Strom und Platz sparen leichtgemacht

OS X Lion: MacBook-Display deaktivieren

Apples MacBook-Serie eignet sich optimal für die Arbeit am heimischen Schreibtisch. Zusätzlichen Komfort bietet ein größerer Monitor sowie Tastatur und Maus oder Magic Trackpad. Das MacBook-eigene Display kann in dem Fall aus Platz- und Stromspar-Gründen deaktiviert werden. Unter OS X Lion ist dies besonders einfach.

Von   Uhr

Bisher war die Prozedur eher mühselig: MacBook mit dem Monitor verbinden, zuklappen und auf Standby schalten lassen, um das Gerät dann wieder per Mausbewegung oder Tastaturanschlag zu wecken.

Nur bei GRAVIS: Die „Lion Upgrade Edition“

Sofern ein externer Monitor unter OS X Lion an das MacBook angeschlossen ist, gilt auch hier das Zuklappen als Voraussetzung für den Ein-Monitor-Betrieb. Allerdings wechselt der Mac ab sofort nicht mehr in den Standby-Modus, sondern deaktiviert lediglich das interne Display.

Wird das MacBook-Display wieder benötigt, genügt es den Mac aufzuklappen. Der bisherige Umweg über Systemeinstellung, Monitore und der Schaltfläche Monitore erkennen gehört somit ebenfalls der Vergangenheit an.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "OS X Lion: MacBook-Display deaktivieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Frage ist dann aber ob bei einem MBP das Display dadurch beschädigt wird, denn bei einem grafikfressenden Spiel oder Programm dreht der Lüfter ganz schön auf und erzeugt unterm Bildschirm viel Hitze die sich dann womöglich anstaut. Wie sind eure Ehrfahrungen? Lasst ihr euer MBP aufgeklappt deswegen oder macht das dem Display nichts aus?

Mal ehrlich: warum denn auf das zweite Display verzichten? Eignet sich doch pirma für skype, mail usw.....

Du hast das Problem genau erkannt. Die Redakteure würden sich besser mal mit den Grundlagen des Systems beschäftigen, als sich primär mit Spekulationen über mögliche neue Produkte von Apple abzugeben. Klappt man den Bildschirm runter, ist ein wichtiger Teil des Kühlsystems verschlossen. Das MacBook wird ja geöffnet oft schon sehr warm...

... dann klappst Du es wieder auf. Ich habe in der Entwicklungsphase einen Enhancement Request gestellt, um diese Option (bei geöffnetem MBP den MBP-Screen auszuschalten) möglich wäre. Tja, iss eben nicht.

Aber noch was: Meckre nicht so unqualifiziert die Redaktion an ...

Das unqualifizierte anmeckern ging in die Richtung, dass man kaum noch vernünftige Tipps zum Umgang mit dem Mac bekommt, sondern bei vielen Seiten bzgl. Mac von den Redaktionen fast nur noch spekuliert wird, was alles so kommt, was dann oft doch nicht eintrifft. In der Richtung: Quellen die in der Vergangenheit recht Zuverlässig waren berichten, Lion kommt am 17. Juli..... Heute ist gerade mal eine Ausnahme, wo man auch wieder mal Tips in Richtung Bedienung des Macs bekommt.

und wie kann man einstellen, dass es wie früher in den standby fährt?
finde diese neue funktion mehr als nervig!

Absoluter Horror,
der Lüfter läuft nun kontinuierlich weil der Deckel immer drauf ist..

Das ist ja wohl ein Scherz, diese Veränderung als Verbesserung zu bezeichnen.

Offensichtlich ist es jetzt nicht mehr möglich nur mit dem externen Monitor zu arbeiten und das MacBook zur besseren Kühlung bzw. zur Nutzung der Kamera aufzuklappen.

Das verhagelt mir echt die Laune. So ne Riesen Scheiße!!!

Gibt's vielleicht eine App welche dafür sorgt, dass das interne Display trotz Öffnen des MacBooks aus bleibt? Kennt sich da jemand aus?

Einfach die Helligkeit runterdrehen....auf der letzten Stufe geht es aus...

Netter Vorschlag, aber macht nicht glücklich. Das interne Display ist dann dunkel..richtig. Trotzdem wird das Display noch von der Graka befeuert, und genau das möchte ich ja vermeiden. Die "volle Leistung - meines bescheidenem MacBooks - soll dem 24" Cinema Display zur Verfügung stehen.

und wie bekomm ich dann mein vollbild am externen monitor?

Meine Fresse am liebsten würde ich jetzt den Scheiß Löwen vom Tisch schmeißen und dem Schneeleoparden wieder die Macht geben. Bei zugeklapptem MacBook kackt leider sofort jeglicher WLAN Kontakt ab und ich MUSS das Teil aufklappen. WOW!!! Eine Spiegelung des verpixelten Mini Displays!!! Kann ich den externen Monitor ja gleich vom Tisch schmeißen!

Zwar keine Professionelle Lösung, aber als Übergang: einen kleinen Magneten links neben die fn-Taste legen. Das schaltet das Display ab.

hm, das geht aber leider erst ab Uni-Body Mac's. Ich habe noch eins das mechanisch verriegelt und da gibt es den Magneten anscheinend nicht. Leider!

witzigerweise hab ich gerade vollbild. macbook ist aufgeklappt und der macbook bildschirm ist aus. also irgendwie scheints doch zu gehen, aber keine ahnung was ich gemacht habe

schade, fand die Funktion beim SnowLeo praktisch, betreibe ein MacBook Pro an einem 23" Monitor.
Um die iSight Cam zu nutzen muss man ja zwangsläufig den Deckel hochklappen, dann geht aber automatisch das Display an :-( wie kann man das abstellen?

bin die person über dir. ich hatte mein macbook so wie bei snow leo aus dem ruhezustand geweckt und habe nun vollbild. dummerweise habe ihc keinen sound ^^

Sofern ein externer Monitor unter OS X Lion an das MacBook angeschlossen ist, gilt auch hier das Zuklappen als Voraussetzung für den Ein-Monitor-Betrieb. Allerdings wechselt der Mac ab sofort nicht mehr in den Standby-Modus, sondern deaktiviert lediglich das interne Display.==> Das Bild auf dem "externen" Monitor ist dann bei mir weg. Erst wenn ich das Display wieder aufklappe ist das Bild auch auf "externen" Monitor wieder da.
Also klappt das leider nicht so wie es sollte

ist das was die ganze zeit diskutiert wird, dass dies mist ist

dieses verhalten ist ein riesen haufen dampfender scheisse! ganz besonders wenn man die neue fullscreen-app funktion verwendet. dann ist nämlich der zweite bildschirm unbenutzbar und zeigt lediglich das nicht sonderlich schöne missioncontrol hintergrundbild an.

wer eine lösung (software, dh. ohne magnete) kennt, bitte für den rest der welt hier posten (erstes resultat meiner google suche nach dem problem)

Das ist ein deutlicher Rückschritt. Nun kann man nicht einfach mal das MacBook zuklappen, um es in den Ruhezustand zu bringen. Es gibt ja nicht einmal eine Einstellmöglichkeit, dieses alte Verhalten wiederherzustellen.

Hallo.

Kann nun das Diplay zuklappen ohne das der externe Monitor abgeschalten wird.
Habe aber nix geändert.

Hallo,
nach diversen Test´s mit meinem 24" Cinema Display kann ich nun folgende Aussagen treffen: MacBook 7,1, 2,4 , 4Gb RAM ; 24" Cinema Display

1.) trotz geschlossenem MacBook Display, geringerer Temperaturanstieg als erwartet > von 68 auf 72 Grad

2) Lüfter verhält sich halbwegs normal ; benutze allerdings Fan Control, so dass ich keine Aussage treffen kann wie es sich ohne diese Software verhält.

3.) WLAN Probleme treten auch mit geschlossenem DIsplay "nicht" mehr auf

Mein MacBook 5,1 überhitzt sich in Spielen selbst wenn es einen Spalt weit geöffnet ist (gerade so weit, dass das built-in Display ausgeschaltet ist). Kann über ne halbe Stunde dauern bis es auf maximaler Temperatur ist.
Das Überhitzen äußert sich in Aussetzern der CPU was zu einer schönen Dia-Show führt.

Aufgeklappt gibt es keine Temperaturprobleme. Deshalb benutze ich vorübergehend einen Magneten.
(Der Zuklapp-Sensor befindet sich bei meinem MacBook ganz rechts außen unterhalb der Tastatur)

Ja die Magneten Lösung benutze ich aktuell auch, hier weitere Informationen dazu!
http://isycn.de/lion-os-x-internen-bildschirm-ausschalten-ohne-zuklappen/2756

Hab das neue MacBook Air mit OS Lion und nutze auch einen externen Monitor über DVI, den ich als Hauptmonitor betreibe.
Bei mir geht das MacBook Air komplett in den Ruhestand, wenn ich den Deckel zuklappe und mein externer Monitor geht auch aus, sodass ich nicht weiterarbeiten kann.

Würde daher auch gerne wissen, wie man den internen Monitor ausschalten kann OHNE diesen zuklappen zu müssen und auch ohne einen Magneten zu verwenden...

Hoffe auch rasche und funktionierende Hilfe...

Ich hab momentan kein zweites Display an der Hand, aber was passiert wenn man über shift+control+auswerfen den Monitor abschaltet? Geht dann der zweite auch aus?

Beste Grüße

Diese Lösung hat mir geholfen, ist jetzt wieder wie in Snow Leo:
https://discussions.apple.com/message/16059565#16059565

schaut euch das hier mal an, habe ich heute gefunden und soll wohl ohne magneten klappen

http://tamasgal.com/wordpress/2011/09/lion-und-externer-monitor-am-macbook-pro/

Ja danke! Funktioniert wunderbar!!

Das ganze funktioniert aber nur, wenn das Netzteil am MBP angeschlossen ist - korrekt? Im Batteriebetrieb geht das MBP auch mit Lion in Standby - zumindest ist das bei mir so - irgendwelche Tipps?

Also bei manchen frag ich mich schon wirklich ob die sich überhaupt mal mit dem Ding beschäftigen...klar ist Apple eigl so simpel konzipiert, dass man hier gleich die einfachste Lösung Lösung nimmt und wenn die nicht passt, dann gehts nicht. Dennoch gibts auch beim MacBook seine Kniffeleien. Vll einfach mal das MB an den Fernseher anschließen und gleichzeitig aber dem guten Stück auch Saft geben (Netzstecker in die Dose!) Bild wird übertragen und das Teil kann ohne Probleme zugeklappt werden und siehe da der Externe Bildschrim ist noch da!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.