingen

Apple hat derzeit nur ein kontaktloses Bezahlsystem auf deutschen iPhones, iPad, dem Mac und der Apple Watch: Apple Pay. Die Bundesregierung plant ein Gesetzt, mit dem Apple gezwungen werden soll, auch andere Bezahlsysteme auf die NFC-Schnittstelle zu lassen.

Gegen Apple Pay braucht sich in Deutschland ein Sturm zusammen. Ein aktueller Gesetzesentwurf der Bundesregierung würde Apple zwingen, die NFC-Schnittstelle auf iPhones, iPads und der Apple Watch für andere Zahlungsdienstleister zu öffnen, berichtet die Zeitung "Die Welt". So wäre Apple Pay nicht mehr das einzige kontaktlose Zahlsystem auf den Geräten.

Zwar funktioniert zum Beispiel Paypal auf dem iPhone, doch dabei handelt es sich um eine App und nicht um ein kontaktloses Bezahlsystem für Terminals. Wenn der Gesetzesentwurf zum Gesetz wird, könnte das weitreichende Folgen für Apple haben. So würde Apple Pay zum einen sein Alleinstellungsmerkmal verlieren, zum anderen könnten zahlreiche andere Anbieter Apple etwas von seinem lukrativen Geschäft wegnehmen.

Allerdings darf Apple für die Offenlegung der Schnittstelle von den Zahlungdienstleistern Geld verlangen. Im Gesetzentwurf steht, dass der Zugang "gegen angemessenes Entgelt und unter Verwendung angemessener Zugangsbedingungen" gewährt werden müsse.

Apple zeigte sich in einer ersten Reaktion überrascht über die Gesetzesinitiative, die noch durch den Bundesrat muss. Das Unternehmen befürchtet, dass die Nutzerfreundlichkeit, der Datenschutz und die Sicherheit leiden könnten, wenn die NFC-Schnittstelle geöffnet werden muss.

Ob das Gesetz gegen Apple Pay angewendet werden kann, ist noch fraglich. Der Gesetzesentwurf sieht Ausnahmevorschriften an. Vermutlich wird erst vor Gericht geklärt werden können, ob Apple sich beugen, und die Schnittstelle öffnen muss.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Deutschland will Apple zur Öffnung des NFC-Chips zwingen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Armes Deutschland. Mit Android scheint es ja nicht zu funktionieren. Anscheinend gibt es die Hardware nicht her.

Thema verfehlt?

Sagen wir mal so, Apple Py funktioniert super und ich glaube, dass eine Öffnung des NFC ein Sicherheitsrisiko darstellen würde. Scheint als würde in der „Regierung“ jemand auf den Gehaltszetteln der Konkurrenz stehen.

Der größte Geldgeber (Kredite) der öffentlichen Hand, sind Banken und Versicherungen.

Natürlich waren Lobbyisten am Werk. Sicherlich auch bezahlte. Aber weniger von der technischen Konkurrenz, als ehe von der Finanzwirtschaft.

Selbst wenn der NFC Chip freigegeben wird - wir Kunden haben es in der Hand zu wählen, was wir nutzen wollen.

Bei der Sparkasse war man überrascht, das nach einer ersten Ankündigung kein Apple Pay einzuführen junge Leute woanders hin gegangen sind. Erst nachdem eine Wegbewegung von der Sparkasse erkannt wurde, beeilte man sich schnell nachzubessern.

Es geht um viel Geld, soweit verstanden. Kann mir jemand erklären, worin das Sicherheitsrisiko besteht? Warum braucht Apple dieses Alleinstellungsmerkmal? Und was soll der Android Kommentar? - Der Artikel ist eine vertane Chance, mir und wahrscheinlich vielen Anderen könnte man so einiges erklären...

Kann auch mal jemand an die Nutzer denken/fragen, welcher Idiot will schon wieder die Sicherheit im Banking nach zwei-Faktor-Authentifizierung runter schrauben. Alle Apple Nutzer hatten bereits zwei Faktor Authentifizierung und dann kommt die die EU und es geht nichts mehr, ach ja wir speichern jetzt alles in der Cloud, super. wem wollen wir denn unsere Daten zur Verfügung stellen. Ein Hoch auf die EU nur weiter so dann haben wir demnächst keine Sicherheit im Banking mehr.

Es ist zum kübeln! Wo will sich dieser sogenannte Staat denn noch überall einmischen und bestimmen? Demokratie? Bullshit. Die Tendenz geht in die absolut andere Richtung. Demnächst wird noch unser Stuhlgang kontrolliert um zu sehen ob wir auch nur erlaubte Nahrungsmittel zu uns nehmen. Apple würde gut daran tun diese Bestrebungen mit allen Mitteln zu bekämpfen. Diesen Kontrolleuren, genannt Regierung, muss die Stirn geboten werden.

Was erwarten Sie denn von einer linken Regierung? Da steht Planwirtschaft und alle sind gleich, nur manche sind gleicher auf der Agenda.

Gute Sache von der Regierung! Ich wette, wir alle hier hatten uns 2009 einstmals diebisch gefreut, als die EU-Kommission geurteilt hat, dass Micosoft nicht IE als Standardbrowser installiert haben soll und dass man ihn auch deinstallieren können muss und eine freie Browserwahl hat. Heute hat Apple Geräte, deren Schnittstellen wie der NFC-Sensor nicht einmal andere Software als die von Apple erlauben (zum Vergleich, auf Windows konnte man immer andere Browser installieren, wenn man wollte). Eigentlich müsste man noch weiter gehen und auch andere App-Stores erlauben als nur den Apple-eigenen. Dass Apple den App-Store teilweise sehr willkürlich zensiert und mit 30% eine hohe Umsatzmarge verlangt und niemand darf eine App auf anderem Wege installieren, ist dem Begriff OS (Betriebssystem) für ein computerähnliches Gerät eigentlich unwürdig. Aber klar, Apple ist nicht Microsoft und deswegen ist man nachsichtig gegenüber dem anderen IT-Großkonzern.

Wem die Bedingungen von Apple nicht passen, der kann ja sein eigenes Unternehmen gründen und Smartphones herstellen.

Wir sollten in einer freien Markt- und nicht einer kontrollierten Planwirtschaft leben. Wenn die Menschen unzufrieden sind können sie sich ja nach alternativen umgucken.

Freigeben, drölf Fantastilliarden Lizenzgebühr verlangen und dass Problem ist gelöst, dass der deutsche Bundestag!! neuerdings technische Details plant. Sollen lieber mal 10Jahre Sicherheitsupdates ins Gesetz schreiben. Das wäre leicht möglich und obendrein sinnvoll für die Umwelt. Aber die Politik hat eh jeden Sinn für die Realität verloren.

Politiker sind echt das letzte!

Ich glaubs nicht. Da will der Gesetzgeber eine kundenfreundliches Gesetz durchbringen dass es uns erlaubt neben Apple Pay auch noch anderen kontaktlose Bezahlsystem zu nutzen und hier wird rumgekotzt. Könnt Ihr euch noch dran erinnern als die Telekom kein anderes Telefon an ihren Telefondosen lassen wollte, weil sonst das Telekom-Netz zusammenbrechen würde. Und als es noch mit den gleichen Argumenten den Routerzwang gab? Oder dass man sein Auto nur zur Inspektion bei der Vertagswerkstatt kontrollieren lassen darf? Schon vergessen? Habt ihr da auch auf Politikern rumgehackt die das Abgeschafft haben und von freiem Markt geschwafelt?
Niemand würde sich für ApplePay interessieren, wenn die NFC Schnittstelle offen wäre. Und das ist auch der einzige Grund warum diese Schnittstelle zu ist. Sicherheitsgründe sind nur vorgeschoben. Hier geht es nur um Abschottung vor der Konkurrenz. Aber vielleicht wollt ihr ja auch keine Vorgaben bei Schadstoffen in Lebensmitteln oder elektronische Geräte die einfach so mal abfackeln. Das regelt ja der Markt, muss man ja nicht kaufen.