Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Speichersparend

iOS 11 bringt HEIF & HEVC: Das müssen Sie jetzt über die neuen Kameraformate wissen

Gestern Abend veröffentlichte Apple nach langer Betaphase iOS 11. Mit dem neuen Betriebssystem kommen nicht nur Veränderungen für das Kontrollzentrum und die Mitteilungszentrale, sondern auch die Kamera wurde leicht verändert. Konkret wurde neue Formate integriert, die die Größe von Fotos und Videos fast halbieren sollen – bei gleicher Qualität.  Doch die beiden Formate HEIF und HEVC sorgen nicht nur für Jubel, sondern derzeit auch für Ärger.

Wenn es um neue Standards geht, dann sieht man Apple oft als Vorreiter bei deren Integration. Jetzt hat sich das Unternehmen auch im Foto- und Video-Bereich von alten Standards verabschiedet und in iOS 11 HEIF sowie HEVC eingeführt. Bei HEIF handelt es um das High Efficiency Image File Format, welches die Bildgröße um ca. 40 Prozent gegenüber dem JPEG-Format einschrumpfen soll, während die Qualität vollständig erhalten bleibt. HEVC, die Kurzform für High Efficiency Video Coding, soll denselben Nutzen wie HEIF bringen – nur eben für Videos. Dadurch nehmen vor allem 4K-Aufnahmen weniger Platz auf den Geräten ein. So schön die Formate auf unseren Geräten mit iOS 11 oder macOS High Sierra Speicher sparen, so große Probleme kann es beim Teilen und übertragen der Medien geben. So unterstützt Windows 10 beide Formate noch nicht vollständig, sodass man darauf achten sollte.

Apple hat daher Einstellungen für maximale Kompatibilität integriert. Sie können auf der einen Seite das Format bei neueren Geräten festlegen. Öffnen Sie dazu die Einstellungs-App und wählen Sie aus der Liste „Kamera“ aus. Dort ist seit gestern der Unterpunkt „Formate“ zu finden. Ein Tipp darauf und Sie können sich zwischen dem neuen und dem alten Format entscheiden. 

Auf der anderen Seite können Sie die Aufnahmen auch vor dem Übertragen anpassen und sparen so ebenfalls Speicher. Wählen Sie dazu in den Einstellungen den Eintrag „Fotos“ aus. Am unteren Ende der Optionen sehen Sie den Bereich „Auf Mac oder PC übertragen“. Wählen Sie hier automatisch aus, um die Fotos und Videos in einem kompatiblen Format zu übertragen. So einfach umgehen Sie die Probleme mit den neuen Formaten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 11 bringt HEIF & HEVC: Das müssen Sie jetzt über die neuen Kameraformate wissen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Moin,

In den Einstellungen für die Kamera kann ich den Punkt nicht finden, kann es sein dass das 6s dieses Format zum Aufnehmen nicht unterstützt? Die bisherigen Infos schreiben meist ab 6s (plus) was irgendwie nicht ganz deutlich ist, schließlich gibt es keine Modellbezeichnung mit () .

gruss

sedl

Mojn!

Soweit mir bekannt kann das 6s (plus) diese Dateiformate nur dekodieren und nicht enkodieren. Das heißt man kann die Bilder/Videos in dem Format anzeigen, aber zum Beispiel neue Bilder/Videos werden immernoch im alten Format abgespeichert.

Gruß
Cluni

Danke, hatte ich mir fast gedacht.

gruss

sedl

Danke für den Tip, so erspare ich mir Ärger...

Download iOS 11 in Österreich /A1 noch nicht möglich?

Fotos werden erstmal beim Upgrade in die Cloud gespeichert, ob man das früher so eingestellt hatte oder nicht, schei... egal. Kann man deaktivieren? Klar, Apple sagt, dass in 30 Tagen die Fotos gelöscht werden. Was läuft da wirklich? In 30 Tagen? Nach der Auswertung für wen? FBI, CIA, NSA...?

Seit dem Update erkennt Fotos auf meinem Macbook nicht mehr welche Fotos schon übertragen wurden und synchronisiert sie immer wieder. Tierisch nervig das Ganze. Live Fotos werden jetzt als Videos übertragen.