Top-Themen

Themen

Service

News

Endspurt

Apple Pay: Sparkasse bereitet baldigen Start vor

Überraschend kündigten die Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken im Sommer ihre Unterstützung für Apple Pay an, nachdem Sie noch im letzten Jahr zum Deutschlandstart des Bezahldienstes strikt gegen eine Einführung waren. Während beide Partner noch einen Start in diesem Jahr planen, ebnete die Sparkasse nun den Weg weiter und schaltete jetzt erste Informationsseiten für interessierte Kunden frei.

Für die Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken heißt es aktuell „Endspurt“, um das Versprechen, Apple Pay bis zum Jahresende einzuführen, einzuhalten. Allerdings regt sich etwas auf Seiten der Sparkassen. Dort schaltete man sowohl national als auch regional Sonderseiten zu Apple Pay frei. Auf diesen klärt man nochmal kurz über die baldige Einführung auf und rät interessierten Kunden, dass sie eine Sparkassen-Kreditkarte besitzen, das Online-Banking aktiviert und die Sparkassen-App installiert haben sowie die PushTAN oder chipTAN  verwenden, um den neuen Bezahldienst direkt zum Start freischalten zu können. 

Die Sparkassen werden Apple Pay noch in diesem Jahr in Deutschland einführen und den Kunden die Möglichkeit bieten, mit ihrem iPhone (und jedem Apple-Gerät, das für Apple Pay genutzt werden kann) einfach, sicher und vertraulich zu bezahlen. Zum Start in diesem Jahr werden Kreditkarten (Mastercard, VISA) unterstützt, die girocard (Debitkarte) bereiten die Sparkassen für 2020 vor. 

Damit Sie Apple Pay mit Ihrer teilnehmenden Sparkasse gleich am ersten Tag nutzen können, benötigen Sie Folgendes: 

  • Online-Banking
  • Sparkassen-App
  • pushTAN oder chipTAN
  • Sparkassen-Kreditkarte oder Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte)


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple Pay: Sparkasse bereitet baldigen Start vor" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ein Jahr zu spät! Wer nicht mit der Zeit geht...

Ja, noch bin ich Kunde. Für meine Frau wäre es wichtig eine Karte mit direkter Abbuchung und eine zusätzliche Kreditkarte zu haben. Aber bitte nicht die Girocard, sondern die Mastercard Debit oder VISA Debit.

Wer nicht mit Unsummen Bargeld hantiert ist bei n26 oder DKB gut aufgehoben