Top-Themen

Themen

Service

News

Unattraktiv gegenüber Spotify, Beats Music und Co.

iTunes Radio: In den USA ein Flop?

MacWorld stellt eine interessante These auf. Das Magazin meint, dass Apple derzeit noch den Erfolg von iTunes Radio durch eine schlechte Performance verhindert. Der neue Dienst hätte sehr geringen Zuspruch - und das nicht ohne Grund. Apple selbst bremst iTunes Radio durch zahlreiche Bugs und zu wenig Engagement aus. Aussagenkräftige Zahlen zu den Abos gibt es allerdings derzeit noch nicht.

iTunes Radio ist ein Flop in den USA. Davon ist Christopher Breen von MacWorld überzeugt. Zum sechsmonatigen Bestehen von iTunes Radio in den USA hat sich der Autor die gröbsten Fehler des Dienste vorgenommen. Vor allem im Hinblick auf die Konkurrenz ist iTunes Radio seiner Meinung nach ein Rohrkrepierer. Beats Music, Pandora oder Spotify stellen Apples Version eines Musikdienstes in den Schatten.

Apple habe derzeit noch immer Probleme bei Musik-Bibliotheken, die über 25.000 Songs beinhalten, so Breen. Wer über dieses Grenze kommt, hat trotz Apples Versprechen bei Abschluss eines iTunes-Match-Abos werbefrei zu sein, immer wieder Unterbrechungen für Commercials. Dazu soll die Vorschlagsfunktion und die Senderlisten zum Entdecken neuer Musik noch unausgereift und mit zu wenig Variation bestückt sein. Breens Fazit daher: Musikfans können derzeit noch nicht glücklich werden mit iTunes Radio. Apple müsse noch viel tun, um aus iTunes Radio ein attraktives Angebot zu machen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iTunes Radio: In den USA ein Flop?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Na logisch! Und es wird nicht nur in den USA ein Flop. Genau so eine Totgeburt wie Ping.
Hätten mal lieber FM Radio integrieren sollen.

Seh ich genauso. Da ist die Konkurrenz zu stark und weit besser, was Möglichkeiten und Angebot betrifft.

Zwei Dumme - ein Gedanke.

"Aussagenkräftige Zahlen zu den Abos gibt es allerdings derzeit noch nicht."
Es gibt keine Abos für iTunes Radio. Müsste die Frau Drssler eigentlich wissen.
Ansonsten wieder mal nur die üblichen nachgeplapperten Gerüchte und Behauptungen.
Good job, Nadine. ^^