Kommentar

Maclife PlusApple liefert Updates für das Krisenjahr

Wir leben in (viel zu) bewegten Zeiten und großer finanzieller Unsicherheit. Nett, dass Apple es uns in diesem Jahr leicht macht, keine neuen Geräte zu kaufen.

Von   Uhr

Wenn wir nur ein paar Jahre, bis 2019, zurückdenken, dann waren unsere (als Westeuropäer) größten Sorgen „nur“ der Vollzug des Brexits und natürlich die nahende Klimakatastrophe. Vorgespult auf den September 2022 plagen wir uns mit einer bald drei Jahre anhaltenden Pandemie, Krieg vor der Haustür, einer seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen Inflation und einer Krise der Energieversorgung – um nur ein paar der wichtigsten Punkte dieses Katastrophenjahrs hervorzuheben. Viele Menschen sehen einem Winter entgegen, für den sie lieber zwei, drei Wolldecken mehr kaufen, weil unklar ist, ob sie es sich werden leisten können, die eigenen vier Wände dauerhaft angenehm zu beheizen. 

Wäre es in all dem nicht vielleicht anständig von Apple gewesen, keine neuen iPhones und Apple Watches vorzustellen? Anständig vielleicht, sinnvoll jedoch nicht – denn so funktioniert der Kapitalismu...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?