Top-Themen

Themen

Service

News

Mainframe

Design Konzept zum iPhone 12 Pro - sieht so das nächste iPhone aus?

Mit dem nächste iPhone soll Apple angeblich das Design des iPhone 4, iPhone 5 und iPhone SE wieder beleben. Sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten, dann kehrt Apple zum alten Design zurück. Charakteristisch ist eine gerade Gehäusekante, die es gestattet, das iPhone auf seine Kante zu stellen. Zehn Jahre nach dem iPhone 4 könnte Apple wieder eine klare Kante zeigen, die von Path Of Design in einem Video vorgestellt wird.

Vier Kameras und ein Pro Motion Super-Retina XDR-Display sollen zwei Merkmale des kommenden iPhone 12 Pro im nächsten Jahr werden. 2020 wird das iPhone in der Lage sein, andere Geräte bei Bedarf drahtlos aufladen zu können und nicht zuletzt soll iPhone 12 Pro mit der USB-C-Buchse bestückt sein. 

Das iPhone-12-Design sieht plausibel aus, denn es passt zum iPad Pro, das das dem vergangenen Jahr über einen Rahmen verfügt. An einer Kante kann Apple Pencil drahtlos und induktiv geladen werden. Gut vorstellbar, dass Apple dieses Feature für das iPhone übernimmt und an diesem nicht unbedingt wie im Video dargestellt ein anderes iPhone laden lässt sondern eher das AirPods-Case aufladen kann. 

Zusätzlich soll Apple an einem iPhone SE2 arbeiten, das im Frühjahr erscheinen soll und damit die Quartale mit eher schwächerer iPhone-Nachfrage überbücken soll. Das iPhone SE hatte und hat auf jeden Fall seine Freunde, die die kompakte Leistung schätzen und bei größeren Geräten fürchten, es nicht in einer Hand halten zu können. Das iPhone SE war auf jeden Fall ein preiswertes, massentaugliches Gerät, dass sich auch aufgrund seiner Größe und seines Gewichts immer noch großer Beliebtheit bei vielen Anwendern erfreut. Ein  Nachfolger könnte im nächsten Jahr ähnliche Erfolge feiern.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Design Konzept zum iPhone 12 Pro - sieht so das nächste iPhone aus?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Dass Budget und Kaufentscheidungen sehr individuell sind sollte jedem klar sein!
Grundsätzlich begrüße ich nach langer Zeit ein Redesign; wenn man Produkte in PRO und in Standard anbietet, sollten es wenigsten zu gleichen Teilen PRO und Standard iPhones sein. Diese könnten wie hier gezeigt jeweils in zwei Display Größen angeboten werden. Die PRO Modelle mit OLED, induktiven Laden und 4 Kamera Linsen, die
Standard Modelle mit LCD, ohne Induktiven Laden und 2 Kamera Linsen. Alle Modelle hätten USB-C mit TB, 5G und die Kanten eines iPhones SE bzw. eines iPad Pro.

Durch unterschiedliche Display und Ausstattungsvarianten generiert sich automatisch deutlichere Preisunterschiede was den PRO Preis zum Standard Preis rechtfertigen würde.

iPhone 12 in 2 Displaygrößen und iPhone SE2 in 2 Displaygrößen, da dürfte für jeden iPhone Käufer was passendes dabei sein.

Ja das wäre es!
Keine Rundungen in der Gehäuseseite und noch besser auch nicht bei dem Displayglas. Das ist Bombe so muss es sein. Ein es wäre da noch! Die Kameras auf der Rückseite, sollten im Gehäuseboden komplett verschwinden.

Ich frage mich gerade warum Apple es nicht schon bei dem iPhone 11 / Pro / Max so gemacht hat, bei dem iPad Pro geht es doch auch. ! ! !

Solange das iPhone anstatt einer Alu- eine Glasrückseite besitzt bleibt es im Laden. :(

Ecken oder Kanten, ist das so wichtig?

Was die 4x fach Kamera angeht hoffe ich das sie nicht zur sehr ins Tele gehen, selbst 52mm sind nur bei Sonne sicher scharf. 100mm würde wenig Sinn machen.
Auch wäre es mir lieber wenn sie den Superwetiwinkel von 13 auf vielleicht 16-18mm reduzieren und dafür die Ecken etwas schärfer hinbekämmen!?

Meine Präferenz bei vier Kameras wäre zb
16mm statt 13mm
26mm wie bisher
40mm statt 50 und dafür
70mm als Tele o.ä.