Top-Themen

Themen

Service

News

iZone für Apple-Anwender, UHD-TV, Smart Watches

IFA 2013: Das erwartet Sie auf der großen Technik-Messe

Die IFA ist eine der erfolgreichsten Messen für Unterhaltungselektronik. Neben vielen neuen Produkten können Besucher auch einen Blick auf die Trends der kommenden Jahre werfen. Wer ausstellt und was gezeigt wird, im Überblick.

Vorab nutzte Samsung bereits die Gelegenheit und stellte die Smartwatch Galaxy Gear und das Phablet Galaxy Note 3 vor. Apple stellt wie üblich nicht auf der IFA aus. Dieses Jahr ist die IFA vom 6. bis 11. September geöffnet. Die Keynotes zur Eröffnung halten Pieter Nota von Philips Consumer Lifestyle, Dan Hesse von Sprint, Colin Angle von iRobot, Turan Erdogan von Vestel und Noel Lee von Monster.

Der Aufbau

Erste Anlaufstelle für Apple-Fans ist die IFA iZone in den Hallen 13 bis 16. Dort stellen Firmen ihre Produkte für Mac und iPhone vor und präsentieren die neuesten Apps.  Sehenswert ist mit Sicherheit auch die Halle 11.1: IFA TecWatch zeigt Technologien für die Märkte von morgen. Im Rahmen der IFA findet TEDx Berlin statt, ein unabhängig organisiertes TED-Event, in dem über zwanzig internationale und deutsche Referenten über Zukunftstechnologien sprechen werden.

Aussteller

Die großen Elektronik-Hersteller wie Samsung, Sony und Panasonic stellen auf der IFA aus, aber auch etwas weniger bekannte Hersteller nutzen die IFA-Bühne. Die chinesische Firma TongFang zeigt beispielsweise nicht nur einen Full-HD-Retro-Fernseher, sondern auch TV-Geräte im neuen UHD-Standard. Belkin präsentiert mit dem Thunderstorm ein Lautsprecher-Set, das aus jedem iPad ein Heimkino im Kleinformat macht. Etwas größer ist der Sonic Chair aus Deutschland: Die Halbkugel sorgt für den guten Klang, die Cinemizer-Brill von Zeiss für 3D-Bilder. Aber auch ein iMac lässt sich befestigen.

Sony bringt mit der DSC-QX10 und QX100 gleich eine komplette Kamera in einem Objektiv unter, die Steuerung erfolgt mit Ausnahme des Auslösers und Zooms über ein Smartphone.

Einen ungewöhnlichen All-in-One-PC zeigt LG: Der V960 ist mit einem 29-Zoll-Display im 21:9-Format ausgestattet.

Trends

Bei den Fernsehern geht der Trend trotz der ungeklärten Content-Frage klar in Richtung UHD 4K: Bei den mit der vierfachen HD-Auflösung ausgestatteten Geräten setzt ein Preisrutsch ein. Technisch punktet dabei Panasonic: Die Japaner zeigen auf der IFA das erste Gerät mit HDMI 2.0 und DisplayPort. Damit lassen sich Videos mit 60 Bildern pro Sekunde zuführen. Demnächst dürften auch auf YouTube mehr ultrahochauflösende Videos auftauchen, denn Acer hat ein Android-Phablet mit 4K-Videoaufnahme gezeigt - andere Hersteller folgen.

Als weiteren Trend haben die Firmen Wearables ausgemacht, am Körper tragbare Geräte, die mit dem Smartphone kommunizieren. Samsungs Galaxy Gear schaffte es sogar in die normalen Fernsehnachrichten, die intelligenten Uhren sind aber noch relativ klobig und müssen häufig aufgeladen werden.

Heimautomatisierung im Großen und Kleinen ist ein weiterer Trend. Auch hier ist das Smartphone der Schlüssel, um Beleuchtung und Rollläden zu kontrollieren. Da in vielen Haushalten ein WiFi-Netz vorhanden ist, liegt die Einstiegshürde für das automatisierte Heim niedrig.

Die Zukunft für Windows 8 auf ARM-CPUs sieht hingegen düster aus: Die PC-Hersteller bevorzugen Notebooks, Tablets und Convertibles auf Intel-Basis, die mit allen Windows-Programmen kompatibel sind. Das Update auf Windows 8.1 wird daran nichts ändern: Microsofts Übernahme von Nokias Kerngeschäft dürfte eher dazu führen, dass sich Firmen wie Acer und Asus nach Windows-Alternativen auch für Notebooks umsehen.

Mac Life verschenkt 5x2 Freikarten für die IFA 2013

Schnell sein lohnt sich: Wer uns über den unten genannten Link eine E-Mail mit dem Betreff „Freitickets IFA 2013“ schickt, sichert sich die Chance auf zwei Freikarten für die Internationale Funkausstellung in Berlin. Insgesamt stehen 5x2 E-Tickets bereit, die ersten fünf Einsendungen gewinnen – danach wird der untenstehende E-Mail-Link deaktiviert.

Hole dir JETZT deinen GRATIS IFA-Guide 2013!

Noch mehr Infos zur IFA finden sie in unserem großen „IFA Messe Guide 2013“ mit Hallenplan, der ab sofort als kostenloser Download bereitsteht.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "IFA 2013: Das erwartet Sie auf der großen Technik-Messe" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich stelle mir ernsthaft die Frage, was man mit einem 4k TV jetzt anfangen will. Das wenige Material an Filmen was es hierfür gibt kann es nicht sein. Ganz zu schweigen von TV Angeboten! Wenn man bedenkt wie lange es gedauert hat bis es die HD Auflösung von 1.080 hierfür benötigt hat.

Vermutlich wird dieses genauso lange dauern und somit ist das Technik für erst in 6 bis 7 Jahren.......