Top-Themen

Themen

Service

News

Fotos für 200 oder 300 Euro

Designed by Apple in California: Luxuriöses Fotobuch zeigt Design von Apple-Produkten

Ab dem 16. November 2016 verkauft Apple ein Buch. Es heißt „Designed by Apple in California” und ist Steve Jobs gewidmet. Das Edel-Buch behandelt das Design von Apple-Produkten aus den letzten 20 Jahren, jedoch lässt Apple Bilder für sich sprechen. Laut Jony Ive transportieren aber alleine die Bilder eine Botschaft davon, wer das Design-Team ist und was die Ziele waren. Das Buch wird direkt von Apple verlegt und kostet ab 199 Euro.

Das Hardcover-Buch „Designed by Apple in California” ist ab morgen im Apple Store zu haben. Insgesamt gibt es 450 Fotos, die die jüngere Geschichte von Apple-Produkten in Bildform nacherzählen, begonnen beim iMac bis zum Apple Pencil. Es wurde Steve Jobs gewidmet, der im Oktober 2011 verstorben ist.

Bilderbuch zeigt auch Methoden und Techniken auf

Apples Chef-Designer Jony Ive war maßgeblich am Inhalt des Buches beteiligt. Sein Antrieb war die Motivation, die auch Steve Jobs anspornte, der Menschheit etwas Bleibendes zu hinterlassen. Die ausgewählten und fotografierten Produkte stellen eine repräsentative und behutsam ausgewählte Zusammenstellung dar. Es soll aufgezeigt werden, warum das Design so gewählt wurde und als Inspiration für Studenten dienen.

Ive erklärt im Vorwort, dass es nicht um das Design-Team, den kreativen Prozess oder die Entwicklung geht. Stattdessen stellen die Fotos das Ergebnis auf eine objektive Art und Weise dar, wobei es sich nicht vermeiden lässt, dass dabei durchblickt, wie die Designer ans Werk gegangen sind.

Zwei Größen, zwei Preise

„Designed by Apple in California” ist in zwei Größen erhältlich. Das kleinere Format ist 25,9x32,8 Zentimeter groß und kostet 199 Euro. Das größere misst 33x41,3 Zentimeter und wird für 299 Euro verkauft. Es kann in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Südkorea, Taiwan und den USA im Apple Online Store gekauft werden. Zudem wird es in ausgewählten Apple Stores erhältlich sein, in denen es auch ausgestellt wird. Will man es sich in Deutschland anschauen, muss man den Apple Store Kurfürstendamm in Berlin besuchen.

Dass sich bei Apple vieles auch um das Design dreht, wird nicht nur bei den Produkten, sondern auch beim Buch selbst deutlich. Es wurde auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern gedruckt. Dabei kam eine achtfache Farbseparation zum Einsatz. Die gewählte Tinte soll das Durchscheinen („Ghosting") verhindern. Die Entwicklung des Buches hat acht Jahre gedauert.

Amazon

Iconic: A Photographic Tribute to Apple Innovation

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Designed by Apple in California: Luxuriöses Fotobuch zeigt Design von Apple-Produkten" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Hahahaha, sogar bei Büchern verrutscht bei Apple nun schon die Kommastelle im Preis. Greed, pure greed.

Ich habe gehört, das Buch hat nicht mal einen Kopfhöreranschluss. Wucher!

Ich werde mir sicherlich das Buch nicht kaufen. Aber meine Vorposter haben wohl keine Ahnung was aufwendig gemachte Bildbände sonst so kosten. Ich meine nicht den Ramsch der vorne in der Buchhandlung liegt.

Ja, Bildbände sind teuer. Aber hätte diesen Merchandise Artikel ja auch ein bisschen günstiger machen können. Mehr junge Menschen könnten sich das Buch kaufen, mehr junge Menschen wären an Industriedesign interessiert, und da ich das Kaufverhalten für dieses Buch als sehr elastisch einschätze, hätte Apple auch noch viel mehr Geld verdient.

Ich interessiere mich schon dafür aber mehr als 50€ ist mir das dann doch nicht wert.

Ich hoffe doch sehr dass das grössere den Zusatz Pro hat, denn die " das ist nichts für Pros" Fraktion muss doch bis zur Vorstellung neuer MacPros oder iMac im Training bleiben. ;-)

Gut, dafür hat das Buch auch ein Unibody-Design mit fest verlötetem Umschlag. Wichtig ist, dass man nicht selbst umblättert, sondern dies dem Apple Service für 79,95 Euro pro Seite überlässt. Selbst herumbasteln an Büchern ist nur etwas für die Dosenfraktion. Und wem es zu teuer ist: Nächstes Jahr kommt der iBildband SE heraus, für nur 197 Euro mit 4-Zoll-Blättern und einem Speicher von 8 Seiten.