Gut zu wissen

Apple gibt Akku-Tipps: So verlängern Sie das Leben der Batterie

Seit Anfang letzten Jahres lässt sich detailliert der Akkustatus verfolgen. Dies beinhaltet neben Nutzungszeiten von Apps auch, wie viel der integrierte Akku beansprucht wurde. Ein weiteres Menü zeigt Ihnen zudem an, wie der Zustand Ihrer Batterie im Allgemeinen ist. Dazu zeigt Ihnen Apple die maximale Kapazität an, die sich mit jedem Ladezyklus geringfügig verringert. Apple gibt einige Tipps zur Batteriegesundheit.

Von   Uhr

Seit einiger Zeit betreibt Apple eine Sonderseite zu den Batterien. Dort beschreibt Apple unter anderen die Gründe, weshalb das Unternehmen Lithium-Ionen-Akkus verwendet und gibt Ihnen Tipps, wie Sie die Lebensdauer der Batterie verlängern können. Oftmals reicht es schon aus nur die vier Ratschläge des Unternehmens zu beherzigen, um möglichst lange Freude an den Geräten zu haben.

Immer auf dem neuesten Stand

Nachdem Apple in die Kritik geraten ist, weil man die Leistung älterer iPhone-Modelle gedrosselt hat, besserte das Unternehmen mit iOS 12 deutlich nach. Das neue Betriebssystem wurde gerade für ältere Geräte stark optimiert, sodass das Update für einen Leistungsschub und eine längere Akkulaufzeit sorgte. Apple empfiehlt daher stets die neuste Software auf allen Geräten zu verwenden.

Auf die Umgebungstemperaturen achten

Sowohl bei iOS-Geräten als auch bei MacBooks sowie der Apple Watch sollten Sie es vermeiden, dass die Umgebungstemperatur beim Ladevorgang über 35 °C liegt. Dies kann den Ladevorgang vorzeitig abbrechen und auch die Batterie beschädigen. Niedrige Temperaturen sind hingegen nicht ganz so schädlich, können aber die Laufzeit der Batterie vorübergehend verringern. 

Laden ohne Taschen oder Hüllen

Beim Laden kann können die Geräte schnell höhere Temperaturen erreichen. Dieser Effekt wird durch Hüllen oder Taschen verstärkt. Apple rät daher diese vor dem Aufladen zu entfernen, um zu starkes Erwärmen zu verhindern. 

Bei Einlagerung: Stets auf die Ladung achten

Sollten Sie Ihr MacBook oder den iPod touch längere Zeit nicht benutzen, dann empfiehlt Apple, dass die Geräte mit ungefähr 50 Prozent der Kapazität eingelagert wird. „Wird das Gerät mit vollständig entladener Batterie gelagert, kann der Zustand der Entladung so weit absinken, dass die Batterie keine Ladung mehr aufnehmen kann. Andersherum kann die Lagerung mit voll aufgeladener Batterie über längere Zeit zu teilweisem Verlust der Batteriekapazität führen, und damit zu verkürzter Batterielaufzeit.“

Daneben sollte das Gerät vollständig ausgeschaltet werden sowie kühl (unter 32 °C) und trocken gelagert werden. Zudem sollte regelmäßig kontrolliert werden, wie weit das Gerät entladen ist. Laut Apple sollte das Gerät alle sechs Monate auf 50 Prozent geladen werden, um Schäden zu verhindern. Damit Sie es nicht vergessen, können Sie sich im Kalender einen entsprechenden Vermerk eintragen. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple gibt Akku-Tipps: So verlängern Sie das Leben der Batterie" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.