Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Bitte Kartenzahlung!

Bargeld lacht – nur bei Gravis nicht mehr

Der Elektronikhändler Gravis verzichtet ab sofort auf Bargeld – in seinen Filialen kannst du nicht mehr mit Bargeld zahlen. Gravis hat technikaffine Kund:innen, daher wagt das Unternehmen jetzt diesen Schritt.

Von   Uhr

Egal, ob ein neuer iMac, ein Putztuch oder eine Dienstleistung: Alles, was der Elektronikfachhändler Gravis anbietet, kannst du mit dem Stichtag 16. Januar 2023 nur noch bargeldlos bezahlen. Kund:innen werden entsprechend mit „Warnhinweisen“ in Form von gut sichtbaren Aufstellern im Kassenbereich darauf hingewiesen. 

Das hat das Unternehmen jetzt bestätigt. Zunächst hatte der Spiegel davon berichtet

Während andere Firmen bei der Kartenzahlung auf Mindestbeträge pochen oder an manchen Orten noch immer keine bargeldlose Zahlung annehmen, geht Gravis nun einen ganz anderen Weg. In Deutschland ist das noch selten, dass Anbieter auf eine Zahlung per Karte, ob physischen oder virtuell, bestehen. Gravis wagt indessen den Schritt. 

Nur sehr wenige Kunden nutzen Bargeld

Auf Nachfrage des Spiegels erklärte das Unternehmen, dass tatsächlich nur noch ein „kleiner einstelliger Prozentanteil“ der Kund:innen bar zahlte. 

Interessant sind die Reaktionen auf die doch einschneidende Änderung. Während viele Kund:innen die Entscheidung begrüßen, da sie selbst den Umgang mit Karte, Apple Pay und Co. tagtäglich als normalen Vorgang sehen, sind andere nahezu entsetzt. 

Bei RTL fragt man sich sogar, ob der Konzern das darf, also ob Gravis Barzahlungen ablehnen kann. Die Antwort darauf ist einfach: Der Euro ist zwar das einzige sogenannte „unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel“ in Deutschland. Unternehmen haben die Möglichkeit, Barzahlung einzuschränken oder komplett auszuschließen. Wichtig ist in diesem Fall nur, dass sie das in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen klar erkenntlich machen und der Kunde rechtzeitig darüber informiert wird.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Bargeld lacht – nur bei Gravis nicht mehr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Dann kaufe ich meine Produkte halt wo anders.

Wo ist denn jetzt genau dein Problem ?
In Läden, wo zuzüglich Bargeld noch andere Zahlungsmittel akzeptiert werden, zahlt man gerne kontaktlos. Jetzt, wo ein Laden DAS Zahlungsmittel akzeptiert, was wir eh schon täglich nutzen, so stellt man sich plötzlich quer ?

Sonst ist das doch auch kein Problem, das Handy oder die Smartwatch raus zu zücken.

Leute gewöhnt euch daran, dieses Querstellen wird nichts bringen, Bargeld zu verwalten, kostet Geld und wird, ob ihr wollt oder nicht, bald abgeschafft und ihr MÜSST nur noch mit Karte zahlen! Macht ihr es nicht, so werdet ihr aus der Gesellschaft ausgegrenzt. Punkt !

Jeder, der anderer Meinung ist, hat der Realität noch nicht ins Auge geschaut oder ist blauäugig oder will es nicht kapieren.

Mutiger Schritt in die richtige Richtung - bravo Gravis

Dann bin ich eben blauäugig und gegebenenfalls auch kleinkariert. Aber ich lasse mir von einem Händler nicht vorschreiben, ein gesetzliches Zahlungsmittel nicht mehr verwenden zu dürfen. Damit ist Gravis bei mir unten durch. Sorry, aber das ist meine Meinung. Bargeld ist immer noch Freiheit! Im übrigen meide ich auch Geschäfte, bei denen draußen dran steht, dass nur Kartenzahlung möglich ist. Dann trage ich mein Geld eben woanders hin…

Super, ein Grund mehr dort einzukaufen! Willkommen in 2023

Bargeld = Freiheit? Also, okay? Vielleicht bei Geldwäsche, Schwarzarbeit oder sonstigen kriminellen oder dubiosen Machenschaften.

Ansonsten ist das ständige Laufen zum Bankautomaten doch mehr als lästig.

Aber wahrscheinlich sind Verfechter des Bargeldes einfach nur altertümliche Menschen, die auch noch Überweisungsscheine nutzen.

Geldwäsche und Kriminalität und Kriegstreiber nutzen eher digitale Arten inklusive Cryptos.

Dann lauft mal schön zum Geldautomat und zahlt weiterhin schön Kontoführungsgebühren, damit diese Automaten bezahlt werden und ihr „kostenlos“ eure Scheine abholen könnt.

Und nachdem ihr mit eurem „Bargeld“ eingekauft habt, so gebt bloss nicht eure Apple-ID oder sonstige ID‘s ein, damit ihr schön in eurer „Freiheit“ bleibt und nicht gläsern seid.

Wartet ab, bald werdet ihr immer länger laufen müssen, um ein Geschäft zu finden, wo ihr in „Freiheit“ zahlen könnt.

Keine Frage, es schmeckt mir auch nicht, aber es ist der Lauf der Zeit, ihr könnt mitziehen oder es sein lassen und verhungern, so einfach ist das.

super Sache von Gravis. weiter so.
es sollte zur Pflicht für Unternehmen sein bargeldloses Bezahlen anzubieten

Jedenfalls nehmen die alle Karten und applepay und Googlepay. Sogar online bezahlen und im Laden abholen. Es geht alles.
Mich nervt es wenn in Deutschland immer noch Händler keine Kreditkarten nehmen. Letztens wollte ich im Möbelladen ein Schrank und Tisch mit Visa bezahlen. Da hieß es nur EC - Karte oder bar. Das heißt für mich zum Automaten und Geld holen. Ich war echt genervt. Gleiches ist mir im Blumenladen passiert und beim Bäcker konnte man bis vor kurzen nur ab 15,-€ Einkauf mit Karte zahlen. Also ich fahr zum Automaten, bezahl die Brötchen und die fahren abends zur Bank und zahlen es wieder ein. Was ein blödes Verhalten. Vor vor 3 Jahren hatte ich die Diskussion mit meinem Friseur. Er meinte das wäre zu teuer, so Kartenzahlung. Ich habe ihn dann mal vorgeschlagen auszurechnen wieviel es denn wirklich kostet wenn er den Preis auf alle Dienstleistungen und Waren umlegt. Egal womit der Kunde zahlt. Seitdem hat er einen Kartenleser und nimmt alle Karten.

Ich habe sowieso kaum Bargeld dabei, diese Zahlweise kommt mir also entgegen. Ich bin dabei.

Don’t feed the trolls, ihr Spinner.

Gefällt mir. Ich habe nur für den Notfall immer um die 20€ Bar dabei, sonst ausschließlich Apple Pay. Weiß nichtmal wann ich das letzte mal einen Automaten benutzt habe.

Finde den Umstieg auf Bargeldlos prinzipiell in Ordnung. Ich nutze das seit Jahren. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass die Zahlungsterminals nicht funktionieren, weil das Internet gestört ist. Passiert hier in meinem Umfeld Berlin Kaulsdorf - Mahlsdorf tatsächlich öfter. Was dann? Ohne Barzahlungsmöglichkeit ist das auch nicht so schön und der Händler würde mich nicht wiedersehen.

Ichh trage schon seit 4 Jahren kein Bargeld mit mir und habe auch seither keins gebraucht hier in Luxemburg.

Sehen Sie ? Und die Menschheit in LUX kommt ohne Bargeld super durchs Leben. Man hat hier in D beim Thema Veränderungen immer und überall große Angst. Wir sollten offener zu neuen Sachen sein, zudem gehört auch überall und alle Summen bargeldlos zahlen können.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...