Klapp-iPhone

Apple, schau genau hin: Tolles iPhone-12-„Flip“-Konzept

Ein Konzept eines faltbaren iPhone 12 begeistert das Netz. Vorbild war das Samsung Galaxy Z Flip – so könnte das iPhone gerne kommen.

Von   Uhr

Fan-Konzepte übertreffen häufig den Mut der Hersteller, wenn es um die Umsetzung neuer Funktionen oder Designs geht. So auch in einem aktuellen kurzen Videoclip, der ein faltbares iPhone zeigt.  

Das Konzept wurde von Iskander Utebayev alias „bat.not.bad“ bei Instagram erstellt und in einem kurzen Video zum Leben erweckt. Wie gut das Konzept ankommt, sieht man an den Abrufzahlen. Über eine halbe Million Mal wurde der Clip innerhalb der vergangenen 24 Stunden angesehen. Das Feedback, das Iskander Utebayev dazu bekommen hat, ist ebenfalls gigantisch – über 1.700 Kommentare sind es bislang. Die Meisten sind dabei von dem gezeigten Konzept sehr begeistert.


Praktisches iPhone-Konzept​

Im Video wird dabei ein sehr dünnes Smartphone gezeigt, dass sich in der Mitte zusammenfalten lässt. Im aufgeklappten Zustand sieht man die bekannte Nutzeroberfläche, also den Home-Bildschirm mit dem Dock. Zugeklappt ist es in etwa quadratisch. Das Falt-iPhone hat auf der Rückseite noch einmal ein halbes ansonsten aber ganz reguläres Farb- und Touch-Display. 

Damit hat das Konzept dem bereits auf dem Markt erhältlichen Galaxy Z Flip eines voraus, denn das Falt-iPhone zeigt auch im zugeklappten Zustand dank seines zusätzlichen Displays Apps und den Home-Bildschirm an. Es wird auch angedeutet, dass man die Apps von dem großen Display auf das kleine bringen kann, indem man es einfach zusammenklappt. Eine einfache Idee, die überzeugt.  

Allerdings ist das auch noch echte Zukunftsmusik: Ein faltbares iPhone dürfte – vor allem wenn man sich anschaut, welche Probleme die Konkurrenz noch mit ihren Falt-Displays hat – noch länger auf sich warten lassen.  

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple, schau genau hin: Tolles iPhone-12-„Flip“-Konzept" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bitte nicht! Das ist ja grausam. Letztendlich nichts anderes als ein Samsung z flip. Mechanik ist das was Apple immer minimieren wollte. Das werden sie so nicht rausbringen. Im Leben nicht. Und ich wäre Apple auch dankbar dafür!
Das nächste z flip wird vorne und hinten displays haben. rundherum. damit auch wirklich jeder noch so kleine Wunsch irgendwelcher User umgesetzt wird. Sinn: Keiner!

absolutes no go und völlig unnötiger Bu**sh**, da von Begin an noch schlimmere Wegwerfware als normale Mobiltelefone. Elektroniker mit fest eingebauter Sollbruchstelle ...
vielleicht perforieren, dann kann man das abreissen und mit anderen teilen wie einen Schokoriegel? -.-

Und warum wird seit geraumer immer von "begeistert das Netz ...", " alle finden ..." und solch Unsinn tituliert. Kann man das nicht ein wenig relativistischer formulieren? Ich denke nicht das die 0,2% getypten Starbucks Mochinu-Latte-Hazel-Sahne trinkenden Hipster als "das Netz" bezeichnet werden sollten, denn, so meine Hoffnung, die restlichen 99,8% rollen nur noch entnervt mit den Augen ob solch unpraktikabler Dinge die da kommen mögen, aber hoffentlich auch bald wieder in den Untiefen der Entwurfsschubladen verschwinden.

Drei Leute bei Twittern tippen ein Smiley und "Das Netz rastet aus", ein elbenteinturmbewohnener Designer, der den Ärger mit den neusten Samsung und Motorola Handys nicht mitbekommen hat, bekommt zwei Likes (bei 50,000 Views) und "Das Netz ist begeistert."

Warum?
Erstens sorgt das für eine tolle Schlagzeile und noch bessere Formulierungen.
Zweitens ist "das Netz" undefiniert genug, damit der Artikelschreiber im Zweifel sagen kann "Ja, aber ich meinte doch...."
Drittens wäre abzuwägen und nachzusehen, was die Mehrheit wirklich davon hält auf der einen Seite zu zeitaufwendig und auf der anderen Seite4 würde es den gewünschten Inhalt des Artikels kaputt machen.

arg ... da hab ich beim morgendlichen Kaffee völlig vergessen, auf die Autokorrektur zu achten ... dammich ^^'

Wer möchte überhaupt ein Klapphandy? Braucht kein Mensch. Glaube nicht, das klapphandys Erfolg haben werden. Besonders bei den Preisen. Also wer sich so ein Handy holt, dem kann man echt nicht mehr helfen

Nein ich möchte mein Smartphone nicht extra aufklappen, und ja Apple schau weg!

Früher war es genau umgekehrt. Die Kunden schauten gebannt auf die tollen Produkte von Apple. Heute kommen die einzigen Innovationen von den Kunden..

Erkundige dich bitte, was Innovation bedeutet.

Smartphones, könnten in Zukunft als erstes das iPad überflüssig machen...
Es müsste aber auch immer Alternativen geben... warum zwei Geräte kaufen iPad und iPhone Max ...ist doch jetzt schon völlig überflüssig, wenn man sich so entschieden hat... iPhone Maxi ist doch schon riesig und alles machbar. Ich würde eher für den Alltag was kleines bevorzugen was ich vielleicht größer machen kann... ich denke egal was hier alle erzählen...dahin wird es führen...vorallen dahin, das man nicht mehr soviel Geräte braucht...

scheint Microsoft schon ein wenig voraus zu sein, was ein System Surface - Notebook anbelangt...da stellt sich meiner Meinung nach Apple einfach zu quer... vielleicht bekommen sie die Richtung einfach noch nicht hin...
Zweitens fand ich auch Samsung in Richtung Zukunft gerichtet in Bezug Smartphone und Anschluss an großen Bildschirm mit PC Umwandlung... dahin wird es gehen...Apple wird im geheimen daran bestimmt auch schon arbeiten... mich nervt jedenfalls die switch‘s die machen muss zum arbeiten...

Bullshit.

Betriebssystem würde eine Reihe von Anwendungen einfacher machen..und Entwicklungen auf eine neue Ebene bringen...
Hier bin ich völlig anderer Meinung als Herr Cook! Der verteidigt ihre Systeme aus ganz anderen Gründen... Geld machen und Unvermögen!

Geschwätz.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.