Android-Smartphone und -Tablets mit OS X synchronisieren

Datenabgleich zwischen Android und Mac: So funktioniert es

Zwar sind iPhone und iPad für viele Apple-Jünger nach wie vor erste Wahl, wenn es um Smartphones und Tablets geht, aber auch Android-Geräte stoßen bei immer mehr Mac-Anwendern auf Interesse. Die Datenübernahme stellt aber viele vor Probleme. Wie Sie diese umgehen können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Von   Uhr

Apple gilt als Erfinder des Smartphones und Tablets mit Multitouch-Bedienung. Den von der kalifornischen Computerfirma mitbegründeten Markt dominieren mittlerweile aber andere. Laut diverser Marktforschungsinstitute hat Apple mit iOS, unter dem iPod touch, iPhone und iPad laufen, nur mehr einen Marktanteil von 10-15%, während Android – in seinen diversen Versionen – auf nahezu 80% aller Smartphones und Tablets seinen Dienst tut. Natürlich hat iOS nach wie vor einige große Vorteile gegenüber dem stark fragmentierten Android, das einerseits in vielen unterschiedlichen und zum Teil sogar veralteten Versionen sowie andererseits mit diversen Anpassungen versehen auf den Geräten zahlreicher Hersteller installiert ist.

Nicht desto trotz gibt es natürlich auch gewichtige Gründe, sich gegen Geräte mit iOS und für ein Android-Smartphone oder Tablet zu entscheiden. Die größere Auswahl, der günstigere Anschaffungspreis und die ausgefeilten Einstellungsmöglichkeiten sind nur einige davon. Aber auch das leistungsfähigste Smartphone oder Tablet hat nur eingeschränkten Nutzen, wenn die Synchronisation der wichtigsten Daten oder zumindest das Kopieren von Dateien zwischen Mac und Android-Gerät nicht möglich ist.

Wege des Datenaustauschs

Um die Daten zwischen dem Mac und einem Android-Gerät auszutauschen, haben Sie mehrere Möglichkeiten, die sich je nach der Art der Daten stark von einander unterscheiden.

Per Kabel: Um Dokumente und Mediendateien auf das Android-Gerät zu kopieren oder vom Android-Gerät auf den Mac, schließen Sie das Android-Gerät über ein herkömmliches USB-Kabel an den Mac an. Anschließend wird auf dem Android-Gerät der so genannte MTP (Media Transfer Protocol)-Modus aktiviert. Dieser ermöglicht es, über eine von Google bereitgestellte Anwendung (Android File Transfer) Daten hin- und her zu kopieren. Android File Transfer können Sie kostenlos herunterladen.

Ähnlich gehen Sie vor, wenn Sie stattdessen Fotos vom Android-Gerät importieren möchten – über iPhoto oder die Digitale-Bilder-App. Allerdings müssen Sie hier am Android-Gerät statt des MTP-Modus den PTP (Picture Transfer Protocol)-Modus einschalten.

Musik- und andere Mediendateien können Sie ebenfalls mittels des MTP-Modus und Android File Transfer austauschen. Allerdings erfolgt dies manuell, das heißt es findet hierbei keine Synchronisation statt. Wiedergabelisten von iTunes werden ebenfalls nicht unterstützt. Zudem müssen Sie selbst dafür Sorge tragen, dass die Mediendateien von den entsprechenden Android-Apps auch geöffnet und abgespielt werden können.

Per Google und Dropbox: Um Kalender- und Adressdaten abzugleichen, ist ein Google-Konto sinnvoll. Hierüber lassen sich zudem Lesezeichen synchronisieren. Allerdings müssen Sie hierfür sowohl auf dem Mac als auch dem Android-Gerät Google Chrome als Web-Browser verwenden. Dateien können Sie zudem über ein Dropbox-Konto bequem zwischen Android-Gerät und Mac hin- und her kopieren.

Per App: Die dritte Möglichkeit ist schließlich der Einsatz diverser Hilfsprogramme. So können Sie mit der App DoubleTwist beziehungsweise AirSync und Ihrem Pendant für den Mac die meisten Mediendateien Ihrer Mediathek inklusive Wiedergabelisten abgleichen – siehe dazu den Abschnitt weiter unten.

Android File Transfer einsetzen

Der einfachste aber auch unbequemste Weg ist die Verbindung des Android-Geräts mit dem Mac über ein handelsübliches USB-Kabel. Stellen Sie zunächst die USB-Verbindung mit dem Mac her. Am oberen Rand des Bildschirms erscheint nun die Meldung „Als Mediengerät angeschlossen“. Tippen Sie auf diesen Eintrag und wählen Sie anschließend die Einstellung „Verbinden als Mediengerät (MTP) aus. Als nächstes starten Sie Android File Transfer (Dateiübertragung für Android). Umgehend wird im Hauptfenster die Ordnerstruktur Ihres Android-Gerätes angezeigt. Zudem sehen Sie in der Statusleiste, wie viel freier Speicher dort noch vorhanden ist. Kopieren Sie nun die gewünschten Daten in die entsprechenden Ordner. Also Musik in den Ordner „Music“, Filme in den Ordner „Movies“ und so weiter. Schließen Sie anschließend das Programm und trennen Sie die Verbindung wieder.

Das Google-Konto und Dropbox nutzen

Adressen, Kalender, Lesezeichen gleichen Sie allerdings am bequemsten über Ihr Google-Konto ab, das Sie auf dem Android-Gerät ohnehin anlegen müssen. Richten Sie auf dem Mac ebenfalls Ihr Google-Konto ein und nehmen Sie einige weitere Einstellungen vor dann steht zumindest der Synchronisation von Adressen, Terminen undLesezeichen nichts mehr im Weg. Dateien können hingegen über Dropbox den Weg vom Mac auf das Android-Gerät oder umgekehrt finden. Wie die geht, erfahren Sie im Workshop auf der übernächsten Seite.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Datenabgleich zwischen Android und Mac: So funktioniert es" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Guter Artikel, auch wenn ich nicht verstehen kann welche Flachpfeife freiwillig ein Unterschichten-Smartphone mit seinem Mac verbinden will^^!

Nun, Herr Pfeiffer, es gibt da durchaus Leute, die sind auf den Gebrauch mehrerer SIM-Karten angewiesen und haben deshalb mehrere Smartphones in Benutzung. Mein Zweitgerät ist ein Sony mit Dual-SIM und bei jeder Benutzung von Android lerne ich das iOS mehr schätzen.

Trotzdem habe ich mir auch schon die Frage gestellt, wie ich die Daten besser zwischen den Geräten synchronisieren kann und da kommt mir dieser Artikel sehr gelegen. Danke deshalb für diesen Artikel!

Des Weiteren sind sehr viele Smartphones bei weitem besser als ein iPhone. Wie zum Beispiel das HTC One, LG G 2 und Sony Xperia Z1

Wenn nur das Betriebssystem dieser Smartphones nicht drauf wäre...

Knalltüte

d'accord

d'accord

vielleicht solche, die sich zu schade sind, mit "Flachpfeifen" wie Ihnen in eine Schublade gesteckt zu werden..

naja... früher waren iPhones halt die einzig wahren Smartphones. Jetzt gibt es viele andere Alternativen, die nicht schlechter sind. Anders schon, aber nicht zwangsweise schlechter - dafür günstiger.
ich hatte bisher auch iphones, seit es sie gibt und überlege trotzdem, ob ich mein iPhone 4 nicht durch etwas grünes ersetze. Warum? Weil ich erstens keine 700 Euro habe und sich zweitens meine Nutzung wieder in geregelte Bahnen bewegt: also telefonieren, whats app, Facebook (darauf könnt ich noch verzichten) und ein paar unwichtigere dinge, die auch vom macbook aus funktionieren..

Ich glaub's ja nicht:

Steht in einem offiziellen redaktionellen Beitrag der MacLife wirklich die herabsetzende Bezeichnung "Apple-Jünger"? Und offensichtlich noch nicht mal mit ironischem Unterton. Unfassbar ...

Tja, sogar auf Maclife werden die iBoys schon verarscht. Bald haben sie gar kein Rückzugsgebiet mehr. Mac-Harry vielleicht noch, aber der hat ja die Kommentar Funktion auch schon deaktiviert, weil er keine Stichhaltigen Argumente pro Apple liefern konnte.

Nee, eher um auf solchen Schwachsinn wie deine Kommentare nicht reagieren zu müssen...
Wie armselig muss doch die Android-(Win)-Welt sein, wenn man sich schon auf MacLife tummeln muss!?!

Echt mal, bleibt in euren Unterschichten Foren!!!

Unterschicht? Wohl eher hier wo man seine eigenen Leser als Jünger deklassiert. LOL

Menschen aufgrund deren Smartphone in bestimmte Schichten einordnen zu wollen ist schon verdammt dumm. Wer hier Kommentare in dieser Richtung abgibt, zeigt damit nur, welch geistiger Tiefflieger er doch ist.

Diese Kommentare sind alle von Typen ohne Gehirnen. ALLE!!!!!!

Gehirnen? Ach so!!!!!!

wenn die Autoren sich auf die technische Lösung konzentrieren würden, wäre der Austausch der Informationen wirklich etwas wert.
Es muss nicht sein, in einem solchen Forum so herabwürdigend über Nutzer des einen oder anderen Systems, Gerätes oder PDA´s herzuziehen.
Vorschlag: nachdenken, wenn es einen Beitrag zur Lösung darstellt, dann schreiben, ansonsten ruhe bewahren.

Wie schön. Der "ich schreib jeden Tag mindestens einmal das Wort iBoy" Mädel ist wieder unterwegs. Scheinst dich ja mächtig für Apple zu interessieren. Blöd gell, wenn man immer nur davon träumen kann, weil die Kohle knapp ist. Mensch arbeite mal vernünftig und nutze Deine Zeit sinnvoll. Dann klappt es auch mit dem iPhone und Dein kindlicher Frust ist vorbei. Los!

Muss sich nicht jeder über "Premium" Produkte definieren. Bei dir klappts ja auch nur mit Finanzierung. Du scheint es ja nötig zu haben.

Datenübertragung für Android funktioniert nicht mit meinem Galaxy S4

Nachdem sich das WLAN und BT bei meinem iPhone 4s durch das iOS7 Update verabschiedete, habe ich mir ein Android Smartphone gekauft. Ja, es ist aus Plastik und ja, es ist nicht iOS!!!! Zwar vermisse ich iOS auf dem Smartphone, dafür habe ich aber nicht einmal 200€ ausgegeben, es ist geringfügig größer als mein 4s, Akku lässt sich austauschen und Android 4.4.2 läuft drauf. Leider habe ich keine Garantieansprüche für mein iPhone - echt schade und es schmerzt sehr, dennoch hoffe ich immernoch, das ein Fix von Apple erscheinen wird, der das Problem löst - mittlerweile gibt es tausende von User, die das gleiche Schicksal ereilte wie mich.

Leider muss beim jetzigen Gerät auf iTunes Match verzichten, alles andere (Kalender, Kontakte etc) lässt sich via entsprechender Apps schön syncen.

Und was ist mit AirDroid? Ich benutze es für Datenabgleich zwischen Linux und Mac OSX und bis ganz zufrieden.

Was seid Ihr hier zu größten Teil für Nationsdeppen ?? Wenn ich eurer Arrogantes Unterschichtengelaber schon höre gehört euch mit der flachen Hand eine in die Fresse. Eine echte Peinlichkeit was inzwischen für Genetischer Sondermüll auf dieser Erde existiert !!!

Danke für den Beitrag.

Dank Google sofort gefunden, und so innerhalb von 5 min meine Dateien vom SAMSUNG S3 auf das Macbook kopiert.

Nebenbei verwende ich auch noch Windows.

Und einen großen Vorteil haben die anderen, sie sind viel offener und freier Konfigurierbar.
Trotzdem mag ich den bzw das Macbook. Aber ich habe es auch nur zum Bilder sortieren

Immer wieder witzig, die Wortgefechte zwischen Apple-Jüngern und Android-Fanboys (bevor Apple wieder ein grosser Player wurde, waren es noch die Scharmützel zwischen Linux-Gläubigen und Windows-Usern). Kommt mir immer vor, wie kleine Jungs die darum streiten wer den grösseren Papa hat oder mehr Matchboxautos besitzt! Männer bleiben halt ewig kleine Jungs, nur die Spielzeuge um die man sich streitet werden immer teurer! Ich schliesse mich da selbst nicht aus und ertappe mich auch ab und an mal dabei meine Matchbox-Sammlung zu präsentieren! ;-) Darf man alles nicht so ernst nehmen, ist halt der typische Männer-Schwa..-Vergleich, glaube nicht das Frauen so was machen!

Immer wieder nervend, diese Geschwafel von "Gästen", die keine Traute haben, sich zu identifizieren.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.