Krups Cook4Me

Aldi verkauft günstige Thermomix-Alternative für 129 Euro – lohnt sich der Kauf?

Wer keine Thermomix-Maschine für über 1.000 Euro kaufen will, kann bei Aldi bald eine sehr interessante Alternative kaufen. Was die programmierbare Küchenmaschine kann, zeigen wir Ihnen.

Von   Uhr

Aldi Süd bietet ab dem 20. April 2020 einen automatischen und programmierbaren Multikocher an. Genau das Richtige für alle, die wegen der Corona-Krise nun mehr zuhause kochen, aber gleichzeitig Komfort wollen – wie zum Beispiel einen programmierten Start des Kochprogramms.

Was lässt sich mit dem Krups Cook4Me kochen?

Mit dem Multikocher lassen sich wie beim Vorwerk Thermomix Vorspeisen, Hauptgerichte oder Desserts herstellen. Im Rezeptmenü befinden sich 50 vorinstallierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Dazu gibt es ein Zutatenmenü (Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Reis und Getreide) und einen manuellen Modus, mit dem Garen unter Druck, Dampfgaren, Schmoren, Anbraten sowie Aufwärmen und Warmhalten möglich sind. Über das farbige LC-Display wählen Sie die gewünschten Rezepte aus.

Was kann der Krups Cook4Me von Aldi nicht?

Das Gerät kann nichts kleinschneiden und auch nicht umrühren. Das mag als Nachteil erscheinen. Allerdings ist auch beim Thermomix Handarbeit angesagt, wenn weitere Zutaten hinzugefügt werden müssen. Ein Kochroboter sind beide Geräte nicht.

Kann ich mit dem Krups Cook4Me zeitversetzt kochen?

Es gibt einen sogenannten verzögerten Kochstart und eine automatische Warmhaltefunktion.

Ist der Krups Cook4Me mit den Thermomix-Rezepten kompatibel?

Die Küchenmaschine Krups Cook4Me kann zwar nicht die Rezepte des Thermomix' kochen, doch der Multikocher bietet 150 vorinstallierte Rezepte und kann natürlich auch Freestyle verwendet werden. Der Krups Cook4Me stellt die Zutatenmenge, die Kochmethode und die Garzeit auch je nach Rezept und Personenzahl automatisch ein.

Was kann die Krups Cook4Me?

Druckgaren

  • hoher Druck (0,7 bar)
  • niedrigerer Druck (0,4 bar)

Anbraten

  • 160 Grad Celsius
  • 75 Grad Celsius

Schmoren

  • 90 Grad Celsius
  • Aufwärmen
  • 70 Grad Celsius

Warmhalten

  • 63 Grad Celsius

Für wie viele Personen kann der Krups Cook4Me kochen?

Die Maschine kann Gerichte für zwei, vier oder sechs Personen kochen. Zur Reinigung lassen sich die einzelnen Teile in der Spülmaschine waschen.


Welche Alternativen gibt’s zum Krups Cook4Me und Thermomix?

Mit dem Krups Prep&Cook hat Krups auch eine Küchenmaschine mit Kochfunktion im Sortiment, die schneidet, hackt, knetet, mixt und kocht. Diese kostet allerdings deutlich mehr als der Cook4Me.

Gibt es eine App für die Krups Cook4Me?

Es gibt eine iOS-App für das Schwestermodell Krups Cook4Me+ Connect. Der Cook4Me+ Connect ermöglicht eine direkte App-Steuerung, kostet aber auch über 150 Euro mehr.

Was kostet der Krups Cook4Me bei Aldi Süd?

Der Krups Cook4Me wird bei Aldi Süd ab dem 20. April 2020 für 129 Euro verkauft.

Trend: Die Deutschen kochen während der Pandemie wieder mehr selbst

Vor dem Ausbruch der Pandemie und dem Beginn der Kontaktsperren haben nur etwa 40 Prozent der Deutschen jeden Tag gekocht. Einer repräsentativen Umfrage des Nachrichtenmagazins Focus nach, sind in der Krise die Jüngeren besonders eifrig am Herd. In der Altersklasse 14 bis 29 Jahre kochen 24 Prozent mehrmals täglich, bei den 50 bis 64-Jährigen sind es nur fünf Prozent. Außerdem wird laut Focus in 99 Prozent der Haushalte mit vier und mehr Personen mindestens einmal täglich gekocht, 69 Prozent der Singlehaushalte kochen mindestens einmal am Tag.

83 Prozent der Haushalte bereiten jetzt besonders häufig Gemüse zu, 78 Prozent garen oft Nudel- oder Reisgerichte, 67 Prozent kochen regelmäßig mit Fleisch. Auf Fertiggerichte greifen insgesamt nur 18 Prozent zurück, 26 Prozent der Männer und sechs Prozent der Frauen. Kein Wunder, dass in vielen Supermärkten oft Mehl und Hefe ausverkauft waren: In 20 Prozent der Haushalte wird jetzt selbst Brot gebacken.

Ihre Meinung ist gefragt

Kochen Sie seit dem Lockdown mehr selbst oder hat sich Ihr Kochverhalten nicht geändert? Schreiben Sie uns doch einmal Ihre Meinung in die Kommentarfelder unterhalb dieses Artikels!

Alternativen zu Cook4Me von Aldi und Thermomix von Vorwerk

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Aldi verkauft günstige Thermomix-Alternative für 129 Euro – lohnt sich der Kauf?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bitte beachten:

Das Gerät bei Aldi, das hier für den 20.04.2020 beschrieben wird ist NICHT die Cook4Me+ mit 150 Rezepten, sondern NUR die kleinere Variante Cook4Me mit 50 Rezepten. Bitte auch entsprechend im Artikel korrigieren! Danke

Danke!

Und die angebotene Maschine hat auch kein Farbdisplay...

Doch sorry, scheint doch ein Farbdisplay zu haben, kommt leider auf der Seite von Aldi nicht so rüber...

Hallo, die Überschrift ist ja sowas von Clickbait. Der Cook4Me ist ein elektronischer Schnellkochtopf der mit Druck arbeitet. Das hat nichts mit einem Thermomix zu tun, aber auch gar nichts.

Kann ich den Kochtopf wenigstens mit den iPhone und den Homepood verknüpfen? Und, hat der Kochtopf das Apple-Logo am Deckel innen oder ist es auf der Unterseite des Potts? Ich gehe als Apple-Fan eigentlich nicht gerne zum Aldi. Wenn mich dort wer trifft der mich kennt, glaubt der auch noch ich habe kein Geld und kann mir nichts leisten. Daher Frage: Wann kommt der iPott und den Apple-Store???

Nun sind bei Maclife endgültig alle Sicherungen herausgeflogen und in meinen Augen habt ihr auch noch den allerletzten Rest Glaubwüdigkeit verspielt. Geht es hier noch um Apple oder nur noch um Albrecht's Feinkost? Da sind mir ja die Influencer bei instagram mit ihrer bescheuerten Werbung tausendmal lieber als das hier. Stimmt, der Apple-Bezug ist schon da. Da kann man sich eine App dazu runterladen (hat Maclife natürlich nicht mal erwähnt, weil man zu faul war im Appstore dazu zu gucken) und beim Kochen über das iPhone Musik nebenbei hören. Macht mein Aldi-Medion-Radio in der Küche übrigens auch und ich erwarte immer noch einen Maclife-Bericht über mein Wunderradio.

Übrigens, wie man den mit dem Thermomix vergleichen kann, wird mir der verantwortliche Redakteuer doch sicher bald ganz ausführlich erklären können. Immerhin schreibt der in der Überschrift schon von der Thermomix-Alterrnative. Wird Zeit, daß es eine Alternative für diesen Redakteur bei Maclife gibt. Hier im Blog haben solche Beiträge nichts verloren. Da kann man nur sagen, es wird Zeit das der Blog hier endlich komplett von Sebastian Schlak übernommen wird. Das sind die wirklich einzig guten Beiträge hier, der Rest ist so wie dieser hier, nur eine große Peinlichkeit!

Monsieur Cruisine vom Lidl- Online Shop
... mit Zerkleinern und Link und Rechtslauf, 170 Euro [Thumbs Up Sign][Thumbs Up Sign][Thumbs Up Sign]

Ja was jetzt ist der gut oder nicht was ich nicht gut finde wo sind da Rezepte für eine App wo ich auch für dieses Gerät noch zusätzlich nutzen kann

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.