Unverwechselbare Tonfolge

Apple erhält Patent auf Mac-Startup-Sound

Neues von der Patente-Front: Apple hat im Sommer für die USA und Europa einen Patentantrag für den bekannten Mac-Startup-Sound eingereicht und jetzt zugesprochen bekommen. Die Ton-Reihefolge ist seit gut 20 Jahren unverändert und jetzt markenrechtlich geschützt.

Von   Uhr
Anzeige
Anzeige

Was Apples Patente angeht ist dieser Monat wieder einmal mit einigen Kuriositäten gespickt. Patently Apple berichtet nun den ab sofort vom US-Patentamt als Marke geschützten Mac-Startup-Sound: Wer kennt den Sound nicht? Die Startöne sind für Computer echte Markenzeichen geworden, und das ist jetzt für den Mac auch beim US-Patentamt eingetragen.

Der klassische Startton vom Mac wurde vor allem in den Anfangsjahren immer wieder etwas modifiziert. Die jetzt als Patent geschützte Ton-Folge wird seit gut 20 Jahren unverändert genutzt.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple erhält Patent auf Mac-Startup-Sound" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Also werd ich verklagt, wenn ich einen Song schreibe der genau diesen Akkord enthält? Hehehe...

Aber nur wenn du ein Lied in der Ges-Dur-Tonleiter schreibst ;)

In diesem Artikel wird über 11 Zeilen immer wieder das Gleiche gesagt. Das hätte man tatsächlich alles in einen Satz packen können: Apple hat im Sommer für die USA und Europa einen Patentantrag für den bekannten Mac-Startup-Sound eingereicht, dessen Ton-Reihenfolge nach anfänglichen Veränderungen seit gut 20 Jahren gleich ist, und jetzt zugesprochen bekommen.
Und das dann noch mit drei Fehlern im Text: Reihefolge bitte mit "n", im zweiten Satz des zweiten Absatzes fehlt eine Präposition und Startöne kommen vielleicht von Stars, aber nicht beim Starten des Computers.

(y)

HS, NS, und HS.
[√] Grammatik

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.