Apple entfernt FitBit-Produkte aus den Apple Stores

Apple hat damit begonnen, alle Produkte des Fitness-Tracker-Herstellers FitBit aus seinen Läden zu nehmen. Auch aus dem deutschen Online-Store sind die Produkte FitBits bereits verschwunden. Aus den Apple Store werden sie derzeit entfernt. Einen Grund hat Apple bisher nicht angegeben. Experten vermuten jedoch, dass Apple die teureren FitBit-Armbänder als Konkurrenz zur kommenden Apple Watch ansieht und den Verkauf deshalb einstellt.

Von   Uhr

Apple macht nun offenbar tatsächlich ernst. Das Unternehmen hat jetzt alle Produkte von FitBit aus seinem Online-Store entfernt. Die ersten Apple Stores haben ebenfalls damit begonnen die Fitness-Tracker und -Armbänder von FitBit aus dem Angebot der Läden zu entfernen. Auch im deutschen Online-Apple-Store sind keine FitBit-Geräte mehr zu finden.

Vor rund einem Monat sind bereits Gerüchte aufgetaucht, dass Apple die Fitness-Tracker von FitBit aus den Apple Stores nehmen will. Eine offizielle Begründung gab und gibt es bis heute es nicht. Viele Experten und Medien vermuteten jedoch, dass FitBit das erste Opfer der Apple Watch sei. Offenbar will Apple keine Konkurrenz-Produkte zur Apple Watch in seinen Apple Stores verkaufen. FitBits Fitness-Tracker sind zwar keine Smartwatches, die teureren Geräte des Herstellers erfüllen jedoch viele Funktionen, die auch die Apple Watch bedienen will.

Anzeige

Das Fitness-Armband Jawbone UP24 ist dagegen noch auf der Webseite zu finden. Vermutlich geht Apple mit den Fitness-Trackern von Jawbone anders um, weil sie kein Display besitzen. Auch Nikes FuelBand kann noch in Apples Online-Store erworben werden, obwohl es ein Display hat – vielleicht hängt dies damit zusammen, dass Tim Cook im Aufsichtsrat von Nike sitzt oder, dass Nike bereits angekündigt hat, dass das Unternehmen keine weiteren Fitness-Armbänder mehr entwickeln wird.

FitBit ist in den Apple Stores groß geworden. Vor wenigen Tagen erst hat das Unternehmen drei neue Produkte angekündigt. Das teuerste Fitness-Armband, das FitBit Surge, erfüllt dabei beinahe die Definition einer Smartwatch, ist jedoch deutlich günstiger als die Apple Watch.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple entfernt FitBit-Produkte aus den Apple Stores" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Was für ein (schlechter) Artikel... "Experten vermuten..."
Erklären Sie doch bitte einmal, was ein "Experte" aus Ihrer Sicht ist!
Diese sagenhafte Erkenntnis, daß ein Entfernen der Gadgets im Zusammenhang mit der Apple Watch stehen könnte, bedarf schon erheblichen Sachverstandes.

Leider Gewinne ich immer mehr den Eindruck, daß bei Ihnen entweder nur noch Praktikanten arbeiten oder die Redakteure einfach nur besonders unqualifiziert sind.
Aber was erwartet man als Leser schon von einer Zeitschrift, die viel zu lang an Nils Jacobsen festhielt... dem unfähigsten "Journalisten und Apple-Experten" im deutschsprachigen Raum...
Oh je, bitte, bitte, werdet endlich professioneller!

Ohje bitte stecke dein Kopf in eine Toilette und Spüle ordentlich durch. Bitte bitte tu es.

Und was ist der eigentliche Sinn deine Antwort.
Bist du noch in der Pubertät?

Danke HNGG und Michael User,
nach 25 Jahren Apple Nutzer und Förderer habe ich keine solchen schlechten Systeme gesehen wie Maverick und Yosemite. Dabei meine ich nicht das Design sondern Bugs wie WLAN Unterbrechung, Drucker Erkennung erst nach Neustart, SSD Problemen, etc. In der Tat funktionieren die für den Profit benötigten Teile wie iTunes, iCloud, Drive hervorragend. Die Proritäten Apples sind klar! Übrigens ich habe einen 2012 iMac 27" i7 und Fritzbox und die funktionieren unter Mountain Lion einwandfrei. Und was das Problem vor der Tastatur angeht, schau mal in den Spiegel "Gast", das hilft!!

Jakobsen ist der Experte....nur welcher schreiben darf er nicht mehr....

Apple sollte lieber die eigene verbugte software patchen. Ios8 total fehlerhaft und Yosemite ist ebenfalls unter ms Niveau....

... leider ist das den Leuten heutzutage egal da sie es nicht mal kapieren

Bei mir läuft Yosemite und iOS 8 völlig problemlos....wüsste nicht was man da patchen sollte.....In diesen Fällen sitzt der Bug meist vor der Tastatur

FitBit will kein HealthKit

"We do not currently have plans to integrate with HealthKit"

http://gizmodo.com/fitbit-we-do-not-currently-have-plans-to-integrate-w-1643890288

IFTTT ist zwar prima und kann alles. Aber ist es sicher?

AppleWatch als Begründung ist an den Haaren herbei gezogen. FitBit lehnt HeathKit ab und hat sich damit selbst rausgeworfen.

Ein Journalist, der das Offensichtliche verschweigt arbeitet böswillig manipulativ. Mischpoke.

Genau das ist der Grund und war bereits hier zu lesen. Schlechter Artikel!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.