Kabellose Kopfhörer

Warum das AirPods-Pro-Update eine große Enttäuschung ist

Apple hat wieder einmal ein Software-Update für die AirPods Pro bereitgestellt. Wehren können sich Nutzer gegen das Update nicht, obwohl viele mit der letzten Aktualisierung große Probleme hatten.

Von   Uhr

Besitzer der AirPods Pro werden sich vielleicht noch mit Schrecken an die letzte Firmware-Aktualisierung der kabellosen Ohrhörer erinnern: Version 2C54 sorgte dafür, dass das vorher gute Active Noise Cancelling schlechter wurde und blieb. Später zog Apple sogar die Firmware zurück, doch es gibt sehr viele Nutzer, die die vermurkste Firmware auf ihren AirPods Pro haben und sich darüber ärgern: Ein Downgrade gibt es nämlich nicht. Nun hat Apple es geschafft, eine neue Firmware namens 2D15 zu veröffentlichen.

Wer gehofft hatte, dass die Softwareversion  2D15 bei den AirPods Pro wieder die gewohnte Qualität der aktiven Geräuschunterdrückung herstellt, hat Pech gehabt. Es gibt schlichtweg keine Verbesserung, das Wummern der Kopfhörer bleibt, wenn sie etwas zu fest in den Gehörgang gedrückt werden. 

Was die Firmware  2D15 nun eigentlich bewirkt, bleibt nebulös. Apple hat keine Informationen über die Neuerungen in der aktualisierten Software veröffentlicht. 

Die Aktualisierung der AirPods Pro lässt sich übrigens nicht verhindern, Nach einer gewissen Zeit überspielt das angeschlossene iOS-Gerät automatisch an die gekoppelten Ohrhörer die neue Software - der Nutzer muss dazu keine Einwilligung geben. 

Wie überprüft man die aktuelle Firmware-Version der AirPods Pro?

Die AirPods müssen mit dem iOS-Gerät gekoppelt sein. In den Einstellungen unter Allgemein wählt man dann den Unterpunkt Info aus und tippt darin den Menpüunkt AirPods Pro an. In der Zeile Firmware-Version wird man fündig. 

Die AirPods Pro kosten 279 Euro. Ihr Akku ist nicht austauschbar. Laut Apple ist eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Stunden möglich. Mit aktiver Geräuschunterdrückung reduziert sich diese leicht auf bis zu viereinhalb Stunden Musikwiedergabe und bis zu dreieinhalb Stunden Sprechzeit. Das drahtlose Ladecase bietet einmal mehr bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit.

Bist du von dem vermurksten Update betroffen? Wie hast du reagiert? Schreibe deine Erfahrungen in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels!

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Warum das AirPods-Pro-Update eine große Enttäuschung ist" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wie bei MacLife, da kommt auch nichts gescheites und besser wird es auch nicht....

Bei mir ist jetzt auch die Version 2D15 drauf. Habe gleich mal den Pass-Test gemacht und festgestellt, dass der rechte Hörer nicht mehr dicht ist. Lässt sich auch durch andere Ohreinsätze nicht ändern. War bei mir bei der Version 2C54 genau das gleiche, weshalb die Geräte bei mir getauscht wurden. Bis gestern war die Version 2C 54 noch drauf und der Pass-Test den ich letzte Woche gemacht habe, war damit einwandfrei. NC war übrigens auch gut brauchbar. Werde also morgen gleich wieder neu reklamieren müssen. Apple hat es wirklich nicht mehr drauf.

Vielleicht mal versuchen die Ohren zu putzen dann sind die AirPods wieder dicht.

Habe exakt das Selbe Problem und auch bei mir wurde der Rechte bereits schon mal getauscht. Man merkt auch dass er irgendwie anders ist...weniger Tiefen... ich kotze...zu dem Preis so viel Ärger.

Airpods sind Wegwerfartikel, da Akkulebensdauer kurz. Gebt nur die Hälfte des Geldes für einen Kanelkopfhörer aus, bspw AKG K612 und ihr habt einen Klang der seinesgleichen sucht und ewig hält. Wenngleich auch ohne anc.

Also meine AirPods der ersten Generation machen immer noch und sind jetzt schon 3 Jahre alt. Da kann sich so manch ein Android Telefon ein Beispiel nehmen.

einen 'on ear' mit einem 'in ear' zu vergleichen, ist extrem Sinnlos.

Die MacLife war mal eine gute Nachrichtenquelle für Apple-Themen. Seit einigen Jahren geht es nur noch bergab. Dieser Beitrag markiert einen absoluten Tiefpunkt in meinen Augen. Ich habe weder ein Wummern noch Probleme mit meinen AirPods Pro und allen bisherigen Firmwares.
Auch das ANC funktioniert einwandfrei und der Klag ist perfekt.

Okay, das Problem ist so groß, dass Apple die AirPods Pro mit der Firmware auf Verlangen austauscht und hat die Firmware zurück gezogen.

https://www.maclife.de/news/nach-verpatztem-update-apple-tauscht-airpods-pro-um-100116031.html

Die Kritik weisen wir klar zurück.

Bei mir das gleiche: keinerlei Probleme. Der Passtest funktioniert eher besser.

Mittlerweile wurde auch die dritte Firmwareversion (2D15) auf meinen AirPods-Pro installiert. Nach meinem Eindruck hat sich die Bassleistung verbessert, das ANC funktioniert einwandfrei (war aber auch bei der vorherigen Version (2C54) für in-ears hervorragend). Insofern kann ich ein "vermurkstes Update" nicht feststellen ...

Das einzige was hier vermurkst ist sind die Informationen. Selbst ein 5 jähriger kann mit der Logik nichts anfangen. Wenn 2C54 -> schlecht und 2D15 genauso schlecht dann würden sich jetzt alle aufregen die 2C54 nicht installierten und jetzt auf 2D15 updaten denn beide Versionen brachten ja eine schlechtere ANC Funktionalität.

aus und darin den Menpüunkt AirPods Pro.

Wer selbst Fehler macht, sollte sich mit Kritik zurückhalten.

Danke!
Zu den AirPods Pro kann ich nichts sagen. Habe die alten ohne „Pro“.
Aber der Kommentar spricht mir aus der Seele.
Immer mit dem im Spiegel anfangen, wenn’s darum geht andere zu kritisieren. Wie man in dem Artikel deutlich sieht, ist es schon schwer genug, einen fehlerfreien Artikel zu schreiben.
,-)

Grammatikalisch war es im gesamten Satzzusammenhang nicht falsch, stilistisch aber nicht schön. Daher haben wir es überarbeitet.

mich ist der beste Kabellose Kopfhörer der Beyerdynamic Aventho...gar nicht mal viel teurer und in allen belangen voraus...und sicherlich ein langlebiger als das Plastik von Apple...

einen 'on ear' mit einem 'in ear' zu vergleichen, ist extrem Sinnlos.

Danke Herr Donath, you made my day!!!

"Es gibt schlichtweg keine Verbesserung, das Wummern der Kopfhörer bleibt, wenn sie etwas zu fest in den Gehörgang gedrückt werden." Ich... kann... nicht... mehr:-) Was haben Sie sich vorgestellt?
- Das Update behebt ein Problem, dass dadurch entsteht, dass man sich die Kopfhörer zu fest in den Gehörgang drückt? Lieber Herr Donath, bitte seien Sie nicht böse, aber sind Inears das richtige Produkt für Sie?;-) "Was die Firmware 2D15 nun eigentlich bewirkt, bleibt nebulös." Was Sie mit diesem Artikel bewirken wollen, bleibt ebenfalls nebulös *lach*

Sorry nochmal. Mich interessiert grundsätzlich auch was die Updates für Verbesserungen bringen (sollen).

Nun - zu fest heißt nicht bis es weh tut sondern so, dass die Ohrstöpsel sicher halten. Was die Firmware nicht tut, ist das Wummern bei aktivem ANC beheben, das bei passgenauer Tragweise nach einiger Zeit bei einigen Anwendern entsteht.

Danke für die Antwort!
Die "Inear-Akustik" mit Inears ist grundsätzlich immer so eine Sache, sie steht und fällt vor allem mit der Passform. Je nach Paßform liegen klangliche Welten. Jedem, der mit den Silikon-Tipps Probleme hat, würde ich raten auf Memory Foams umzusteigen. Aus eigener Erfahrung bei einem Modell von Klipsch kann ich sagen, dass sich der Sitz, der Komfort und der Klang deutlich verbessert hat. Leider ist das bei den Airpods Pro nur bedingt möglich; die Hersteller von Foams müssen sich der Form nach trotzdem an den Original-Tipps orientieren, sonsts passt´s nicht mehr in die Ladehülle. Was wirklich schade ist, vielleicht bringt ein Hersteller irgendwann mal vernünftoige Forams raus. Da ich den ganzen Tag mit dem neuen Update verbracht habe, würde ich - subjektiv . sagen, dass die Verbindung stabiler ist. Sonst stelle ich keinen Unterschied fest.

Würde für so ein in ear aus Plastik und Kurzlebigkeit niemals soviel Geld ausgeben...total besch... und Klangqualität ist auch völlig daneben... für soviel Geld gibt es schon Profikopfhörer...den hat man Jahre... wer braucht denn auf der Straße für so einen Preis solche Teile...Ramsch der hochpreisig verkauft wird...auf der Straße tut es auf jeden Fall günstigere... soviel besser sind die Appleteile nicht...zu Hause würde ich die niemals zum Musikhören benutzen...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.