Neues aus dem Magic-Wunderland

Multi-touch zum Anziehen: Apple arbeitet an magischem Handschuh

Die Koreaner bedienen ihr iPhone im Winter mit Würstchen. Andernorts setzt man bei der iPhone-Steuerung auf die Nasenspitze oder kauft überteuerte High-Tech-Handschuhe. Auch bei Apple schlägt die Hardware-Entwicklung manchmal seltsame Wege ein.  

Von   Uhr
Anzeige

Anstatt sich auf die Entwicklung von Touch-Screens zu konzentrieren, die auch mit gewöhnlichen Handschuhen bedient werden können, patentiert man stattdessen einen magischen Handschuh.

Apples neuste Patent-Anmeldung beschreibt einen zweischichtigen Handschuh. Die innere Schicht soll dabei aus einem Material bestehen, das ähnlich der menschlichen Haut in der Lage ist, elektrische Ladungen zu transportieren. Diese Schicht muss nicht wärmend oder wasserabweisend sein, denn diese Funktion bleibt der äußeren Schicht des Handschuhs vorbehalten. Damit die Touch-Screen-taugliche innere Schicht des Handschuhs nach außen gelangen kann, schlägt Apple an den Fingerspitzen eine Öffnung vor, die von einem elastischen Material verschlossen wird. Streckt der Anwender den Finger oder schiebt den Handschuh nach hinten, tritt die innere Schicht hervor und ermöglicht so die Bedienung des Touch-Gerätes. Was daran so magic sein soll, geht aus der Patentanmeldung allerdings nicht hervor.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Multi-touch zum Anziehen: Apple arbeitet an magischem Handschuh" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Lest Ihr Euch die Artikel eigentlich nicht mehr durch bevor Ihr die veröffentlicht? Hint -> Gleich in der ersten Zeile! ;)

Ähhhm, was soll an dieser Innenschicht so magisch sein? Ich bediene auf der Arbeit mein iPhone auch mit Nitril-Handschuhen ... na klar wärmen die nicht aber von High-Tech-Innenschicht brauch dann ja wohl nicht die Rede sein ;-)

"Anstatt sich auf die Entwicklung von Touch-Screens zu konzentrieren, die auch mit gewöhnlichen Handschuhen bedient werden können, patentiert man stattdessen einen magischen Handschuh."
Ist doch inzwischen normal bei apple hab ich das Gefühl,... wird irgendwo eine idee erfunden die Geld bringt patentieren!

"Anstatt sich auf die Entwicklung von Touch-Screens zu konzentrieren, die auch mit gewöhnlichen Handschuhen bedient werden können, patentiert man stattdessen einen magischen Handschuh."

Wäre es nicht problematisch wenn Touch-Screens mit gewöhnlichen Stoffen geführt werden könnten und dann zum Beispiel beim iPad der Ärmel dauernd das Display streift?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.