IDC-Zahlen

Weltweite Tablet-Verkäufe stagnieren

Der Tablet-Markt wächst deutlich langsamer als früher, nicht nur Apple muss diese Erfahrung machen, sondern auch die Konkurrenz. IDC-Vizepräsident Tom Mainelli macht dafür die immer größeren Smartphones verantwortlich, außerdem sähen Tablet-Besitzer wenig Gründe, auf ein aktuelleres Gerät zu wechseln.

Von   Uhr

Dabei wird der Tablet-Markt immer größer, auch weil die IDC immer wieder ihre Kriterien ändert: Letztes Jahr kamen Kinder-Tablets hinzu, dieses Jahr Netbook-Hybriden mit Windows.  Früher wurde für das iPad und Tablets wie das Galaxy Tab extra die Bezeichnung "Media Tablet" geschaffen, um die vermeintlich reinen Medien-Konsummaschinen nicht mit den Tablets zum Arbeiten, oder gar den PCs zu zählen.

Einen Trend, an dem die IDC festhält, ist aber die Prognose, dass Apple die Tablet-Verkäufe nicht mehr dominieren werde. Im ersten Quartal kam Apple auf einen Marktanteil von 32,5 Prozent und verlor auch bei den Verkäufen. Samsung lieferte hingegen im Vorjahresvergleich fast drei Millionen Tablets mehr aus und kommt auf einen Marktanteil von 22,3 Prozent. Alle anderen Hersteller spielen praktisch keine Rolle, selbst Asus (Nexus 7) und Amazon (Kindle Fire) schätzt die IDC eher schwach ein.

Die IDC nennt die Zahlen "vorläufig" und behält sich eine nachträgliche Korrektur vor. So glauben die Marktforscher, dass Samsung im ersten Quartal 2013 300000 weniger Tablets ausgeliefert hat, als zunächst angenommen. Das bei Apple eine solche Korrektur nicht statt findet, liegt daran, dass Apple die einzige Firma ist, die Tablet-Verkaufszahlen meldet.

Hauptkonkurrent Samsung setzt dagegen auf eine Mischung aus niedrigen Preisen, vielen ausgelieferten (aber nicht zwangsläufig durchverkauften) Tablets und Bundling-Angeboten: In den USA gab es bei verschiedenen Carriern ein Galaxy Tab 3 ohne Aufpreis beim Kauf eines Galaxy S5 dazu.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Weltweite Tablet-Verkäufe stagnieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich wollte mir auch ein neues iPad kaufen, aber das tolle iOS7 und Plastik-Display (die Vorgängerversionen hatten eine wertige Glasabdeckung) lösten keine Begeisterung aus. Ich bleibe bei meinem iPad1. Ich kann mich noch an die große Freude beim Kauf damals erinnern.

Da hast du recht.
Wer braucht schon ein Tablet technisch auf dem neuesten Stand.
Sind eh die meiste Zeit nur mit auf dem Klo.

Alle iPad Displays sind aus Glas, nicht aus Plastik.

Ist zwar Glas, ist aber sehr dünn und fühlt sich daher wie Plastik an. Ist ein bekanntes "Problem".

Dass es dünner ist, ist mir auch aufgefallen. Das ist aber kein Problem. Dafür ist das Air deutlich leichter, was bei längerem Gebrauch sehr angenehm ist.

Ich finde die Gewichtsabnahme angenehm. Kenne das iPad4 meiner Eltern: uff, ist das auf Dauer schwer! Mein iPad Air (mein erstes Tablet) dagegen leicht zu halten, auch bei längerem Gebrauch!

Finde das iPad Air ebenfalls überragend! Kann nichts daran aussetzen!

Selten so überflüssige Kommentare gelesen:

"Ich bleibe bei meinem iPad1"
"Sind eh die meiste Zeit nur mit auf dem Klo."
"fühlt sich daher wie Plastik an"

Lest ihr euch eigentlich eure Kommentare nochmal durch oder bleibt das Gehirn bis nach dem "Sende-Button drücken" im Ruhemodus?

Ruhemodus? Ich schalte das Hirn entweder gleich aus oder erst gar nicht an bevor ich auf MacLife surfe. Sonst hält man das ohnehin nicht mehr aus!

Like :-)

Ich glaube das der Tablet Trend bald abnehmen wird, weil die Kunden merken das ein Tablet ein Notebook leider nicht ersetzen kann. Ein Tablet ist eine nette Ergänzung aber kein Ersatz.

Pauschale Aussage ---- Kommt drauf an, was man vorrangig machen will.

Der Punkt ist doch der - Der Tablet-Markt wird denke ich seine Sättigung erreichen. Und in den meisten Fällen werden die Tablets eben zum Fratzenbuchen, Emailen, surfen etc. verwendet. Da brauchts nicht jedes Jahr das neueste Modell. Sobald man eine Aufgabe erledigen muss, die etwas Schreibarbeit erfordert ist ein Tablet nicht die beste Wahl. Ich kenne einige, die aus genau dem Grund sich eben keines kaufen. Ich leg auch immer das iPad weg und geh an den Rechner, sobald ich mehr als 2 Sätze schreiben muss.

Weltweiter Bratpfannenmarkt stagniert! 235 pro Haushalt scheinen genug! Was jetzt? Warten bis die kaputt gehen, oder was?

Ich nutze mein iPad hauptsächlich beruflich! Zuhause wird ein bisserl gesurt, Vodeos geschnitten, Fotos optimiert. Stereoanlage, Licht gesteuert. Ansonsten kaum zu gebrauchen ;)

Stagnieren tut hier vor allem guter Journalismus! Beachtlich ist auch das Hirnwachstum der pöbelnd androiden Unterschicht: Tendenz stark abnehmend!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.