Top-Themen

Themen

Service

News

Apples neue Smartwatch

Apple Watch Series 2 angekündigt: Features, Preise und Verfügbarkeit

Außer dem iPhone 7 hat Apple heute auf der Keynote in San Francisco die zweite Generation der Apple Watch angekündigt. Die neue Smartwatch kommt mit einem nur unwesentlich geänderten Design, dafür aber mit einer Reihe von Detailverbesserungen und stärkerer Hardware. Außerdem wird sie ein bisschen unabhängiger vom iPhone sein. Das dürfte vor allem Sportler freuen, die zwar mit der Apple Watch Series 2, aber ohne iPhone laufen wollen.

Apple hat die Apple Watch Series 2 angekündigt. In den letzten Wochen gab es immer mal wieder Berichte, Gerüchte und Leaks dazu und seit heute wissen wir: Beinahe alles hat gestimmt, sogar die aufgewertete Version der ersten Generation. Jeff Williams hat die neue Smartwatch vorgestellt. Offiziell heißt sie „Apple Watch Series 2”.

Einleitend hat Tim Cook einen kleinen Überblick über die Uhren-Situation gegeben. Dabei wurde aufgelistet, wer die Marktanteile innehatte, bevor und nachdem die Apple Watch veröffentlicht wurde. Überraschung: Seit der Markteinführung der Apple Watch hat sich Apple auf Platz 2 gemogelt, hinter Rolex. Außerdem ist die Apple Watch zur Nummer-Eins-Smartwatch aufgestiegen. Nicht mitgezählt werden natürlich Fitness-Tracker, denn dann wäre Fitbit auf Platz eins.

Design der Apple Watch 2: Kaum verändert - aber die Technik

Das Design der Apple Watch 2 wird sich kaum verändern. Sie sieht der ersten Generation zu Verwechseln ähnlich. Allerdings wird sie wasserdicht. Nachdem die erste Apple Watch vor Spritzwasser geschützt war, kann man mit der Apple Watch 2 schwimmen gehen. Sie ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern zertifiziert. Dafür wurde der Lautsprecher neu entwickelt. Er ist in der Lage, eingedrungenes Wasser wieder abzulassen. Um das zu erreichen, hat Apple neue Versiegelungen und Klebstoffe verwendet. Alle sonstigen Öffnungen sind nun wasserdicht.

Um auszuprobieren, ob die Uhr wirklich wasserdicht ist, hat Apple eine Apparatur entwickelt, die das Schwimmen simuliert.

Des Weiteren wurde der Bildschirm verbessert. Er ist doppelt so hell. Apple verspricht, dass er damit besser bei Sonnenlicht abgelesen werden kann, dank seiner 1000 Nits. Dabei handelt es sich um den hellsten Bildschirm, den Apple jemals gebaut hat.

Die Apple Watch Series 2 wird in Aluminium und Edelstahl kommen. Dazu gesellt sich ein neues Material: Keramik. Des Weiteren wird es neue Hermés-Armbänder geben.

Die Apple Watch Edition in Keramik zeichnet sich zunächst einmal durch ihr weißes Gehäuse aus. Es ist eines der härtesten Materialien der Welt, bis zu viermal härter als Edelstahl. Damit soll die neue Ausgabe besonders kratzfest sein. Das hat jedoch auch seinen Preis - bei 1449 Euro geht es los.

Neue Sensoren für mehr Unabhängigkeit

Das Herz der neuen Apple Watch ist der S2-Prozessor. Er ist bis zu 50 Prozent schneller mit seinen zwei Kernen und einem neuen Grafikchip. Auf der Bühne hat Apple die App Night Sky 4 gezeigt, die auf der Apple Watch Series 2 in Echtzeit bei 60 Bildern pro Sekunde läuft. Für Läufer hat Apple einen GPS-Empfänger eingebaut, wie bereits vermutet wurde. Damit kann sich die Smartwatch auch ohne iPhone orientieren. Für eine erhöhte Genauigkeit werden Daten aus WLAN und lokal gespeicherten Satellitendaten zur Hilfe genommen.

Um die Workout-App für Schwimmer zu verbessern, hat sich Apple ins Zeug gelegt, auch sportliche Aktivitäten besser aufzeichnen zu können. watchOS 3 wird auf der Apple Watch Series 2 eine künstliche Intelligenz bekommen, die beim Schwimmen mitlernt. So kann sich das ganze System auf seinen Besitzer anpassen.

Wir haben bereits erfahren, dass der Akku für die Apple Watch Series 2 mehr Kapazität bekommen soll. Leider hat Apple auf der Keynote nicht angekündigt, wie lange der Akku halten soll. Es liegt also der Verdacht nahe, dass Apple die Laufzeit gleich gehalten hat und die zusätzliche Kapazität für den zusätzlichen Stromverbrauch des GPS-Sensors draufgeht.

Apple Watch Nike Plus

Für diejenigen, die mit der Apple Watch zu laufen planen, hat Apple zusammen mit Nike ein eigenes Modell vorgestellt. Es heißt Apple Watch Nike Plus und kommt mit einem speziellen Armband und einem Nike-Zifferblatt. Bei diesem Sondermodell dreht sich alles um die Motivation, sich sportlich zu betätigen. „Laufen wir heute?”, fragt die Nike Plus App, wenn es mal wieder an der Zeit wäre. Das Ganze läuft über den Nike+ Run Club, mit dem man sich zusammenschließen kann, um gemeinsam zu laufen. Das Ganze ist in vier Farben verfügbar, wobei Gehäusefarbe und Armband-Design auf einander abgestimmt sind.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise beginnen bei 419 Euro, genauso wie die Apple Watch Nike Plus. Die Apple Watch Series 1 bekommt denselben Dual-Core-Prozessor und wird mindestens 319 Euro kosten. Wer sich für die neue Keramik-Version interessiert, muss wenigstens 1449 Euro bei Apple lassen. Ab dem 9. September wird man das Ganze vorbestellen können, am 16. September werden Apple Watch Series 1 und 2 ausgeliefert. Apple Watch Nike Plus kommt im Oktober. Die Veröffentlichung von watchOS 3 ist für den 13. September vorgesehen.

In der ersten Welle der Veröffentlichung werden folgende Länder berücksichtigt: Deutschland, Australien, Belgien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple Watch Series 2 angekündigt: Features, Preise und Verfügbarkeit" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Nun habt ihr GPS. Aber nun geht die Laufzeit in den Keller. Zufrieden werdet ihr nie sein.

Erst lesen, dann Klappe öffnen, bzw. Finger auf die Tastatur hauen....und wenn man KEINE AHNUNG hat, abmessen direkt die FRESSE HALTEN!!!

Der Akku wird nämlich besser, weswegen die Laufzeit nicht beeinträchtigt wird!!

Schon schöne Verbesserungen, ich fände es ja interessant ob Apple nicht ein Funktion einbaut die jeweils nur ein GPS der Geräte nutzt oder je nach Akkustand wechselt. Soll heissen Ist die Uhr mit Telefon verbunden wird entweder GPS von der Uhr oder Telefon genutzt oder ben von dem Gerät welches am meisten Saft hat. hat die Uhr keine Verbindung nutzt sie automatisch das eigen GPS, selbiges gilt für das Telefon. So müsste man doch auch an der Laufzeit drehen können. Aber vielleicht bin ich auch auf dem Holzweg, da ich ein Entwickler Depp bin, bzw wenn ich Entwickler lese denke ich immer an Dunkelkammern.

Ich habe die Series 2 in Schwarz mit Nylon bestellt, meine Lieferung ist lt.Apple am 30.September,... nix mit 16.September wie im Artikel... ich hab 1 Minute nach Vorbestellungs möglichkeit bestellt...