Top-Themen

Themen

Service

News

Keine Nachfolger

AirPods-Boom: Nachfrage und Preise steigen

Mit einiger Zeit Verspätung veröffentlichte Apple im Dezember 2016 die AirPods. Fast ein Jahr lang waren die kleinen Bluetooth-Ohrhörer stets vergriffen und nur schwer zu bekommen. Erst ab Ende 2017 entspannte sich die Lage. Als dann 2018 Gerüchte um den Nachfolger aufkamen, fielen dann auch erstmals die Preis. Umso ungewöhnlicher ist es daher, dass aktuell die Nachfrage als auch die Preise wieder ansteigen.

Seit rund einem Jahr sind Nachfolger zu den AirPods im Gespräch. Ein drahtloses Ladecase ist noch länger von Apple angekündigt. Dennoch stieg das Kaufinteresse laut dem Vergleichsportal Idealo zum Jahresende deutlich an. Natürlich waren die kleinen Ohrhörer ein beliebtes Weihnachtsgeschenk, aber eine Steigerung von rund 212 Prozent gegenüber der durchschnittlichen Nachfrage des letzten Jahres ist dennoch beeindruckend.

Bereits im November gab es durch zahlreiche Black-Friday-Deals einen ordentlich Zuwachs der Nachfrage (127 Prozent). Idealo zufolge waren die AirPods sogar die am meisten gesuchten beziehungsweise nachgefragten Artikel des Schnäppchentages. Über das ganze Jahr hinweg konnten sich Apples Bluetooth-Ohrhörer sogar den zehnten Rang der beliebtesten Artikel sichern. 

(Bild: Screenshot)

Helligkeit der Taschenlampe einstellen

Wischen Sie vom unterem Bildschirmrand nach oben, um das Kontrollzentrum aufzurufen. Auf dem iPhone X (oder neuer) wischen Sie von oben rechts nach unten. Unter der „Bildschirmsynchr.“ befindet sich an erster Stelle die Taschenlampe. Ein einfacher Tipp darauf aktiviert sie mit voller Helligkeit. 

Möchten Sie jedoch aus den vier Helligkeitsstufen auswählen, drücken Sie auf einem 3D-Touch-fähigen iPhone fest auf das Taschenlampen-Symbol und wischen auf der erscheinenden Leiste nach oben oder unten, um das Licht anzupassen. Bei anderen Geräten wie etwa dem iPad Pro halten Sie den Finger lange auf das Taschenlampen-Symbol gedrückt, bis das Kontextmenü erscheint.  Um die Taschenlampe abzuschalten, reicht ein Tipp auf das Symbol.

Aus großer Nachfrage folgt ein hoher Preis

Im ersten Jahr nach der Veröffentlichung der AirPods blieben die Preis weitestgehend stabil. Mit aufkommenden Gerüchten um eine zweite Generation fielen dann auch die Preis im September 2018 auf ein Tief von etwa 130 Euro. Allerdings sorgte die große Nachfrage dann wieder für einen deutlichen Anstieg vo knapp 20 Prozent, sodass sich die Preise wieder bei etwa 160 Euro einpegelten. Eine solche Preissteigerung ist sehr ungewöhnlich für ein Produkt, das mehr als zwei Jahre auf dem Markt ist und für das in den kommenden Monat ein Nachfolger erwartet wird. Experten gehen davon aus, dass es bereits Ende März das drahtlose Ladecase geben könnte, während die zweite Generation im Herbst erwartet wird. 

(Bild: Screenshot)

So durchsuchen Sie Fotos nach Personen, Objekten und Landschaften

Wenn Sie erstmalig die Fotos-App auf einem neuen iPhone starten, analysiert Ihr Gerät Ihre Aufnahmen mittels künstlicher Intelligenz. Diese hilft Ihnen später dabei, dass Sie nach Objekten, Personen oder Orten suchen können

Öffnen Sie die Fotos-App auf Ihrem iPhone und Sie befinden sich standardmäßig im Reiter „Alben“ im Ordner „Alle Fotos“. Tippen Sie daher unten rechts auf das Such-Symbol. Geben Sie im Suchfeld einen Suchbegriff ein, bspw. „Hund“, „bewölkt“, „Strand“ oder einen bestimmten Ort ein. Ihr iPhone wird Ihnen nun verschiedene Ordner anzeigen. Wählen Sie daraus das für Sie passende Ergebnis aus. Versuchen Sie jetzt noch einen weiteren Suchbegriff.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "AirPods-Boom: Nachfrage und Preise steigen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich verstehe das jetzt auch nicht, passt aber wieder zu meinen eigenen Erfahrungen. Habe die Apple-Ohrhörer immer verweigert, weil sie nicht ordentlich passten. Vllt. haben jetzt viele festgestellt, dass dem nicht so ist und wollen nun welche haben. Ich möchte auch möglichst schnell AirPods, aber ich würde gerne auf V2 warten, wenn sie denn bald vorgestellt werden.

Ich denke die Leute haben sich nach dem anfänglichen „Pommes“-Bashing an das Design gewöhnt. Ich habe meine auch erst 07/2018 gekauft.

Die Funktionen sind wirklich gut, aber wirklich gut sitzen tun die Kopfhörer bei mir nicht. Ich fände es besser wenn man die Möglichkeit hätte das Endstück an seine Ohren anzupassen.

Zu Weihnachten lag wohl bei einigen ein iPhone ohne Klinke unter dem Weihnachtsbaum. Somit viele neue Kunden für die AirPods. Ich besitze diese seit 2 Jahren. Nie mehr Kabel! Eines der besten Gadgets aller Zeiten! Freue mich schon auf die Gen.2!