Reparatur

Das können Sie tun, wenn die EFI-Partition Ihres Macs einen Defekt aufweist

Es passiert sehr selten, aber es kann passieren - der Mac startet nicht. Dies könnte an einer defekten oder beschädigten EFI-Partition liegen, die typischerweise für den Start zuständig ist. Sollte ein Problem vorliegen, bleibt man bereits im Startbildschirm mit dem Apple-Logo stecken und endet dann mit einem Start im Recovery-Modus. Wie lässt sich aber die EFI-Bootpartition reparieren?

Von   Uhr

Wenn Ihr Mac bereits beim Startvorgang hängen bleibt oder Probleme macht, kann dies zwei Gründe haben. Zum einen kann das Startvolumen einen Defekt aufweisen, dessen Reparatur wir erst vor Kurzem genau erklärt haben. Auf der anderen Seite kann der Fehler tiefgreifender sein und mit der EFI-Partition zusammenhängen. Diese ist für den Startvorgang verantwortlich und kann grundsätzlich als Bios-Nachfolger bezeichnet werden, die zahlreiche Basisfunktionen verwaltet.

So reparieren Sie eine defekte oder beschädigte EFI-Partition

Liegt das Problem nicht beim Startvolumen, sollte man den Fehler bei der EFI-Partition vermuten. Deren Reparatur kann sich dennoch als schwierig erweisen. Selbstredend ließe sich auf die Command-Line-Werkzeuge fsck oder diskutil zurückgreifen, aber es geht auch einfacher. Installiere macOS High Sierra einfach neu. Dazu stellt Apple drei Methoden zur Auswahl: Verwende entweder eine bootfähiges Laufwerk (oder USB-Stick), den Standard-Recovery-Modus oder die Internet-Recovery-Funktion. 

Wir schließen die Neuinstallation über ein bootfähiges Laufwerk direkt aus, da dieses die Erstellung eines selbigen voraussetzt. Sollte der Bootvorgang weiterhin über die systemeigene Recovery-Partition möglich sein, kann man beispielsweise macOS High Sierra auch über den normalen Recovery-Modus installieren. Dazu halten Sie während des Systemstarts die Befehlstaste (cmd) + (r) gedrückt und wählen dort die Neuinstallation aus. 

Sollte Ihr Mac aber wider erwarten nicht mehr booten, dann sollte man auf die Installation via Internet setzen. Um diese zu starten, halten Sie während des Bootprozesses die Optionstaste (alt) + Befehlstaste (cmd) + (r) auf Ihrer Tastatur gedrückt. Nachdem Sie Ihre WLAN-Zugangsdaten eingegeben haben, werden schon erste Daten auf Ihren Mac heruntergeladen. Sobald das macOS-Dienstprogramm erscheint, wählen Sie „macOS erneut installieren“ aus, woraufhin sämtliche benötigte Daten aus dem Internet geladen werden. Dies kann je nach Internetverbindung einige Zeit in Anspruch nehmen, bevor Sie die leicht verständliche Ersteinrichtung ausführen können. Beachten Sie dabei, dass dann das Betriebssystem heruntergeladen wird, mit dem Ihr Mac ausgeliefert wurde.

Die Internet-Recovery-Funktion hat allerdings auch ihre Grenzen. Diese liegen allerdings in der Software. So funktioniert das Feature laut Apple bei folgenden Geräten erst mit einer aktualisierten EFI-Firmware-ROM:

  • MacBook Pro (13", Anfang 2011)
  • MacBook Pro (15", Anfang 2011)
  • MacBook Pro (17", Anfang 2011)
  • iMac (21,5", Mitte 2011)
  • iMac (27", Mitte 2011)
  • MacBook (13", Mitte 2010)
  • MacBook Pro (13", Mitte 2010)
  • Mac mini (Mitte 2010)
  • MacBook Pro (15" & 17", Mitte 2010)
  • iMac (21,5" & 27", Mitte 2010)
  • MacBook Air (11" & 13", Ende 2010)

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Das können Sie tun, wenn die EFI-Partition Ihres Macs einen Defekt aufweist " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.