Top-Themen

Themen

Service

Test

Reserve-Akku im Test

Test: Just Mobile TopGum, powered by hardwrk – Powerbank für iPhone und Co.

TopGum, hardwrk-Edition im Test. Wer viel auf Achse ist und sein iPhone dabei intensiv nutzt, kennt das Problem: Lange bevor der Tag zu Ende ist, nährt sich der Akkufüllstand gefährlich dem roten Bereich. Dass gerade dann keine Steckdose in der Nähe ist, darf einmal mehr als Beweis für die universelle Gültigkeit von Murphys Gesetz gewertet werden. Abhilfe versprechen sogenannte Powerbanks.

Im Prinzip handelt es sich bei einer Powerbank um ein externes Akkupaket, welches das iPhone (und andere via USB zu ladende Gerätschaften) unterwegs netzunabhängig mit Strom versorgen zu vermag. Die Auswahl an Formen und Farben ist dabei vielfältig. Beim für exquisites Design bekannten Zubehörhersteller Just Mobile setzt man auf genau ebenjenes: Die augenzwinkernd als TopGum betitelte Powerbank sieht schick aus, das Gehäuse ist aus hochwertigem Aluminum gefertigt. In der von uns getesteten Version ziert darüber hinaus das dezente Logo von hardwrk den Akku.

Sehr kurz, aber dennoch praktisch: Ein Lightning-Stecker ist in das Akkupack integriert.
Sehr kurz, aber dennoch praktisch: Ein Lightning-Stecker ist in das Akkupack integriert. (Bild: Stefan Molz)

In der Praxis überzeugt die Backup-Batterie durch clevere Funktionen im Detail. Der Ladevorgang des Akkus an sich lässt sich dank mitgeliefertem Dock auch ohne das Stecken von Kabeln durchführen – das ist praktisch, dank automatischer Abschaltung des Ladevorgangs ist der Akku quasi jederzeit optimal geladen und unmittelbar bereit zum Mitnehmen. Praktisch ist zudem das integrierte Lightning-Kabel. Dieses ist zwar sehr kurz, verknotet sich dafür aber auch nicht und entbindet den Anwender davon, beim Packen an eine weitere Strippe denken zu müssen. Neben dem integrierten Lightning-Stecker steht darüber hinaus eine USB-Buchse zum Laden weiterer Geräte bereit – ein Micro-USB-Kabel befindet sich zur Freude von Windows-Phone- und Android-Usern im Lieferumfang, zudem dient das Kabel zum Laden der Powerbank.

160 Gramm bringt TopGum auf die Waage, das sind rund 20 Gramm mehr als ein iPhone 6s. In der Laptop- oder Handtasche stört das zusätzliche Gewicht aber kaum kaum.
160 Gramm bringt TopGum auf die Waage, das sind rund 20 Gramm mehr als ein iPhone 6s. In der Laptop- oder Handtasche stört das zusätzliche Gewicht aber kaum kaum. (Bild: Stefan Molz)

Die Ladeschale ermöglicht das Laden ohne Steckverbindung.
Die Ladeschale ermöglicht das Laden ohne Steckverbindung. (Bild: Stefan Molz)

Ausprobiert: TENC, die selbstheilende iPhone-Hülle

„TENC ist ein Meisterwerk technischer Virtuosität“ heißt es auf der Website von hardwrk. Da lautet die berechtigte Frage, ob das nicht vielleicht nicht doch etwas dick aufgetragen ist für eine iPhone-Hülle.

Ist es. Doch die schnörkellose Hülle verfügt tatsächlich über eine Besonderheit: Kleine Schrammen und sonstige Macken „heilen“ dank einer besonderen Beschichtung des Kunststoffs von selbst. Und das nicht nur auf dem PR-Papier sondern auch in der Praxis: Selbst nach zwei Wochen in den Unwägbarkeiten einer Redakteurs-Hosentasche sah die Hülle (nebst iPhone) praktisch neuwertig aus. Funktional gibt es von unserer Seite aus hierfür eine glatte 1, zumal sich der Kunststoff angenehm in der Hand anfühlt. Das Design hingegen ist Geschmacksache – als augenfälliges modisches Statement taugt TENC sicherlich nicht, eher richtet sich die Hülle an Puristen und Fans von Apples eigenem Design.

Auch bei TENC handelt es sich um ein Produkt von Just Mobile, welches ab sofort auch bei hardwrk zu haben ist. Dort ist die iPhone 6/iPhone 6s-Hülle zum Preis von 24,95 Euro in den Farbvarianten kristallklar und mattschwarz erhältlich.

Die technischen Eckdaten des TopGums können sich sehen lassen. Bezüglich der Kapazität liegt TopGum im oberen Mittelfeld: 6000 mAh reichen aus, um ein iPhone 6s in der Praxis etwas mehr als zweimal vollständig zu laden, den Akku eines iPhone 6s Plus 1,5-mal mit Strom versorgen und ein iPad Air 2 zumindest zu etwas mehr als der Hälfte wieder aufzutanken. Ausgangsseitig liegen am Lightning-Stecker hierzu 2,4A an, an der USB-Buchse 1A – der Ladevorgang geht entsprechend flott über die Bühne und ist kaum langsamer als bei der Verwendung eines Ladegerätes. Der Füllstand des Reserveakkus wird dabei gut sichtbar über vier weiß leuchtende LEDs visualisiert. Bleibt der Ladevorgang. Um die geleerte Powerbank vollständig wieder aufzuladen, ist ein rund vier stündiger Boxenstopp einzukalkulieren.

Testergebnis
ProduktnameTopGum
HerstellerJust Mobile/hardwrk
Preis79,95 €
Webseitehttps://www.hardwrk.com
Pro
  • zeitloses Design, praktische Ladestation, integriertes Lightning-Kabel, integrierte Ladestandanzeige
Contra
  • Qualität hat ihren Preis
SystemvoraussetzungenMit Liebe zum Detail: TopGum ist ein sehr gutes Akkupack, das nicht nur gut aussieht sondern auch in der Praxis überzeugt.
Bewertung
1.5
gut
 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Test: Just Mobile TopGum, powered by hardwrk – Powerbank für iPhone und Co." äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.