Audio-Streaming

Apple Musik nun auf Amazon Echo-Lautsprechern über Alexa nutzbar, aber…

Apple Music kann nun in den USA, einige Tage früher als geplant, über Alexa auf Amazon Echo-Lautsprechern gestreamt werden. In anderen Teilen der Welt funktioniert das noch nicht, doch die Hoffnung besteht, dass die Funktion bald weltweit freigeschaltet wird.

Von   Uhr

9to5Mac hat entdeckt, dass es nun möglich ist, Apple Music mit dem eigenen Amazon-Konto in der Alexa App für iOS zu verknüpfen und die Wiedergabe von Songs, Playlists und Beats 1 von Apple Music auf Amazon Echo-Lautsprechern mit Alexa-Sprachbefehlen zu steuern. Nicht klar ist, ob auch schon Alexa-kompatible Lautsprecher oder nur die von Amazon verwendet werden können.

Um auf die Funktion zuzugreifen, sagt der Nutzer in den USA sinngemäß den  Sprachbefehl: "Alexa, spiele Musik von Ed Sheeran auf Apple Music" oder "Alexa, spiele die heutigen Hits auf Apple Music". Apple Music kann auch als Standardmusikdienst in der Alexa App eingestellt werden, so dass der Nutzer den Streamingdienst nicht jedes Mal neu anwählen muss.

Anzeige

Andere Streaming-Musikdienste, die auf Echo-Lautsprechern unterstützt werden, sind Spotify, Deezer, Vevo, SiriusXM, Tidal und Pandora, die es teilweise nur in den USA gibt.

Apple und Amazon hatten im Rahmen einer neuen Partnerschaft unter anderem  bekannt, dass Apple Music auf Alexa kommt. Außerdem wurde damals festgelegt, dass Apple auf Amazon Hardware verkaufen wird, bis auf den HomePod, der als direktes Konkurrenzmodell zu den Echo-Lautsprechern gilt. Aber auch Apple TV gibt es wieder direkt bei Amazon. Die Set-Top-Box wurde jahrelang nicht über Amazon verkauft, weil Amazon wohl die Verkäufe des Fire TV nicht gefährden wollte.

Die Wiedergabe von Apple Music auf Amazon Echo-Lautsprechern ist derzeit auf die Vereinigten Staaten beschränkt. Als Amazon und Apple Ende November 2018 bekannt gaben, dass die beiden Dienste miteinander kooperieren werden, war von einer Ländereinschränkung nicht die Rede, weshalb die Hoffnung besteht, dass der Dienst bald weltweit funktioniert.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Musik nun auf Amazon Echo-Lautsprechern über Alexa nutzbar, aber…" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Kommende Woche auch hier in Deutschland verfügbar, wurde auch so kommuniziert!

Wo wurde das denn so kommuniziert?
War jetzt schon leicht enttäuscht...

Bleibt zu hoffen, dass Sonos etc. nachziehen. Habe alle Dots verkauft, da Alexa nicht darauf zugreifen konnte; der Klang ist außerdem unterirdisch im Vergleich zu dem hässlichen HomePod, der trotzdem aufgrund besagter Mankos der anderen hier einziehen musste.

Ich bleibe bei Spotify. Ich bin wirklich großer Anhänger von Apple und in meinem Haus ist alles aus diesem Ökosystem. Doch trotzdem möchte ich nicht das ein Konzern alles steuert wie z.B. Alphabet(Google Mutter). Die haben fast überall ihre Finger im Spiel. Außerdem gefällt mir, dass ein Unternehmen wie Spotify aus Europa kommt und Marktführer ist. Des Weiteren gefällt mir die Oberfläche besser als bei Apple Music. Bei letzterem habe ich such eine schlechte Erfahrung gemacht, da meine lokalen Alben damals teilweise gelöscht war und es einige Probleme gab. Dies war aber ein allgemeines Problem und ist jetzt behoben, hoffe ich ;)

Spotify hat einen riesigen Vorteil namens Spotify Connect. Damit kann ich Musik auf meinem Marantz hören, ohne sie durch das ganze Haus mit AirPlay zu streamen.

Fehler in der Überschrift: Der Dienst heißt auch hierzulande Apple Music (nicht "Musik").

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.