Sticky Werbung

Software

Apples Clips: Die einfachste Möglichkeit Videos zu schneiden

Apple hat heute eine ganze Reihe neuer Sachen veröffentlicht oder zumindest angekündigt. Eines dieser neuen Dinge ist eine neue Video-Schneide- und -Bastel-App namens Clips. Diese Anwendung erlaubt es Nutzern sehr einfach und schnell ganze Videos zusammenzuschneiden und mit diversen Extras zu versehen. Voraussetzung ist aber die Betriebssystemversion iOS 10.3. Und die wird Apple erst Anfang April veröffentlichen.

Von   Uhr

Apple hat eine neue Video-Kompositions-App für das Betriebssystem iOS angekündigt. Die Anwendung wird Clips heißen und ist Apple zufolge „unglaublich einfach zu bedienen“.

Clips ermöglicht es Nutzern ganz einfach ein kurzes Video zusammenzuschneiden. Hierfür können Anwender mit dem Drücken eines einzelnen Knopfes immer neue Videos oder Live-Photos aufnehmen und diese zu einem Clip zusammensetzen. Auch Videos aus der Galerie lassen sich in einen Clip einfügen. Zeitleistenmanagement ist nicht notwendig. Diese Video-Clips können anschließend mit Effekten, Filtern, Sprechblasen, Emojis, Animationen und Untertitel versehen werden. Die Texte werden übrigens nicht in das Video getippt, sondern einfach vom Nutzer gesprochen und von Clips als Text in Sprechblasen oder als Untertitel eingefügt. Apple nennt diese Funktion „Live Titel“. Clips verfügt außerdem über eine Musik-Soundtrack-Sammlung aus der Nutzer sich Begleitmusik für ihre Clips-Videos aussuchen können. Das fertige Video lässt sich direkt aus der App heraus via Facebook, Instagram oder anderen Sozialen Netzwerken teilen.

Apple verrät, dass iOS 10.3 Anfang April kommt

Clips wird kostenlos sein und setzt ein iPhone 5s oder neuer voraus. Außerdem läuft die App auf allen iPad Airs, allen iPad Pros, dem neuen iPad 9,7 und allen iPad minis ab dem iPad mini 2. Und zu guter Letzt kommt die App auch für den iPod der sechsten Generation. Voraussetzung ist aber das Betriebssystem iOS 10.3. Das hat Apple noch nicht veröffentlicht. Anfang April soll es Apple zufolge aber so weit sein. Und dann wird es auch Clips zum Download geben.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples Clips: Die einfachste Möglichkeit Videos zu schneiden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Später kommt Clip dann auf macOS und ersetzt iMovie und FinalCut. Denn Apple will mehr für Pros tun.

Moin,

da bin ich ja mal gespannt, das dürfte das erste Videobearbeitungsprogramm sein welches ohne Randy Ubillos entwickelt worden ist.

gruss

sedl

Rand(y)los ist ja jetzt schick!

Moin,

also schick ist mir nicht so wichtig, gut reicht mir. Von FCP X bin ich von Anfang an begeistert gewesen, auch wenn ich es Anfangs nicht als Hauptprogramm genutzt habe. Das hat der gute jedenfalls echt gut hinbekommen. Warten wir mal ab in welche Richtung es weiter geht.

gruss

sedl

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.