Screenshot-Sammlung

iOS 7: So sieht das neue Betriebssystem auf dem iPad aus

Mit der zweiten Beta von iOS 7 hat Apple die Vorabversion des iOS-6-Nachfolgers auch für das iPad und das iPad mini zur Verfügung gestellt. Obwohl das nächste große Update für Apples iOS-Geräte noch alles andere als fehlerfrei und fertig ist, vermittelt die Vorabversion bereits jetzt einen ersten Eindruck, in welche Richtung sich iOS künftig entwickeln wird.

Von   Uhr

Weniger ist mehr, so Apples neue Devise. Keine Lederoptik, Holznachahmung oder gar Leinenhintergründe. Stattdessen setzt Cupertino unter der Federführung von Jony Ive auf eine minimalistische Mischung aus Weiß, Grau und Blau. In den meisten Apps, wie in den Einstellungen, Safari, Mail oder Nachrichten scheint sich Apple bereits dem finalen Resultat zu nähern.

Apps wie Musik, Uhr, Notizen oder Game Center machen derzeit hingegen noch einen „Work in Progress“-Eindruck. Vor allem das Game Center scheint für Apple im momentanen Zustand noch eine Art Spielwiese zu sein. Zwar ist die Casino-Optik passé, doch statt des kühlen iOS-7-Designs setzt sich das Game Center aus bunten Blasen zusammen die bei einer Berührung wild in alle Richtungen verschwimmen, um mit einem Übergang auf einer neuen Ansicht zu landen.

Im Gegensatz zu iOS 7 Beta 2 auf dem iPhone ist die Vorabversion auf dem iPad der dritten Generation noch recht ruckelig. Nicht alle Apps laufen stabil und auch mit der Darstellung der Menüleiste hat das iPad derzeit noch zu kämpfen. Spätestens im Herbst, wenn Apple die fertige Version von iOS 7 veröffentlicht, dürften diese Kinderkrankheiten jedoch der Vergangenheit angehören. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 7: So sieht das neue Betriebssystem auf dem iPad aus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Schöne Zusammenstellung.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.