Gefunden

Mit diesem Trick zeigt Ihnen der Finder auch versteckte Dateien an

Apple ist bekannt für seine einfachen und intuitiven Betriebssystem. Gerade am Mac ist vieles sehr einfach gehalten und bietet dennoch viel Tiefgang für erfahrenere Nutzer. Um das System nicht durch falsche Nutzung zu beschädigen, hat Apple viele wichtige Systemdateien und Ordner vor unseren Augen versteckt. Leider sind mancherorts nützliche Inhalte versteckt wurden. Mit einem kleinen Trick kann man versteckte Dateien im Finder wieder anzeigen lassen.

Von   Uhr

So lassen Sie sich versteckte Dateien im Finder anzeigen

Schritt 1: Öffnen Sie die Terminal-App. Diese finden Sie im Ordner „Programme“ in „Dienstprogramme“. Die Ordner erreichen Sie leicht über die Favoriten in der Seitenleiste des Finders.

Schritt 2: Geben Sie folgenden Befehl ein und bestätigen diesen mit der Enter-Taste:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool TRUE

(Bild: Screenshot)

Schritt 3: Damit die Änderungen wirksam und Ihnen versteckte Dateien im Finder angezeigt werden, müssen Sie selbigen neu starten. Dies erreichen Sie, indem Sie folgende Zeile in die Terminal-App eingiben und bestätigen:

killall Finder

Schritt 4: Im Finder werden Ihnen nun sämtliche Dateien angezeigt, die Sie ebenso leicht durchsuchen können. Seien Sie allerdings vorsichtig, da sich darunter einige wichtige Systemdateien befinden, deren Veränderung oder Beschädigung zu weitreichenden Folgen führen kann.

So blenden Sie versteckte Dateien im Finder wieder aus

Öffnen Sie einmal mehr die Terminal-App, wie in Schritt 1 beschrieben. Geben Sie dann folgenden Befehl ein:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool FALSE

Nach der Eingabe geben Sie wieder folgendes ein, um den Finder wieder neu zu starten:

killall Finder

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mit diesem Trick zeigt Ihnen der Finder auch versteckte Dateien an" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.