Guter Kauf

Deshalb sollte Apple die DuckDuckGo-Suchmaschine kaufen

Mit DuckDuckGo gibt es schon seit Jahren eine gute Alternative zur Google-Suche. Ein Analyst meint nun, dass Apple das Unternehmen kaufen sollte.  Wir verraten dir, warum dies klug wäre.

Von   Uhr

Seit mehr als 15 Jahren hat Google bereits ein Monopolstellung im Bereich der Suchmaschinen. Dies war lange auch die Basis des Unternehmens und wurde dann stetig erweitert. Zwar hat Microsoft etwa mit Bing eine solide Alternative, aber wirklich bedrohlich ist es für Google nicht. Um jedoch etwas mehr Druck auf den Android-Entwickler auszuüben, sollte Apple die Suchmaschine DuckDuckGo kaufen. Dieser Meinung ist Bernstein-Analyst Tony Sacconaghi.

DuckDuckGo perfekt für Apple

Wie der Analyst ausführt, macht eine Übernahme viel Sinn für Apple. DuckDuckGo bezieht eine ähnliche Stellung wie Apple, wenn es um die Nutzerdaten geht. Beide sind der Meinung, dass eine Speicherung und Weiterverwendung der Daten der Privatsphäre schadet. Laut Sacconaghi (via Street Insider) sollte Apple daher die Suchmaschine für rund eine Milliarde US-Dollar kaufen und tief in seine Betriebssysteme integrieren. Dadurch erhöht man nicht nur den Datenschutz, sondern senkt gleichzeitig die Werbeeinnahmen Googles deutlich und übt entsprechend Druck auf, um beim Datenschutz zu handeln. 

Natürlich würde Apple dadurch eine große Einnahmequelle verlieren. Es wird angenommen, dass Google jährlich rund 10 Milliarden US-Dollar an Apple zahlt, damit Google die Standardsuchmaschine ist. Dadurch soll das Unternehmen dann aber etwa 15 Milliarden US-Dollar an Einnahmen generieren. 

Apple könnte dadurch Google nicht nur beim Thema Privatsphäre unter Druck setzen, sondern auch andere Bedingungen für eine weitere Kooperation aushandeln. Die Ausgabe für DuckDuckGo könnte damit auf Dauer zu höheren Einnahmen für Apple führen, wenn Google weiterhin als Standardsuchmaschine voreingestellt bleiben will. Ob es tatsächlich so kommt, bleibt natürlich abzuwarten.

Sollte Apple Google stärker unter Druck setzen? Was meint ihr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Deshalb sollte Apple die DuckDuckGo-Suchmaschine kaufen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Auf jeden Fall ! Ich persönlich finde die Idee sehr gut.

Denn es schmeckt gut und hat irgendwas mit...ehm, Käse zu tun!
Vor allem eine Milliarde Dollar ist doch ein Schnäppchen, so ein Käse ist echt übel.
Man hat das Geschäftsmodell von Google nicht verstanden, denn die Suchmaschine ist nur ein kleiner Teil.
Das Geld macht Google mit dem Verkauf von Daten, was aber offenbar nicht gut ist, denn Apple und DuckDuckGo wollen die Daten ja nicht verkaufen!!!
Eventuell sollte die Redaktion und Tony Sacconaghi sofort einen Alu-Hut aufsetzen.
So ein Schwachsinn muss man nicht weitergeben, es sein denn, die Hirnzellen sind gerade in Quarantäne!
Ach ja, DuckDuckGo, Startpage, usw. nutzen Daten von Google!
Herr Otterstein, nachdenken, dann schreiben!

Bisschen wirr der Beitrag und voller Verschwörungstheorien oder mindestens unbewiesene Behauptungen. Daher frage ich mich wer hier einen Aluhut aufhaben sollte...