Neue Zahlen

Apples Quartalsergebnis für Q2/2020 bleibt hinter den Erwartungen zurück

Es ist soweit. Inmitten der Corona-Pandemie und Verzögerungen sowie der Schließung der meisten Apple Stores gibt Apple das Quartalsergebnis für das zweite Quartal 2020 bekannt.

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Apple zufolge konnte man trotz der schwierigen Lage im Februar und März 2020 einen Umsatz von 58,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Damit konnte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr knapp ein Prozent zulegen. CEO Tim Cook des Weiteren zu verstehen, dass man stolz auf das Ergebnis. Dies lag besonders an den Umsätzen aus den Diensten und Wearable-Markt, in denen man neue Rekorde setzte. Grundsätzlich hatte man sich allerdings mehr erhofft. Ursprünglich prognostizierte Apple, dass man mit einem Umsatz von 63 bis 67 Milliarden US-Dollar rechnet. Noch im Februar dämpfte man die Erwartungen und gab eine Warnung heraus.

iPhone-Markt mit starkem Rückgang

Während der Mac und auch das iPad ähnlich Zahlen wie im Vorjahreszeitraum vorlegen können, konnte Apple einen Zuwachs bei den Services von 11,45 Milliarden US-Dollar auf 13,45 Milliarden US-Dollar verbuchen. Auch die Wearables (beispielsweise Apple Watch und AirPods) konnten rund eine Milliarde US-Dollar zulegen. Der große Verlierer ist jedoch das iPhone. Hier brachen die Umsätze um rund zwei Milliarden US-Dollar ein. Dadurch wird einmal mehr deutlich, dass Apple mit der Etablierung neuer Dienste wie Apple TV+, Apple Arcade oder der Apple Card richtig lag und sich ein stabiles Standbein aufbauen konnte, das mittlerweile den kombinierten Umsatz aus den iPad- und Mac-Verkäufen hinter sich lässt. 

Anzeige

Aktieninhaber wird zudem freuen, dass Apple die Dividende pro Anteil von 0,77 US-Dollar auf 0,82 US-Dollar anhebt und diese ab dem 14. Mai auszahlt. Daneben kündigte man an, dass man für rund 50 Milliarden US-Dollar Aktien zurückkaufen werde.

Die Ergebnisse sind ungewohnt, aber dennoch besteht kein Grund zur Sorge. Seid ihr mit den aktuellen Zahlen zufrieden oder habt ihr schlechtere Zahlen erwartet? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples Quartalsergebnis für Q2/2020 bleibt hinter den Erwartungen zurück" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Hinter wessen Erwartungen bleibt das Ergebnis nun zurück?

Mich hätte die Prognose für das kommende Quartal von Apple mal interessiert....Hat Apple keine angaben hierzu gemacht oder hab Ihr Sie weg gelassen?

Weil ich glaube das, dass nächste Quartal gegenüber den Vorjahr sehr schlecht ausfallen wird....Und Apple diese ebenfalls denkt und nichts gesagt hat...

In den Artikeln anderer Online-Magazine wird eindeutig ausgesagt, dass aufgrund der sehr schlecht einzuschätzenden Entwicklung von einer Erwartung abgesehen wird, zumal - und auch das wurde geschrieben - die Entwicklung des Dollarkurses derzeit ein nicht unerheblicher Unsicherheitsfaktor ist. Solche wichtigen Aussagen werden hier weggelassen. Sie wurden ebenso weggelassen, als das der Fakt, dass das Vorjahresquartal im Gegensatz zu vielen anderen in der Branche und weltweit NICHT gesunken ist, letztlich ein allgemein unerwartetes Ergebnis ist. Statt dessen lautet die Überschrift so, wie so eben veröffentlicht worden ist. Man formuliert eine Überschrift, die allgemein mit der Entwicklung in der Wirtschaft übereinstimmt.

"Apple wird für das kommende Quartal keinerlei Vorhersagen treffen. Aufgrund der stringenten Maßnahmen in der letzten Wochen sei die Nachfrage nach den Produkten aber spürbar eingebrochen" MacTechNews (Aussage von Cook persönlich)

"Apple macht der Währungsmarkt Sorgen: Die Aufwertung des US-Dollars wird das aktuell laufende Quartal, zusätzlich zur Corona-Krise, negativ beeinflussen" MacTechNews

"Apple rechnet damit, dass in von der Corona-Pandemie betroffenen Gebieten ein Nachfrageeinbruch von etwa zwei bis drei Monaten zu verzeichnen sein wird – so war es zumindest in China von Ende Januar bis Ende März" MacTechNews

"Damit hat Apple die Erwartungen von 2,26 EPS und 54,54 Mrd. Umsatz mehr als deutlich übertroffen und scheint bislang die Coronakrise halbwegs gut wegzustecken." Apfelpage.de

"Apple übertrifft damit sowohl das Vorjahresquartal um 0.5 Prozent, sowie auch die Erwartungen der Analysten." Macprime.ch (heute)

"Die meisten namhaften Analysten erwarten für das vergangene Quartal einen Umsatz im Bereich von gut 46 bis knapp 61 Milliarden US-Dollar. Der Durchschnitt der Schätzungen liegt bei 54.5 Milliarden US-Dollar." Macprime.ch (Mittwoch, 10:30) - Tatsächlich erreichte Apple 58,3 Mrd.

Ergo: Man kann die Fakten so oder so interpretieren. Die Frage ist nur, warum so stark unterschiedlich?

Sie schreiben hier detailliert über Finanzpolitik. Woher haben Sie Ihre Kenntnisse?

Sie sollten lieber hinterfragen, warum Otterstein ohne jedes Hintergrundwissen einen solchen Artikel verfasst.

Ich werde hier in Kürze einen Ellenlangen Kommentar schreiben warum Apple das beste ist was es gibt und der Quartalsartikel nicht stimmen kann!!!

Was stammelst du, Troll! Ab unter'n Stein!

Ansonsten, der typische Otterstein halt. Ahnungslosigkeit trifft auf Tastatur.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.