Tipps & Tricks

Mit diesen neun Tipps hast du Apple Music im Griff

Apples Musik-App gehört von Anfang an zu iOS. Im Laufe der Jahre änderte sich nicht nur das Aussehen, sondern auch zahlreiche Funktionen. Besonders Nutzer von Apple Music können von vielen Feature profitieren, die man nicht auf anhieb entdeckt.

Von   Uhr

Hast du noch coole Tipps für Apple Music auf Lager?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mit diesen neun Tipps hast du Apple Music im Griff" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

auch nach langer Zeit gibt es noch genug Macken. Beispielsweise könnte man in Albumansicht durchaus auch den Titel anzeigen, wenn im Album nur ein Titel steckt, der durchaus anders heisst. Solche 'Kleinigkeiten' haben Apple einmal ausgezeichnet.

Ich finds furchtbar, letztens mein Musikprobeabo auch gekündigt. Ganz ehrlich: ging früher auch ohne Musicabonnement. Heute soll man sich eine Internetflat mit hohem GB–Volumen und monatlichem zB Musicabo aufs Auge drücken, nur um Music zu hören. Kostet wieviel? – Und irgendwann stell ich mich auch hin und hinterfrage diese gesamten von Anbietern gern verkauften monatlichen oder jährlichen Abodienste / Apps für was auch immer und sage mir: neee, mit mir nicht.

Also Musik als Wecker auswählen klappt zwar in der Theorie. Aber es wird immer ein Standardton gespielt. Das ist schon seit Jahren ein Problem, was sich nicht ändert. Ist mir aber auch irgendwie egal. Der gute alte Radiowecker macht den Job viel besser :-)