Top-Themen

Themen

Service

News

Komplettes Redesign

Apple will iMac zu einer gewölbten Glasscheibe machen

Der iMac der Zukunft soll aus einer einzigen, gebogenen Glasscheibe bestehen, in der die Technik bis auf das Netzteil untergebracht ist.

Apple arbeitet an radikaler Neugestaltung des iMac. Demnach würde der Mac für den Desktop nur noch aus einer einzigen, gewölbten Glasscheibe bestehen, in der sowohl die Elektronik als auch das Display untergebracht sind, wie Apple Insider berichtet.

Der neu gestaltete iMac stammt aus einem Patentantrag von Apple und es wäre ein wirklicher All-in-One-Desktop, der aus der Platte mit einem gewölbten unteren Teil besteht. Dies ist gleichzeitig der Ständer, der aber die Konstruktion allein nicht halten könnte. Deshalb schreibt Apple in seinem Patentantrag etwas von einem Keilprofil, das das Glas abstützt und verhindert, dass die Konstruktion nach hinten kippt. In diesem Keil könnten auch die Buchsen für die diversen Anschlüsse und für das Netzteil untergebracht werden, wenn er groß genug ist. Das sorgt gleichzeitig dafür, dass das notwendige Gewicht für den Standfuß erhöht wird. Die Position des Keils soll sich ändern lassen, um den Displaywinkel einstellen zu können. Eine genial einfache Konstruktion.

Ist der gläserne iMac realistisch?

Wir fragen uns natürlich, ob so ein iMac überhaupt zu bauen ist und wie es sich damit arbeiten lässt. Ob es sich am Ende wirklich um Glas oder um Kunststoff handelt, wird sicherlich noch auszuloten sein - das dürfte nicht nur eine Frage der Kosten sondern auch des Gewichts und der Haltbarkeit sein. Und auch die  Kühlung der Komponenten wird sicherlich noch viel Aufwand erzeugen. Der Patentantrag 20200026327 wurde am 1. Mai 2019 eingereicht und erst jetzt veröffentlicht.

Wie finden Sie Apples Idee, den iMac in eine Glasscheibe zu verfrachten? Schreiben Sie uns in den Kommentaren unterhalb des Artikels, wir sind gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple will iMac zu einer gewölbten Glasscheibe machen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Kühlung? Bei ARM nicht nötig!

dass Touch-Pad und Tastatur eine Einheit bilden schwirrt schon lange bei mir im Kopf herum. Beim Laptop schon ganz lange vorhanden.

P.S.: Kommt natürlich auch die User-Schicht an. Profis werden damit kaum arbeiten.

Ich finde die Idee schlecht, weil wenn der iMac aus Glas ist, meine Katze dann immer dagegen läuft, weil sie Glas nicht von ihrem Umfeld unterscheiden kann obwohl sie sehr klug ist, und dann gibt der Mac um und er begräbt die Katze oder die Katze kriegt eine Beule und das ist alles nicht gut.

Pfui Deibel!

Hässlicher geht nicht mehr. Das Modell ist einfach nur lächerlich. Hier würde Apple den letzten endgültig seinen Ruf zu Grabe tragen. Das einen Clacqeur wie Ihnen gast22, auch diese Mißgeburt (wie sowieso alles und dazu au h noch jeder Furz von Tim) gefällt, sagt eben nichts über den Markt aus. Gott sei Dank.

Man muss nicht nur lesen können, sondern auch verstehen, was da geschrieben steht:

An welcher Stelle steht, dass mir das gefällt?

Wie immer sehen Sie nur das, was mit Ihrer Blase übereinstimmt. Ansonsten ist es vollkommen richtig: Der Markt wird darüber urteilen. Ihre Vorurteile spielen dabei keine Rolle und ehrlich gesagt: Wen interessiert es? Denke, Sie sind da der Einzige.

PS: Ich werde ansonsten im Gegensatz zu Ihnen ja nicht persönlich. ist nicht mein Stil ;-)

Mich interessiert's! ...und NEIN ist er nicht! PS: Sie gast22 werden es nie begreifen. Über Sie zu lachen ist mir mittlerweile längst vergangen! Sie sind wirklich nur noch endlos peinlich!

Da kaum jemand einen iMac mit sich herumschleppt, ist dieser komplizierte technische Aufwand nicht nachvollziehbar. Leichte Reparierbarkeit und robuste Standfestigkeit sind große Vorzüge, jedenfalls für die Käufer, für den Hersteller eher nicht, da dann gewünschte Sollbruchstelle implementiert. Wer sich einen iMac anschafft, hat in der Regel genügend Platz zu Hause oder in der Fa.
Kompaktheit=anfällige Miniaturisierung=fragwürdiges Design

Ergonomisch gesehen etwas unpraktisch, wie dich soll man denn da vor dem Bildschirm sitzen?

iMac in einer Glasscheibe - überfällig

Wie nah wäre in dem Design das Keyboard an Monitor? *fg* Und das Keyboard fest verbaut oder wie? Manche Leute haben echt total bescheuerte Ideen! Kleine, modulare Rechner heißt das Zauberwort: ein MacMini, der mit Modulen erweiterbar ist, die einfach übereinander gestellt und hinten per kurzem Thunderbolt-Kabel verbunden werden. All-in-one ist einfach nicht flexibel genug und schwerer reparierbar,

Cool und praktisch geht anders!