Top-Themen

Themen

Service

News

Apple Car: Die 4 besten Design-Konzepte - so könnte das Apple-Auto aussehen

Seit einigen Tagen kursieren immer mehr Gerüchte und Spekulationen rund um Apples vermeintliches Auto im Internet. Seitens Apple gibt es - wie immer - keine offiziellen Informationen. Daher haben Designer ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, sich selbst ans Werk gemacht und dabei unterschiedliche Mock-ups erstellt. Wir stellen die vier besten vor. Ob und inwiefern sich Apple letztendlich von diesen Studien inspirieren lässt, bleibt allerdings noch abzuwarten.

iPhone, iPad, MacBook und MacBook Air - für diese und eigentlich alle anderen Apple-Geräte gab und gibt es bis zur Vorstellung keine offiziellen Bilder. Ab und an sickern Fotos von vermeintlichen Bauteilen, wie Gehäuse oder Display, durch. Doch: Vorausgesetzt diese Bilder sind keine Fälschung, bedarf es in der Regel schon sehr viel Fantasie, um sich ein Bild zum finalen Produkt auszumalen.

Hier kommen Designer ins Spiel, deren Drang nach einem vollständigen Bild wohl so groß ist, dass sie Mock-ups anfertigen, also Konzept-Studien, die zeigen, wie das endgültige Produkt ihrer Meinung nach aussehen könnte. 

Bei Apples vermeintlichem Auto, dem Apple Car, wie er in der Presse bezeichnet wird, ist das nicht anders. Die Tech-Webseite Technobuffalo, das US-Satire-Magazin The Onion, Yalibnan und der Designer Franco Grassi haben bereits einige Ideen zu Apples Auto veröffentlicht.

In allen vier Studien entsteht der Eindruck, es handle sich maximal um einen Dreisitzer. Besonders das Konzept von Yalibnan ähnelt einem Smart. Franco Grassis Mock-up nimmt die Form einer Apple Maus ein, wohl das unwahrscheinlichste Design.

Das Konzept iMove soll es bereits unter Steve Jobs auf das Reißbrett geschafft haben. Angeblich soll der Fahrer das Auto auf individuelle Bedürfnisse anpassen können. Hierzu gehört wohl auch die Möglichkeit, die Farbe des Autos zu ändern - je nach Stimmung. Weiterer Vorteil: Der Käufer muss sich nicht mehr länger beim Kauf auf eine Farbe festlegen. Zudem ist es eine einfachere und vermutlich auch günstigere Methode als die Karosserie umspritzen zu lassen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple Car: Die 4 besten Design-Konzepte - so könnte das Apple-Auto aussehen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ahja... und was haben die Bilder über die Zugriffsrechte am Mac jetzt mit dem Apple-Auto zu tun?
*facepalm*

Wird es das Auto beim Kauf einer AppleWatch dazu geben? Oder umgekehrt?

Ist das dein ernst? 350 € für ne apple watch und dann ein 30000 euro gratis dazu? Denk mal darüber nach, was du hier reinschreibst….

Manche Designer scheinen echt nix zu tun zu haben. Kaum ist ein Gerücht im Umlauf - und es ist noch nicht einmal zu 1% sicher, dass Apple ein Auto bauen will - schon haben die ein Design parat. Das sind ja doch nur Konserven, die man aus der Schublade zieht.

der 2. Vorschlag ist 1:1 ein VW Nils. das kann man wohl nicht als design-Konzept für ein Apple Auto werten...

Diese Designer Fantasien sind in der Praxis überwiegend absolut unpraktisch. Schon wenn man sich die Räder mal genauer betrachtet. Schnell dreckig, kein Federraum, viel zu geringer Abstand zur Karosse, viel zu gefährlich, wenn sie extra auch noch heraus ragen. Lebt der Designer denn noch in der Postkutschenzeit? Fügel- und Schiebetüren wären genauso unsinnig. Das sieht zwar anders aus, ist aber auch unpraktisch und viel zu kompliziert. Auch will niemand in einem Rundherum Galskasten sitzen und von außen beobachtet werden. Selbst in einem aktuellen Cabrio ragt nur etwas mehr als der Kopf ab Schulter oben raus. - Welchen Unsinn wollen diese Pseudodesigner denn noch bei uns entsorgen? Die würden selbst dich niemals in sowas drin sitzen wollen!

Sehen alle beschissen aus.....Die haben einen Wurm im Hirn, diese Designer

Sieht doch schon sehr realistisch aus, ich denke nächste Woche tauchen die ersten Schutzhüllen Fotos auf.

:-)

Mann-o-Mann wie langweilig. Ich hätte gerne einen überlichtschnellen Raumflitzer, alles andere ist einfallsloser Schnee von vorgestern und so gar nicht Apple-Like! Ein Auto... (phe)!

Als erstes hätte ich mir eine bessere Recherche gewünscht, alle Entwürfe haben mit den aktuellen Gerüchten wenig zu tun. Zweitens waren es nur zwei Designer die sich um ein Auto von Apple Gedanken gemacht haben, die anderen sind wohl von Bloggern geshopt:
- Wie schon erwähnt ist Nr. 2 ein VW Nils (von 2011)
- Nr.1 schaut zwar aus wie ein Smart, ist aber ein Tata Pixel (ebenfalls von 2011)
- Nr. 4 ist schonmal mit dem richtigen Namen versehen ;) Der Gute kann zwar gut rendern hat aber von Machbarkeit und Sinnhaftigkeit keine Ahnung. Schade, normalerweise haben Italiener eigentlich ein gutes Gespühr für Automobildesign. (der Entwurf ist von 2010)
- Nr. 3 ist von Liviu Tudoran welches er im zweiten Semester seines Studiums erstellt hat. Für ein Zweitsemester durchaus ordentlich, nur weis man die Aufgabenstellung nicht. (ebenfalls 2010)

Ich habe gedacht Apple wollte eines seiner zukünftigen Iphones ob 8,9 oder 10 in Form eines Apple Cars anbieten. Ich könnte schwören das irgendwo gelesen zu haben. Kann auch sein das ich mich irre. Ein Apple Car auf den Straßen der Welt ist doch mal was neues. Tim Cook ist doch bestimmt sehr spendabel und schenkt jedem der eine Apple Watch kauft, ein Apple Car dazu.