Top-Themen

Themen

Service

News

Apple Watch Edition: Die ersten goldenen Modelle im Hands-On

Die Apple Watch gibt es bekanntlich in drei verschiedenen Gehäusematerialien und in zwei unterschiedlichen Größen. Die teuersten sind aus Gelb- beziehungsweise Rotgold gefertigt und werden ab 11.000 Euro angeboten. Bislang waren nur einige Prominente mit den Golduhren am Handgelenk gesichtet worden, doch nun trudeln die ersten Modelle auch bei ganz normalen Bestellern ein. Einige haben bereits Fotos und Hands-On-Videos der Luxus-Smartwatch gemacht.

Die Apple Watch gibt es nun seit rund einem Monat - und jetzt trudeln auch ersten Edition-Modelle aus Gold bei ihren Besitzern ein. Zudem wird der künftige Eigentümer kurz vorher per E-Mail benachrichtigt, dass seine Luxus-Smartwatch eintreffen wird. Zuvor waren Prominente wie Katy Perry, Beyonce, Jay Z, Karl Lagerfeld und Pharell Williams mit der Uhr gesichtet worden - teilweise sogar mit Goldmetallarmbändern, die Apple gar nicht offiziell im Angebot hat.


Kyle Wiens von Profibastler-Dienst iFixit, die schon die Apple Watch Sport auseinander genommen hatten, hat sich ebenfalls eine goldene Uhr bestellt. Er hatte am 10. April eine 38mm große Edition geordert und erhielt sie am 23. Mai. Wer nun schon angesichts dieser anscheinend so langen Lieferzeit die Stirn runzelt, sollte wissen, dass es Luxusuhren gibt, die erst ein halbes Jahr oder sogar noch später nach der Bestellung ausgeliefert werden.

Wiens sagte MacRumors, dass er die Uhr eigentlich ebenfalls auseinander nehmen wollte, doch dann entschied, dass iFixit sich das nicht leisten könne. Er wird die Uhr deshalb zurück geben. Falls ein gut betuchter iFixit-Fan jedoch seine Uhr ausleihen würde für einen nicht-zerstörerischen, metallurgischen Test, würde er sich freuen.

Macrumors und andere Websites haben schon Fotos von Edition-Uhren in User-Händen veröffentlicht, wobei dann doch zu sehen ist, dass Apple sich deutlich mehr Mühe mit seinen Premium-Kunden als mit dem normalen Volk gibt. Nach dem Einrichten der Uhr sieht man eine hübsche, "goldfarbene" Grafik in Form eines Mandalas auf dem Uhren-Bildschirm und auch ein Watchface unterscheidet sich von den gewöhnlichen Uhren. In der Darstellung mit Sekundenzeiger kann dieser ebenfalls gelbgold angezeigt werden. Zudem packt Apple in die Verpackung der Edition-Uhr ein Booklet, das den Herstellungsprozess der Uhr beschreibt und mit schönen Bildern illustriert.

Die Edition wird mit einer Schmuckschatulle mit separater Ladefunktion und einem zusätzlichen Ladepuck für unterwegs ausgeliefert. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple Watch Edition: Die ersten goldenen Modelle im Hands-On" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

« ... trudeln die ersten Modelle auch bei ganz normalen Bestellern ein»

Ganz normale Menschen, die eine 11000€-Uhr kaufen? Da mein gesamter Apple-Teilepark einen Neuwert von nur rund der Hälfte dieser Uhr hat, muss ich mich jetzt wohl zum Prekariat zählen. Buhuhu ...