Top-Themen

Themen

Service

News

Apples Chef-Designer Jony Ive verrät die drei Prinzipien seiner erfolgreichen Arbeit

Apples Chef-Designer Jonathan Ive hat sich während eines öffentlichen Auftritts im Londoner Design Musem über seine Arbeit als Industrie-Designer geäußert. Dabei hat er die drei Prinzipien enthüllt, nach denen er arbeitet und die er als Grundlage für die Arbeit jedes erfolgreichen Designers sieht. Außerdem betont er, wie stolz er auf sein kleines Design-Team bei Apple ist, dass sich seit 15 Jahren nicht personell verändert hat.

Jonathan Ive hat erneut in der Öffentlichkeit über seine Arbeit als Chef-Designer bei Apple gesprochen. Dabei ging er verstärkt auf seine Arbeitsweise ein und erklärte den anwesenden Gästen bei seiner Rede im Londoner Design Museum, worauf er als vielleicht erfolgreichster Industrie-Designer der Welt großen Wert legt.

Jony Ive zufolge gibt es drei Prinzipien, die für jeden Designer die Grundlage seiner Arbeit bilden. Das erste sei „sich zu kümmern“. Eigentlich gelte dieses Prinzip für jedes Projekt, nicht nur für Designer. Bei Designern sei es jedoch leichter zu erkennen, wenn der Designer nicht mit vollem Herzen hinter seiner Arbeit stehe. Ive geht sogar soweit, dass er Nachlässigkeit beim Design eines Produkts als persönliche Beleidigung des Kunden ansieht.

Das zweite Prinzip ist Ive zufolge der „Fokus“. Jedes einzelne Detail ist beim Design eines Produktes wichtig. Materialien, Formfaktor, Aussehen, Handhabung – alles spielt eine Rolle und jedes Detail kann am Ende das Ergebnis des Designprozesses komplett verändern.

Das dritte Prinzip, dem Jony Ive folgt, ist, dass ein Designer jederzeit bereit sein müsse, eine Idee oder ein ganzes Design zu verwerfen, wenn es nicht funktioniert. Manche Dinge sind einfach nicht zu retten. Dies müsse man frühzeitig erkennen und korrigieren, auch wenn das einen Neuanfang bedeutet.

Außerdem ging Jony Ive auf das Design-Team bei Apple ein. Mit nur 18 Mitgliedern ist dies sehr klein. Er betont dabei, dass sich das Team seit rund 15 Jahren nicht verändert habe und die meisten Ideen aus Konversationen mit den anderen Team-Mitgliedern entstehen. Keinesfalls sei einer von ihnen ein Genie, dem alle Ideen zufallen würden. Erst aus der Zusammenarbeit entstehen die hervorragend designten Produkte Apples.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apples Chef-Designer Jony Ive verrät die drei Prinzipien seiner erfolgreichen Arbeit" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Na dann hat der liebe Jony, bei iOS7 wohl seine 3 Punkte überhaupt nicht bedacht!

1. Es wurde sich nicht drum gekümmert, wirkte unfertig und billig.
2. Es gab keinen Focus, alles wurde im Nachhinein geflickt und verschlimmbessert, Farben Buttons etc.
3. und er war nicht bereit das hässliche Design von iOS 7 und iOS 8 über Board zu werfen.

Denn hätte Apple den User nicht gezwungen auf iOS 7 zu bleiben, ich wette das zu 80% der User wieder zurück zum schönen und Zweckmässigen iOS 6 zurück gegangen wären!

Und das das Design Team seid 15 Jahren nicht verändert hat sehe als sehr grossen Mackel!!!!! An Yosemite und iOS7/8 sieht man das alles schon mal da gewesen ist und gute Ideen fehlen!!!
Yosemite sieht aus wie Tiger mit dem Dock und iOS7/8 ähnelt iOS2 nur hässlicher durch das platte und kitschige Design.

So gern ich Jony's Produktdesign mochte aber er ist ein schlechter GUI Designer und die neue iWatch sieht auch nicht wirklich toll aus!
Die Presse und Leute sollten langsam mal aufhören Ive hochzu jubeln, den so gut ist er leider nicht mehr. 15 Jahre sein Team nicht zu erneuern, Katastrophe!!!!!!!!!!!!!

Mir gefällt das neue Design sehr gut! Vor allem zieht es sich nun durch alle Produkte!

Und so sind alle Produkte gleich mies und fantasielos, flach und billig.
Passen in keiner Weise zu dem wertigen Auftritt der Hardware.
Ein iMac etwa, oder ein Cinema/Thunderbolt-Display haben etwas besseres verdient als dieses elende 10.10! Wenn ich alleine schon den Papierkorb und überhaupt dieses Möchtegerndock sehe, bekomme ich Pickel auf den Augen!

Mir gefällt das Design von IOS7 / IOS8 auch, es hat nur einen Nachteil.
Es führt zukünftig in eine Sackgasse.
Ein Design das den "Realen Look" verfolgt (Edelstahlknöpfe am Player usw..) würde viel mir Spielraum für neues , abwechslungsreiches, modisches bieten.
Die Richtung in die Einfachheit, Flachheit hat irgendwann ein Ende und wird langweilig. Was kommt nach IOS8 ?

100% Zustimmung!!!

Weitgehend einverstanden.
Der mann hat sich's offenbar bequem eingerichtet und macht so weiter wie bisher.
Die an sich vernünftige überlegung “Never change a winning team“ birgt auch eine heimtückische gefahr; wenn das team einsehen muss, dass es nicht mehr gewinnt, ist es schon zu spät.
Es steht zu befürchten, dass die uhr ein “gutes“ beispiel dafür sein wird.
Und es gibt leider noch eine reihe weiterer kritikpunkte – würde hier aber zu weit führen …

In meinem Umkreis möchte nur etwa jeder zwanzigste wieder auf IOS 6 zurück.... finde es persönlich auch um Längen besser....
Somit würde ich deinen angegebenen Wert nochmals durchdenken

In meinem jeder 3. :-)

Kauf dir doch ein Samsung oder Huawei und halt's Maul!

Und Du solltest einen Benimm-Grundkurs belegen, der Dir ermöglicht, das auszugleichen, was Deine Eltern versäumt haben.

Gib den eltern eine chance, sie sind beim Hennes noch dran …
(aber es ist in der heutigen zeit halt schwierig mit den kleinen)

Kann er jederzeit machen, du allerdings dir keinen Verstand kaufen…

Ich habe zumindest soviel Verstand zu erkennen, das sich MacPaul und Hennes in Sachen Niveau wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Warum man meint, sich in einem solchen Forum so einbringen zu müssen, das wird sich mir auf ewig nicht erschließen.

Na, wenn du das erkannt haben willst, sieht es aber auch bei dir mit dem _Verstehen_ sehr sehr schlecht aus. Jetzt kriegst du noch ein "dass" von mir und gut is'.

Ich habe zumindest soviel Verstand zu erkennen, dass Hennes und MacPaul in Sachen Niveau sich wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Es wird sich mir aber immer verschließen, warum man meint, sich in einem solchen Forum in dieser Form einbringen zu müssen

Er ist Industrie-Designer und kümmert sich um Hardware.. *rolleyes*

Danke für diesen Kommentar, ehrlich. Sie sprechen mir aus der Seele!
Schlimm nur, dass Apple seinen Kunden noch nicht einmal die Möglichkeit zum Downgrade gibt. Da wären es dann sicherlich mehrere Prozent an Anwendern, die nicht in der iOS 7/8 Statistik auftauchen...

Ich finde das Design von Apple immer noch toll, es wird ja Niemand gezwungen , sich ein IPhone oder einen Mac zu kaufen.

Mackel
!!!
!!!
!!!
!!!

Lass alles raus – sei aber sparsam mit 3-fach-Ausrufezeichen und aktiviere die Rechtschreibkontrolle.

vielleicht mal dran gedacht, dass nur sehr wenige deine ansicht teilen? lass die kirche mal im dorf...

Die drei Prinzipien: mache Schrift unleserlich!

10.10 ist vom Prinzip der Gestaltung her klasse - wenig verspielt.
Die Schrift ist jedoch eine Katastrophe - ich habe die alte Systemschrift wieder eingebunden und bin nun sehr zufrieden!

"10.10 ist vom Prinzip der Gestaltung her klasse ": Sehe ich anders. Aber es ist ja schließlich Geschmackssache. Ich finde 10.9 besser und lass 10.10 aus. Mal sehen, wie es dann mit dem nächsten OS ausschaut. Vielleicht (hoffentlich) haben die bis dahin einen neuen "besten Designer" ...

"Ive geht sogar soweit, dass er Nachlässigkeit beim Design eines Produkts als persönliche Beleidigung des Kunden ansieht.": Da hat der "beste Designer der Welt" aber so einige beleidigt...

Jo, auf einer anderen Seite werden zwölf Punkte aufgeführt, darunter "Begründungen und Argumente zurückweisen: Um etwas wirklich Neues und Innovatives zu erstellen, muss man teilweise Vernunft beiseite lassen." und "Du bist, was du machst: Menschen spüren, ob man sich Mühe gab oder nachlässig war. Was Designer erstellen, ist daher auch ein Zeugnis dessen, wer man ist."

Das ist erstens mal pseudo-philosophisches Geschwätz, das aber bestens zum Apple-Tempel passt. Zweitens zeigt es seine Ignoranz, wenn er anscheinend der Meinung ist, man müsste Argumente anderer beiseite wischen, weil Klein-Jonny alles besser weiß, und die Aussage, dass das von einem Menschen erstellte Produkt zeigt, wer man ist, hätte er besser auch sein lassen. Was zeigt denn die Verwendung von Schrift (und Farbe im App Store), wie und was Ive ist? Richtig, unfähig, und in Verbindung mit der ersten Aussage auch noch stur und uneinsichtig, evtl. bis zur manischen Vorstellung.

Das kommt halt dabei raus, wenn ein Sternchen-Designer ein großfressiges Interview gibt: schießt sich selbst in's Knie. Aber auch das muss man erst mal können…

Zustimmung. Vielleicht sollte der Weltklassedesigner ja mal über den Vorruhestand nachdenken :-))

Jony überschätzt die Anpassungsfähigkeit von Leuten die keine Apple Nutzer sind. Das kann man den vorstehenden Kommentaren deutlich entnehmen.

Du Träumer gehörst also noch immer zu den ewig gestrigen, die glauben, der Mensch müsse sich an Software anpassen..? Wenn ich Augenkrebs kriege von dem fiesen Design des Jong Ive, dann will und werde ich mich keinesfalls anpassen oder damit abfinden.
Fresst Scheiße, Millionen Fliegen können sich nicht irren!

Fang mal an selbständig zu denken und nicht irgendwelchen selbsternannten Halbgöttern irgendwelchen Mist nachzuplappern, damit Du von den anderen Nichtdenkern Applaus bekommst.

Full ACK! Wobei solche Leute wie der Ideologe und Götzenanbeter ohne Hirn von oben das "Argument" des ewig gestrigen gerne selbst verwenden; so als ob das neue und "fortschrittliche" automatisch besser ist. Aber das ist der Zeitgeist unserer modernen, fortschrittlichen Welt mit dem "modernen" Menschen. Dumm nur, dass es eigentlich eine Zeit voller Ideologien und Konsumdeppen ohne Sinn und Verstand ist.

Na siehst. Hatte ich doch recht. Nicht anpassungsfähig und die immer gleichen unbeholfenen Kommentare wenn ihnen auf den Schwanz getreten wird :-)

Wo hast du recht, du Knallfrosch?! Du passt dich an alles an und bezeichnest deshalb andere als "nicht anpassungsfähig"? Und darauf bist du stolz? Stolz darauf, dich an jeden Scheiß anpassen zu können, den man dir vor die Nase wirft, egal, wie schlecht er ist?
Du bist das Musterbeispiel für den angepassten Menschen der Neuzeit, der alles mitmacht, sich an jeden Mist anpasst, ohne darüber nachzudenken, ob das eigentlich okay so ist.
Deshalb sind ja auch 2/3 der Deutschen sowohl mit der Rente mit 67 als auch mit der Rentenpolitik der Regierung einverstanden und "passen sich halt an", wenn sie zwei oder drei Jobs haben. Darüber nachzudenken, warum das so ist: Fehlanzeige. Ihr seid alle ganz arme Schweine, die ihren Stolz auf ihre falsch verstandene, passive Anpassungsfähigkeit auch noch in die Welt rausposaunen. So, wie es Jörn von MacTV vor Jahren mal zur Apple Puck-Maus gesagt hat: "Die Form der Hand passt sich der Maus an."
Blöder geht's nicht mehr, und genau so verbiegt ihr euch vor den Konzernen und der Politik, voller Stolz muss man dazu sagen.

Ich finde es toll...

Ich kann diese Aufregung rund um das Design nicht verstehen. Wem das Apple Design nicht passt, der soll Plastikbomber und Windows benutzen .

An die Nörgler-Fraktion: ich finde 10.10 einfach klasse, v.a. dass einheitliche Design von iOS un OS X. Hands Off & Contuinity einfach genial. Nutze seit langem iOS Geräte und habe um den Mac einen riesen Bogen gemacht. Nun komplett auf Mac umgestiegen. Nach ein paar Tagen und anfänglichen Schwierigkeiten bin ich einfach begeistert von der Optik und das Zusammenarbeiten von OS X und iOS. Den Umstieg hat mir das optisch einheitliches Design wesentli erleichtert. Bin neuer Apple User. Stelle immer in Foren fest das festgefahrene Apple User ziemlich konservativ sind bzgl. Änderungen. Jeder weiß irgendwie besser wie es hätte besser sein können...ruhig Blut Leute. Was euch Apple bietet und bisher geboten hat ist die beste was man als User bekommen kann. Das bezieht sich sowohl für Hard- und Software...

Findest du es auch "Klasse", dass Spotlight effektiv gekillt wurde (keine Internetsuche mehr, Minifenster ohne Vergrößerungsmöglichkeit etc.) und dass man die Schrift sowohl im Finder als auch im AppStore praktisch nicht mehr lesen kann? Dass man im AppStore näher an den Monitor gehen muss, weil man noch nicht mal zoomen kann? Und damit das machen muss, was jeder Ergonomieratgeber empfiehlt nicht zu machen?

An die Dammschwätzer und Besserwisser: erreicht erstmal das, was Ive erreicht hat, dann könnt ihr mit euren halbieren Weisheiten kommen. Kritisieren ist leicht - selbst machen ist schwer!
Und überlegt euch mal, weshalb inzwischen jedes Laptop versucht, wie ein MacBook (Pro oder Air) auszusehen und jeder All-In-One-Rechner wie eine billige Kopie eines iMacs aussieht!
Der Platz in den Design-Geschichtsbüchern ist Ive sicher, da könnt ihr euch noch soviel rumpelstilzen!!!

Ach ne, selbst machen ist gar nicht so schwer: man muss es nur mit der Schrift und dem Design so lassen und einfach mal nix machen, nur weil man was ändern will, vor allem ein Desktop-OS auf Mobil-OS trimmen. Erster Punkt. Zweiter Punkt wäre der, dass ich diese Leute für ihre Produkte bezahle, und da darf ich - du wirst es kaum glauben - Kritik äußern wie ich lustig bin. Bin ich allerdings ein unterwürfiger Konsument und Apple-Speichellecker, nicke ich selbstverständlich alles ab und begrüße meine eigene Verdummung und ideologische Versklavung. Übrigens alles schon mal dagewesen.

MacPaul - der Weise unter den Blinden! Oder doch der Taube?
Oder noch besser: der Design-Guru unter den pickligen Nerds! Und bildet sich ein, weltoffen und tolerant zu sein...

MacPauls Vorstellung von gutem Design: "einfach mal nix machen!"
Davon macht MacPaul wahrsch. reichlich, daher kennt er sich aus!

Aha, ein Sklave der anderen Art. Haben Dich wohl hierher geprügelt um Kommentare über etwas abzugeben wovon Du keine Ahnung hast.

Drei komplette Primitivkommentare aus der "Quali mit Müh' und Not geschafft"-Abteilung am Stück. Das muss der (wahrscheinlich immer gleiche) Gast erst mal fertig bringen, drei Kommentare ohne Aussagekraft bis auf die Tatsache, dass er primitiv bis auf die Knochen ist

wie auch immer man das sieht. Form follows Funktion! es niemand mehr da der diesem Ive sagt "NEIN" so nicht! das fehlt jetzt! apple wird wie ich finde "schlechter", der Perfektionismus leidet sehr. unter steve jobs wurde software fertiger ausgeliefert. und von wegen Gleichheit, die Tastaturen schwanken im iOS. Funktionen wurden jetzt erst eingeführt auf die ich seit meinem iphone 3 mit springboard warte....und jetzt immernohc warte! was ist das für ein Innovation? es werden Funktionen jahrelang ethalten um sich dann feiern zu lassen wenn dieser standard endlich eingeführt wird. das wäre so als ob mercedes sich in 10 Jahren feiern lässt den ersten hybridwagen vorzustellen?

Was hat Ive mit "fertiger" Software zu tun??? Beschwer' dich beim Cook, oder hast du den Begriff "Industrie-Designer" nicht verstanden?
Und die Überschrift lautet: "Apples Chef-Designer Jony Ive verrät die drei Prinzipien seiner erfolgreichen Arbeit"! Daß Ive erfolgreich war und ist, ist nicht zu bestreiten! Dich als "Nein"-sager braucht er bestimmt nicht, kompetente Freunde und Kollegen hat er mit Sicherheit mehr als genug!

Irgendwie haben einige Leute mehr Ahnung als eines der besten Designer der Welt. Die wissen auch was Apple machen müsste. Leute hört auf zu nörgeln. Es kotzt echt einen manchmal an, wie konservativ teilweise Mac User sind. Bloß kein Abkehr vom gewohnten. Unternehmen werden an Umsatz, Gewinn und Rentabilität gemessen. Schon das vergessen. Es gibt aktuell kein Unternehmen in der Technologiebranche was Apple diesbezüglich das Wasser reichen könnte. Punkt. Die bisherige Entwicklung gibt der aktuellen Führung recht. Ständig "unter Steve..." würde das und dies nicht passieren. Möge er in Frieden ruhen.... Manche Äußerungen sind so, als ob diese Leute zu der engsten Führungsriege under Steve Jobs gehörten. Unter Forstall was iOS auch nicht das Gelbe vom Ei.Also tut nicht so... Mit der mit iOS 7 eingeschlagenen Desingänderung habe ich auch ein paar Tage gehadert. Danach einfach geil und ich möchte nicht zurück iOS 7. Auch iOS 8 ist gelungen; v.a. dass endlich beide Systeme OS X und iOS aus einer Hand sind... Schaut mal über den Tellerrand (Win und Android), es ist eine Katastrophe für den User...In diesem Sinne Peace und nicht viel nörgeln, es wird alles gut...

MacMaul, Du kannst es also besser? Du kannst ein Produkt oder eine Software designen die 100% der Menschheit überzeugen kann und die jeder mag? Dann bewirb dich doch bei Apple und löse Jony Ive ab, du hast wahrscheinlich die besten Vorraussetzungen dafür. Aber auch wenn du es nicht schaffst und Stardesigner wirst, den Titel "Größter Dummschwätzer" hast du schon. Ich frage mich nur warum du Apple Produkte kaufst wenn sie so schlecht sind? Sag jetzt bitte nicht weil alles andere noch schlechter ist. Du bist eben nur ein Schwätzer und hast nichts vorzuweisen, im Gegensatz zu Jony Ive. Wenn du irgendwann einmal etwas vergleichbares wie Jony Ive geleistet hast, dann sag bescheid. Bei der Gelegenheit zeige ich dir dann auch wie man unter OSX 10 Fenster maximiert und die Spotlight Suche benutzt. Aber bei deinem Problem das du die Schrift im AppStore nicht mehr lesen kannst, kann dir glaube ich nur ein Optiker helfen. Ich habe gehört bei Fielmann gibt es sogar Gratis Brillen. Es sein denn Du designest deine Brillen selber weil Fielmann nur scheiß Brillen hat.

Und noch mal zwei, wobei Leopaulchen-Dummerle wie immer den Vogel abschießt; würde er doch nur mal seinen eigenen Vogel abschießen:
„Bei der Gelegenheit zeige ich dir dann auch wie man unter OSX 10 Fenster maximiert“

Ließ’ noch mal genau…u n d z w a r g a n z g e n a u u n d l a n g s a m . . .

„und die Spotlight Suche benutzt.“

Au ja, mit Internetsuche, okay?!

„Aber bei deinem Problem das du die Schrift im AppStore nicht mehr lesen kannst, kann dir glaube ich nur ein Optiker helfen.“

Ja klar…und jetzt wieder zurück in den Sandkasten für ideologisch total verblödete, husch husch!

P.S.: auch du kriegst von mir das Komma und das zweite „s“ für ein korrektes „dass“…

Du bist halt so ein Typ der explizit versucht Fehler in Texten von anderen zu finden um sich gut zu fühlen . Ich bin ehr der Typ dem es absolut egal ist ob ich irgendwo ein "S" oder ein "Komma" vergesse wenn ich auf die schnelle einen Typen sagen möchte was er für ein Spinner ist. Für dich ist es eben dein Leben andere zu verbessern und zu kritisieren dafür hast du bestimmt auch schon genug auf`s Maul bekommen. Sorry wollte dich jetzt nicht wieder an deine Schulzeit erinnern. Bei dir erinnere ich mich gerne an die PC vs. Mac Kampagne und du bist garantiert nicht der Mac. Du kannst dir heute Abend wieder deinen Superhelden Schlafanzug anziehen und dich von deiner Mami rühmen lassen was du doch für ein toller Held bist und wieder Fehler anderer gefunden hast. Früher hatten wir ein Wort für Leute wie dich. Ich glaub es fing mit "Spa" an und hat mit "st"geendet.

Na, wenn das keine konsequente Fotzsetzung deines Niveaus ist: "Spast"!
Aber ich finde es okay, dass du dich weiterhin als der Primitivling outest, der du bist, der auch nicht auf Argumente eingeht, sondern nur die üblichen Sachen der angepassten, proletarischen, primitiven ideologisch Verblendeten wiederholst.
Zur Sache: nichts, rein gar nichts. Nur dummes Geschwätz; einer meiner Lieblinge ist ja der Spruch von oben: "mach's doch selbst!"
Logo, ich zahl' dafür und wenn ich Kritik äußere, las' ich mir das gefallen. So wie du vom Handwerker, der dir vielleicht gerade den neuen Wintergarten hingestellt hat, dabei aber massiv Scheiße gebaut hat; der sagt dir "mach's doch besser!" und du hältst dein Maul und lässt es dir gefallen. Oder? Arme Wurst?

P.S.: ich bin tatsächlich der Mac aus der letzten Kampagne, der ist schon viel zu verblödet. Bei mir musst du etwas weiter zurückgehen. Kennst du Guy Kawasaki noch? David K. Every von MacKido? Die hatten noch Prinzipien und konnten noch denken, aber heute: (fast) alle verblödet, und mit einem stelle ich die Diskussion jetzt ein. Lutsch' du nur weiter die Schwänze von Apple, anderen Firmen, Politikern und was weiß ich noch alles, das kannst du auf jeden Fall am besten; und dann läufst du durch die Welt und schreist: "Ich bin ein super mind fucked Schwanzlutscher und stolz drauf!"

Du bist hier deiner Meinung nach der der es besser könnte. Also mach es besser. Was hast du für Argumente außer "Apple ist blöd" oder "Jony Ive kann nichts"? Wie gesagt keiner zwingt dich irgendein Apple Produkt zukaufen.

Du bist also der viel zu verblödete Mac aus der letzten PC vs. Mac Kampagne. Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

Was hast du jetzt auf einmal mit Schwänzen? Ist das deine Art dich zu outen, in dem du erzählst was dich anmacht? Passt aber auch verdammt gut zu deinen Superhelden Schlafanzug den dein Freund an dir so süß findet. Soviel zum Thema - Niveau. Aber auch Schwule dürfen ihre Meinung frei äußern.